Frage von Beneizfame, 57

Wie komme ich los von ihr?

Hallo, ich M/18 war jetzt knapp seit 2 jahren mit meiner freundin zusammen.. doch jetzt hat sie schluss gemacht weil ich zu misstrauisch war.. ich bin einfach zu geprägt von den vorherigen beziehungen und konnte nicht anders... es tut mir auch sehr leid und so... aber die chance auf ein comeback gibt es nicht mehr.. ich muss irgendwie die trauergefühlr wegbekommen... denn wir versprachen uns beste freunde zu bleiben und sowas.. unddas liebesgefühl ist nicht mein problem. Das gefühl fühlt sich gut an. Ich will nurnnicht mehr weinen und das alles.. Ich bin sehr anhänglich und war/bin sehr fixiert auf sie und richtig abhängig von ihr... ich habe mein komplettesnsoziales umfeld vernachlässigt... unbewusst und jetzt habe ich niemanden... ich war derzeit auch in psyxhichatrischer behandlung.. was ich nicht weitermachen konnte wegen der trennung. Nichts desto trotz wieder zum thema... jetzt habe ich niemanden mehr... kann mit niemanden reden... mi h nicht ablenken... es gibt gar nichts mehr... wrüir haben auch nachts telefoniert und das geht mir sehr ab... am abend geht es mir immer am schlechtesten ... und cih brauche einfach hilfe... ich schaffe es nicht alleine...

Antwort
von RRRRDDDD, 35

Ablenkung, Ablenkung, Ablenkung. Soviel wie möglich rausgehen, Leute treffen, kommunizieren, am PC kommunizieren, lesen, TV; jeden Tag Ablenkung ohne Ende und es kann trotzdem Monate dauern, darauf mußt du dich einstellen. Ich spreche aus Erfahrung, habe trotz Idealbedingungen ( täglich viel unterwegs ) 10 Monate gebraucht ...

Es gilt auch JEDEN Kontakt mit der Ex konsequent zu vermeiden. Jeder Kontakt welcher Art auch immer würde dich zurückwerfen.

Kommentar von RRRRDDDD ,

Es gibt auch Rückschläge. Du denkst du hast es geschafft, aber plötzlich träumst du von ihr, oder du mußt plötzlich an sie denken. Davon nicht beeindrucken lassen. Das tut dem Abnabelungsprozeß keinen Abbruch !!!

Kommentar von Beneizfame ,

Vielen Dank für deine Hilfe aber es ist wirklich nicht so einfach. Ich habe nur noch meine PC Gaming Community die ich Leite.. aber die bringen mir nix.. die könnten mich schon ablenken. Aber wie gesagt... könnten. Ich habe nicht mal lust auf zocken... ich lieg den ganzen tag im bett und trauere nach... und der TV erinnert mich auch an sie... an die zeiten wo ich mit ihr einfach im bett lag und fernseh schaute.. und beinahe alles was tags über läuft hat sie gerne mit mir gesehen... es tut alles weh. Egal was.. 

Kommentar von RRRRDDDD ,

Ich kenne das. Die Zeit bringt`s auf jeden Fall. Versuche dich so gut es geht abzulenken. Du mußt dich zwingen den Hintern hochzukriegen. Du mußt wenigstens alles versuchen, dir immer und immer wieder vor Augen halten, daß sie abgehakt ist und fertig. Irgendwann hast du sie plötzlich aus dem Kopf. Das ist so. Das dauert aber, daran ist nichts zu ändern. Durch Ablenkung milderst du dein Leid ab.

Antwort
von Othiz, 18

Du bist bei weitem nicht der erste Mensch, der so etwas durch macht. Fast jeder kennt deine Situation. Und doch gibt es leider nur eine Rat: Die Zeit heilt alle Wunden. Lenk dich ab, ZWING dich, etwas zu unternehmen. Tu dir etwas gutes, kauf dir etwas, was du schon lange haben wolltest. Schau eine Serie, geh spazieren. Du darfst dich auch mit der Trennung auseinander setzen, Verdrängung wirft dich sonst irgendwann zurück. Deine Trauer ist normal, aber sie wird vergehen. Und dir muss klar sein, irgendwann kommt eine Frau, die lässt sich alle Frauen, bei denen du solche Gefühle durchgemacht hast, vergessen.

Viele Grüße!

Antwort
von Spoolemeizter, 15

Das klingt jetzt zwar dumm aber du musst einfach unter Leute in die disco oder sonst wo hin gehen damit du auch auf andere Gedanken kommst

Antwort
von elenore, 8

ich habe deine Text aufmerksam gelesen und will dir gerne antworten – so gut ich es eben vermag. du möchtest wissen wie man in absehbarer Zeit Abstand finden kann, und sich endlich von diesen Altlasten befreien kann.

Da kann man einem eigentlich immer nur dasselbe raten: Ablenkung ist alles!! Unternimm viel mit deinen Kumpels (aktiviere deine Freundschaften), das hindert dich daran, dir den Kopf zu zerbrechen!

Es ist klar dass man nicht von einem Moment auf den anderen von Beziehung zu Freundschaft wechseln kann...dafür muss Zeit vergehen in denen ihr den Kontakt am Besten abbrecht!! Anders wird es nicht funktionieren! Wenn jeder wieder sein eigenes Leben im Griff hat ist es möglich, über Freundschaft nachzudenken, eher nicht!!

Antwort
von ragglan, 17

Bist du aktuell noch in Behandlung?

Wenn nein, versuch es mal mit einer Gesprächstherapie. Der Therapeut ist dafür da, dass du dich selbst sortieren kannst, deine Möglichkeiten erkunden und schauen kannst, wo und letztendlich auch warum bei dir solche Blockaden und Abhängigkeiten aufkommen.

Antwort
von N3kr0One, 21

Und du meinst, du findest hier die richtige Hilfe?
Zunächst: du bist 18, wie kann man da schon mit seinem Leben nicht mehr klar kommen?....Das fängt erst an und wird nicht einfacher.
Wie sieht es beruflich bei dir aus?
Da dich nichts hält, kannst du einen Tapetenwechsel in Erwägung ziehen.
Neue Stadt, neue Freunde, neue Arbeit...mit 18 sollte dies nicht das größte Hindernis sein.
Zieh am Besten in eine WG, so hast du unweigerlich soziale Kontakte und lernst idR auch schnell neue Leute kennen.

Weiterhin würde ich den Kontakt mit der Freundin komplett abbrechen...was willst du dich mit ihr rum quälen?
Zieh einen vernünftigen Schlussstrich und lern aus deinen Fehlern.

Und hör auf zu heulen...meine Güte, wenn jemand in der Familie gestorben ist, oder du traumatische Erlebnisse im Kriegsgebiet hattest oder du der Spott der Familie bist, dann hast du einen Grund....reiß dich mal zusammen und beginne dein Leben zu Leben. Wie gesagt du stehst noch am Anfang und die Welt steht dir offen.
Mach was draus und lass dich nicht hängen.
Dieses ganze depressive Geheule ist eh nur eine Luxus-Krankheit....schau dir mal an was andere Junge Leute in deinem Alter in anderen Teilen der Welt leisten müssen.
Und ich rede nicht nur von 3. Welt Länder.

Kommentar von RRRRDDDD ,

Wenn du behauptest, man müsse problemlos mit Liebeskummer umgehen können, weil man 18 ist, hast du keine Ahnung vom Leben ...

Antwort
von Jakob9, 24

Wahrscheinlich stellst du dir oft die Frage: Was wäre wenn? Aber du musst einfach die Frage aus deinem Kopf streichen. Hört sie einfacher an als es in Wirklichkeit ist,aber nach einer Zeit geht es.
Und red dir nicht ein sie sei perfekt für dich gewesen. Wenn sie perfekt wäre und alles gestimmt hätte würdet ihr noch zusammen sein. Denk an was Schönes. Triff dich mit Freunden. Mach Sport mit viel Adrenalin. Versuch ein neues Mädchen kennen zu lernen.

Antwort
von Beneizfame, 5

Leute ich will euch allen herzlich vielen Dank sagen. Ihr habt mich alle etwas aufgebaut und mich gestärkt. Es tut gut soetwas zu fühlen das es leute gibt die einfach noch Glauben. Ich fühle mich stark einsam und alleine gelassen. Aber eure antworten haben meine Gefühle gerade erheblich gehoben :) dafür nochmal Danke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community