Frage von lis0206, 144

Wie komme ich leichter auf ein ungesatteltes Pferd?

Hallo liebe Community. Mein Problem ist folgendes: Ich reite in einer Reitschule einmal die Woche. Die Stute wo ich reite hat seit kurzem einen Sattelgurtdruck. Letzte Woche bin ich die Stute ohne Sattel geritten und ich hatte große Probleme beim Aufsteigen. Die Stute ist ca. 146cm groß und tragend. Ich benutze auch eine Aufstiegshilfe. Aber ich bin irgendwie nicht richtig hoch gekommen. Ich hatte schon ein Bein über dem Rücken, aber hatte keinen Schwung und die Reitlehrerin musste mir helfen. Ich find das ziemlich peinlich, da ich eigentlich nicht gerade unsportlich bin. Hat jemand von euch Tipps wie ich leichter auf die ungesattelte Stute aufsteigen kann? Schon mal vielen Dank!

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 82

üben.

vielleicht mal ein paar voltigier-stunden nehmen.

am leichtesten ist es, auf ein kanterndes (langsam galoppierendes) pferd draufzukommen. du "galoppierst" auf schulterhöhe nebenher, fasst in die mähne und lässt dich dann mit einem leichten sprung vom pferd quasi hochziehen.

das lernst du beim volitgieren. 

du solltest dafür aber keinesfalls stiefel oder stiefelschäfte anhaben, weil du dann viel zu unbeweglich bist. allenfalls ist das noch mit dem raufspringen möglich, wenn du weiche chaps tragst.

eine tragende stute sollte nach dem 8 trächtigkeitsmonat grundsätzlich nicht mehr ohne sattel geritten werden. die belastung der hinteren wirbelsäule ist in dieser zeit schon immens hoch.

wenn die stute in der trächtigkeit gurtdruck entwickelt, sollte mal der tierarzt kommen - es können ödeme sein. sollte die stute ödeme haben, sollte sie bis zum abfohlen gar nicht mehr geritten werden.

Kommentar von lis0206 ,

Ich hab schonmal Voltigierstunden genommen.

Die Stute ist noch nicht so weit. Eine Reitlehrerin meinte dass daß Winterfell zusammen gepresst wurde und dadurch der Druck entstand. Das haben mehrere Pferde an dem Hof.

Kommentar von ponyfliege ,

dann solltest du eigentlich raufkommen. schon im schritt ist es relativ einfach.

bei meinem konnte ich auch über die kruppe aufspringen - der war kummer gewohnt ;-)

wenns ihm nicht gepasst hätte, hätt er ja weggehen oder ausschlagen können...

Antwort
von dap123, 91

Gesünder fürs Pferd ist es, wenn du von einer Bank oder einem Hocker aufsteigst. Ansonsten lass dir helfen, dass ist nicht peinlich oder unsportlich sondern rückenschonender fürs Pferd - egal ob du sofort sitzt oder erst noch an der Seite hängst ;-)

Kommentar von lis0206 ,

Oki

Antwort
von MilleW, 34

Also: halte dich an einem Büschel Mähne fest, stell dich neben die Schulter, das Bein das außen ist zurück, mit Schwung nach vorne und auf bzw über den Rücken schwingen. Ich (1,53) komme so auf meine RB (1,40) wenn ich ohne Sattel reite. Klappt aber bei mir nur ohne Gerte, denn die stört mein Gleichgewicht dann iwie 😅 einfach üben ich habe da auch lange gebraucht. Und es tut ihm nicht weh, zumindest hat er noch nie gezeigt das es ihn stört.

Kommentar von lis0206 ,

Ok. Dankeschön 

Antwort
von FantaFanta76, 83

Erst mit dem Bauch rauf, dann das rechte Bein.

Antwort
von GuckLuck, 46

Wenn du schon mit einem Bein drüber bist, kannst du dich auch an der Mähne hoch ziehen (aber nimm bitte eine große dicke Strähne in die Hand, da du sonnst Haare ausreißt) bis du richtig sitzt ;)

Kommentar von lis0206 ,

Sie hat leider eine Stehmähne

Kommentar von GuckLuck ,

Geht trotzdem xD

Kommentar von lis0206 ,

Werd ich versuchen 😊

Kommentar von GuckLuck ,

👍🏼

Antwort
von Boxerfrau, 58

Hocker, Aufsteighilfe, Mauer, Bank, Putzkoffer

Kommentar von lis0206 ,

Ich benutze schon eine Aufstiegshilfe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten