Frage von Tinfoil, 69

Wie komme ich kurzfristig und möglichst günstig ins Ausland?

Hallo Ich habe seit diesem Jahr Abitur uns jobbe zurzeit, weil ich noch nicht studieren konnte. Ich habe früher nie darüber nachgedacht aber mittlerweile wächst in mir der Wunsch, in der Zeit vor meinem Studium ein paar Monate ins Ausland zu gehen!

Ich spiele mit dem Gedanken, irgendwo ein Praktikum im sozialen, psychologischen oder medizinischen Bereich zu machen. Auch Freiwilligenarbeit würde mir gefallen. Am liebsten würde ich so 2- 3 Monate in ein Asiatisches oder afrikanisches Land. Nun hab ich einen dieser gratis Kataloge von Praktikawelten. Die darin aufgeführten Angebote gefallen mir gut aber die Preise sind für meine Verhältnisse doch recht hoch :/ Deshalb habe ich nach geföderten Projekten gesucht, die Berwerbungen für sowas dauern aber meist viele Monate!

Kennt jemand vielleicht eine andere Möglichkeit, für wenig Geld im Ausland Erfahrungen zu sammeln? Hat einer von euch vielleicht schon Erfahrung mit Freiwilligendiensten im Ausland oder kennt jemand irgendwelche Geheimtipps? Bin für jede Hilfe dankbar!

Tinfoil

Antwort
von kulturweit, Business, 69

Hallo Tinfoil,

vielen Dank für Deine Frage! 

Wenn Du Dich fragst, mit welcher Organisation Du einen Freiwilligendienst antreten solltest, würden wir Dir immer gesetztlich geregelte Dienste (bspw. FSJ im Ausland, IJFD) empfehlen. Zum einen werden Freiwillige dabei in der Regel finanziell unterstützt, zum anderen gibt es immer eine pädagogische Begleitung in Form von Seminaren, die einen wichtigen Reflexionsraum für die eigenen Erlebnisse, die Haltung gegenüber dem persönlichen Handeln und dem Freiwilligendienst bieten.

Beispielweise gibt es da unser Programm kulturweit (6 oder 12 Monate, kulturweit.de), oder die Kolleginnen und Kollegen von weltwärts (6 bis 24 Monate weltwaerts.de). weltwärts hat einen entwicklungspolitischen Schwerpunkt, wohingegen kulturweit ein internationaler Kultur-Freiwilligendienst ist. D.h. junge Menschen engagieren sich in Kultur- und Bildungseinrichtungen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik weltweit, bspw. in Schulen mit deutschem Sprachprogramm, Goethe-Instituten oder beim DAAD. Die Bewerbungsrunde unseres Programms für einen Freiwilligendienst 2016 läuft derzeit noch bis 1. Dezember: bewerbung.kulturweit.de

Einen hervorragenden Überblick zu Programmen und den verschiedenen Möglichkeiten ins Ausland zu gehen, findest Du außerdem unter rausvonzuhaus.de.

Dein kulturweit-Team


Kommentar von Tinfoil ,

Vielen Dank für die Antwort!

über gesetzlich geregelte Dienste hab ich mich auch schon ein wenig informiert... allerdings ist mir aufgefallen, dass man sich da meist einige Monate, bevor man ins Ausland will, anmelden bzw. bewerben muss... die Zeit hab ich leider nicht!

6 Monate weg sein wäre mir auch wieder zu lang :/ ich dachte so an maximal 3 Monate.

Kommentar von kulturweit ,

Hallo Tinfoil,

ja, das stimmt natürlich. Bei kulturweit muss man sich beispielsweise 10 Monate im Voraus bewerben. Kosten für Essen und Unterkunft, für die pädagogische Begleitung und die Administration, für den Flug oder für Versicherungen fallen immer an und müssen bei staatlich geförderten Programmen dafür nicht selbst getragen werden.

Was die Dauer angeht, sagen wir immer: Es braucht Zeit, um sich in einem neuen Umfeld zu orientieren und irgendwann auch anzukommen. Dafür sind sechs Monate besser geeignet als drei und zwölf bessert als sechs Monate.

Viele geförderte Programme haben eine gesetzliche Altersbeschränkung (auf Grund der Gesetze, nach denen sie organisiert sind) und die Chance, daran teilnehmen zu können, verstreicht auch wieder.

Antwort
von Tjork, 68

Hallo Tinfoil,

Schau dir doch mal unsere Homepage an: www.you4ghana.de

Wir führen Freiwilligenarbeit und Hilfsprojekte in Ghana durch und benötigen immer Unterstützung. Du könntest im sozialen oder medizinischen Bereich tätig werden. Dein Vorhaben lässt sich schnell organisieren und kostet auch nicht so viel, wie bei Praktikawelten.

Wir würden uns freuen bald von dir zu hören!

Kommentar von Tinfoil ,

Hört sich wirklich interessant an, aber Flüge nach Ghana sind doch unheimlich teuer, oder? 

Kommentar von Tjork ,

Zwischen 500-600€ bekommt man normalerweise Hin- und Rückflug. Ist das für dich zu teuer? Kontaktier mich doch mal über die E-Mail Adresse, die auf unserer Seite angegeben ist. Dann kann ich dir noch ein paar Dinge unter "vier Augen" erzählen.

Antwort
von trelos, 55

ich war letzen winter reisen in guatemala! könntest 3 monate mit wenig geld heir durchkommen. gute! zimmer mit bad schon ab 7€, sehr basic bedeutend weniger, lebenshaltungskosten sehr! wenig, junge hostelreisende brauchen 500euro im monat, ich brauchte 700 mit reisen+ alk+rauch+transport+ mal ein ausflug. man kann ab 50euro/monat am atitlan see was mieten - ist grandios dort!

da ich es als frechheit empfinde jungen menschen für freiwillige arbeit auch noch geld aus der nase zu ziehen!

rund um den see und in antigua(geniale konlonialstadt, sprachschulzentrum uvm) gibts viele sozialprojekte, da kannst du dir sogar vor ort was suchen. immer und überall kann man hier local sinnvoll helfen .

als benefit würde ich sehen, daß du nach einigen monaten hier fliessend spanisch kannst, weitere fremdsprache hilft immer.

glg


Kommentar von Tinfoil ,

sprechen die leute dort auch englisch? ich kann nämlich absolut kein spanisch xD

Kommentar von trelos ,

nein, eh klar, zentralamerika, spanisch. hättest eine weitere (sehr einfache) fremdsprache gelernt.... just 4 fun

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community