Frage von CeZ0x, 25

Wie komme ich in ein klartraum habe schon viele Videos geguckt hat aber nichts gebracht?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von jackjack1995, 5

Hast du dir auch schon mal die Videos von Nicolas und Thomas von KlareTraeume auf YouTube angeschaut? Ich finde, sie machen gute Klartraumvideos und geben auch hilfreiche Tipps zum Thema Klartraum. Durch ihre gut erklärte Videoanleitung der DILD-Technik und ihren hilfreichen Tipps, habe ich vor 4 Jahren nach 4 Wochen Training und Übung meinen 1. erfolgreichen Klartraum gehabt und bin heute erfahrener geworden. Ansonsten Stelle dir am Tag mehrmals die kritischen Fragen und mache RCs. Eine kritische Frage könnte sein: "Träume ich oder bin ich wach? Wo bin ich?" Im Traum befindet man sich nämlich oftmals an einem unbekannten Ort wieder, den man noch nie gesehen hat, so wie es sehr oft bei mir der Fall ist. Ist dem nicht so, können in Traum allerdings große Unterschiede im Gegensatz zur Realität auftreten. " Wie bin ich hierher gekommen?" Man erinnert sich eigentlich nie an den Anfang eines Traumes und man befindet sich meistens immer mitten drin in einer Szenerie und man weiß nicht, wie man dort hin gekommen ist. Manchmal fehlt einem auch der ganze Tag. "Ist hier etwas unlogisch?" Schaue dir mehrmals am Tag deine Umgebung genauer an, um nach Trauminhalten Ausschau zu halten, die auf einen Traum hindeuten können. Zum Beispiel, wenn dir eine Situation seltsam vorkommt und du denkst, das könnte doch jetzt ein Traum sein, dann mache ein RC und stelle dir die kritischen Fragen. Oder siehst du eine verstorbene Person aus deiner Familie? Dann ist das definitiv seltsam. Mache auch da ein RC  und stelle dir die kritischen Fragen. Oder ist das Blatt des Baumes vielleicht blau oder hat das Blatt die Regenbogenfarbe rot, orange, gelb, grün, blau, lila? Dann träumst du womöglich. Mache auch da wieder ein RC und stelle dir die kritischen Fragen. "Macht das Sinn, das diese Person hier ist?" Im Traum treten manchmal Personen auf, die in der Realität eigentlich nicht bei dir sind, wie zum Beispiel Schauspieler oder längst verstorbene Personen. Mache auch da wieder ein RC und stelle dir die kritischen Fragen. Oder wenn die Uhr zum Beispiel komische Zeichen und Symbole aufweisen, mache ein RC und stelle dir die kritischen Fragen. Irgendwann wirst du dir die kritischen Fragen auch im Traum stellen und auch RCs machen, wirst klar und bist im Klartraum. Ich mache das oft so, das ich eine Autosuggestion mache. Ich sage mir dann jeden Tag vor dem Einschlafen oder auch tagsüber: "Im Traum bemerke ich das ich träume." Oder: "Im Traum mache ich RCs und bemerke das ich träume." Oder: "Im Traum stelle ich mir die kritischen Fragen und bemerke das ich träume." Oder:"Ich werde heute klar träumen." Oder wenn du dich an deine Träume erinnern willst, sage dir: "Wenn ich aufwache, erinnere ich mich an meine Träume." Schreibst du auch ein Traumtagebuch und ist dir aufgefallen, das du sehr oft von einem gleichen Gegenstand, einem gleichen Ort, einer gleiche Person etc. träumst, ist das ein Traumzeichen. Dann kannst du dir auch sagen: "Wenn ich von X (ein gleicher Gegenstand, Ort, Person etc.) Träume, mache ich ein RC und bemerke das ich träume." Seitdem ich die Autosuggestion anwendet, natürlich auch mit den kritischen Frage und den RCs,  bekomme ich öfter Klarträume. Manchmal sind es 3 Klarträume an 3 Tagen, also jeden Tag 1 Klartraum, manchmal sind es 1-2 Klarträume die Woche und manchmal aber auch mal 1 Klartraum in 2 Wochen. Wenn du noch Fragen hast, schreib mich ruhig an. Ich kenne mich mit dem Thema aus. 

Antwort
von elagtric, 6

Also bewusst in einen Klartraum eintreten geht eigentlich garnicht. Du kannst höchstens versuchen, einen Klartraum anhand verschiedener Merkmale als solchen zu erkennen.

Bei mir ist es immer so, dass ich im Traum fliegen kann. Also ich laufe beispielsweise eine Strasse lang und kann auf einmal Anlauf nehmen oder gar aus dem Stand 50 oder 100 Meter weit oder hoch springen / segeln. Ab diesem Zeitpunkt kann ich den Traum in einem gewissen Maße steuern. Sprich : hierhin springen, dorthin springen,  alles von oben betrachten. Macht einen Heidenspass und tut auf irgendeine unerklärliche Art gut. So als ob man sich sportlich auspowern würde. In letzter Zeit springe ich immer an Hochspannungsleitungen vorbei. Verlangt auch einiges an Übung  :)




Antwort
von graystorm, 10

unser gehirn speichert viel am tag und das wird halt in der nacht verarbeitet, das schaffst du schon

Antwort
von Einhorn64, 10

Was ist ein klartraum??

Kommentar von Noozix ,

Eine Traumart, in der du selbst kontrollieren kannst, was du machst und was geschieht ;) 

Kommentar von Einhorn64 ,

Danke ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten