Frage von awesome57, 95

Wie komme ich endlich über sie hinweg?

Vorweg, ich versuche mich möglicjst kurz zu halten, auch wenn ich einen Roman darüber schreiben könnte. Ich bekomme sie einfach nicht mehr aus meinem Kopf. Habe letztes jahr eine Arbeitskollegin näher kennengelernt, immer mehr mit ihr geschrieben und stundenlang mit ihr telefoniert. Wir haben uns auch miteinander getroffen. Letztendlich kam sie dann zum Entschluss, dass es angeblich nicht passen würde und ich ein Problem hätte etc. pp. Habe ihre Argumentation auch nicht verstanden. Ist jedoch ne andere Geschichte. Ich musste wirklich tagtäglich an sie denken(was ich auch immernoch tue) Letztendlich hat sie mich dann ohne Vorwarnung bei jeglichen sozialen Netzwerken blockiert, was mir ehrlich gesagt schon sehr schmerzen bereitete. Teilweise musste ich mich bei dem Gedanken fast übergeben. Ich weiß, übertriebene Reaktion. Ich hab sie auch zur Rede gestellt und sie meinte, dass ich ihr nicht mehr schreiben solle und sie meine Nummer jetzt komplett lösche. Der Haken ist, ungelogen 48h vorher hat sie mir bei einem Treffen noch erzählt wie einzigartig und interessant sie mich fände und mir ohne Ende Komplimente gemacht, doch das Treffen eskalierte aufeinmal und ihre Stimmung wechselte zur besagten Abwehr- und Reuehaltung. Wie dem auch sei. Ich versuche sie echt zu vergessen. Ich bin mir auch darüber im klaren, dass es genügend andere frauen auf der welt gibt. Das Problem ist nur, dass wir uns auf der Arbeit immernoch wiedersehen und sie sich mit mir gezielt nicht mehr unterhält. Ich sehne mich so sehr danach, mit ihr wieder in Kontakt zu treten, trotz ihres Verhaltens mir gegenüber. Ich kann mir auch wirklich nicht erklären, was aufeinmal in ihr los war, dass sie so drastisch den Kontakt zu mir beenden wollte. Obwohl echt nicht viel gelaufen ist, hatte ich das Gefühl, dass ich mit ihr auf einer dermaßen guten Wellenlänge sei, dass sich hätte mehr daraus entwickeln können. Es klingt vll. naiv, aber ich hatte das Gefühl, sie sei und ist die Richtige... So sehr ich versuche sie zu vergessen, es will mir einfach nicht gelingen.

Antwort
von Quetzalcoatel, 31

Hey erstmal Kopf hoch du findest noch die Richtige- aber sie ist es denke ich mal nicht. Von ihrem Verhalten her zeigt sie deutlich das sie das sie eine Beziehung mit dir nicht will. Ich denke sie war erst am überlegen, in diesem "mal schauen ob wir passen" Modus und hat dann festgestellt das sie es doch nicht möchte- Sie wollte dich nicht verletzten, überhäuft dich also mit Komplmenten versucht aber gleichzeitig eine Schlusslinie zu ziehen. Vl hast du sie zu sehr bedrängt (jetzt nicht iw körperlich sondern warst einfach viel zu begeistert, aufdringlich und wolltest jede Sekunde bei ihr sein etc.) so dass sie so harsch reagiert hat. Leider können manche menschen sehr gut schauspielern und spielen anderen Personen- ohne es manchmal auch zu wollen- falsche Gefühle vor. Ich kenne das denn ich hatte eine Zeitlang mit mir selber zu kämpfen.  Dann konntest du das wahrscheinlich nicht verstehen warum sie plötzlich abblockt - Was sie dann nur noch abweisender gemacht hat - nehme ich mal an.  

Ich weiß nicht ob sie so ist, aber dieses Muster kommt mir einfach sehr bekannt vor und ich denke du hast sie verloren. Sie will nicht mit dir in einer Beziehung. Aber du hast auch nichts falsch gemacht. Es ist einfach ihre entscheidung und das musst du Akzeptieren. Ich weiß das ist mega schwer und so ein Liebeskummer den kann man nicht so einfach wegschlucken- nein je mehr man ihn verdrängt um so wuchtiger kommt er zurück. Ja du wirst erstmal tief unglücklich sein aber lass mich eins sagen: Es wird die Richtige noch kommen !lass den Kopf nicht hängen :) Versuche einfach dich derweilen mit deinen Freunden abzulenken oder Familie oder mit Sport . Und sprich mit deinen Freunden darüber. 

Am liebsten würde ich dir die traurigen Gedanken verscheuchen aber das geht leider nicht. Deswegen wünsche ich dir alles Gute :)

Kommentar von awesome57 ,

Erstmal Danke! Deine Antwort hat mir sehr geholfen. :)

Die Sache liegt jetzt mittlerweile schon einen Monat zurück. 

Ich werde dieses letzte Treffen nie mehr vergessen. 

Erst unterhalten wir uns 3h lang, kommen uns näher, waren kurz vor dem Kuss. Dann mussten wir abbrechen, weil es anfing zu regnen. Auf dem Rückweg erzählt sie mir nochmal, wie toll sie mich fände usw.

Ich hielt mich erst noch zurück, freute mich natürlich innerlich sehr.  

Als wir dann zurück bei dem Autos waren und noch ein wenig weiterspazieren wollten, da es aufgehört hatte zu regnen, sprang ihre Stimmung dann schlagartig um. Sie meinte: Ne! Das nervt mich!...steigerte sich immer weiter in die schlechte Laune. 

Ich wusste gar nicht wie mir geschah, schaute sie wie ein Auto an. Wir versuchten das ganze dann noch zu klären, was es immer weiter verschlimmerte, bis sie letztlich meinte, dass sie nach hause fahren wollte und das keinen sinn mache. 

Dazu sei noch gesagt, dass sie an dem Abend nach einem Treffen gefragt hat. Sie schrieb mich an und bat darum, sich zu treffen. 

Kommentar von Quetzalcoatel ,

Ich denke mal das sie es schon gereizt hat dich zu küssen und das sie hingerissen war aber dann sich gedacht hat: Was zum henker mache ich da. Ich kann das so schlecht erklären aber ich versuche das mal anhand meiner eignen Vergangenheit zu erklären -

Ich hab mich mal mit jmd. getroffen es war ein mega schöner Abend und ich war hin und her gerissen zwischen einfach den Moment genießen und der Vernunft. Am Ende haben wir uns geküsst und es war wundervoll und als wir dann Hand in Hand entlang spazierten wurde mir erst bewusst was ich damit ins Rollen gebracht hatte. Während er auf etwas wie Beziehung aus war , war ich eigentlich nur von der unvernunft mitgerissen worden - ich wolle eigentlich gar nichts von ihm (also keine Beziehung und auch keine Freundschaftplus ) - Und ich wusste nicht wie ich damit umgehen sollte und während er immer schwärmender wurde wurde ich immer kälter - Bis heute schäme ich mich dafür das ich so Gefühlskalt geworden bin - aber ich wusste damals einfach nicht wie ich ihm das hätte klar machen sollen (Ich hatte es versucht ihm zu erklären aber er hatte mich nicht verstanden und so versuchte ich es eben mit härte) - Naja deswegen kommt mir die Geschichte etwas bekannt vor. Ich bin nicht stolz darauf aber zum glück habe ich daraus gelernt. 

Nun ich könnte mir vorstellen das es ihr so ähnlich erging - Das würde jdf diesen komischen Gefühlswandel erklären. Vl kamen ihr auch alte Gedanken hoch (vl hast du sie an ihren Ex erinnert oder so? ) oder vl ist sie einfach psychisch labil (könnte wirklich vl eine Störung sein )   

Antwort
von Crassiella, 25

Oh du arme Sau,die GLEICHE Geschichte spielt/e sich bei mir ab. Die Umstände sind zwar etwas verändert, aber sonst gleich!   :(

Wie dumm das jetzt auch klingt,es ist leichter über einen Menschen hinweg zu kommen,der ein "Arschloxh" ist,als über einen,der "nichts" gemacht hat und "perfekt" ist. Werde dir nochmal klar,was alles passiert ist!  Dir wird auffallen,wie SEHR die Frau dich zerstört hat,so geht es mir auch und einem wird klar,von was für einer ... man eigentlich ge... wurde!!!   Wenn einem das erst klar wird,öffnen sich plötzlich die Augen***

Viel Glück 

Antwort
von imBastian, 41

Ich denke mal die Frau verletzt dich wirklich sehr, so wie es aussieht. Sie zerstört dich innerlich auch wenn das jetzt übertrieben klingt. Das Problem ist natürlich dass du sie auf deiner Arbeit sehen musst aber was ist wenn ihr einmal versucht im Klartext darüber zu reden? Heißt einfach für ein paar Stunden gegenseitig anschreien und offen diskutieren. Ansonsten, wenn das nicht geht, einfach in ein Kissen schreien. Klingt doof, funktioniert aber. Schrei einfach deine Sorgen in das Kissen und du wirst sehen dass es dir danach viel viel besser geht. Viel Glück! :) 

Antwort
von anastasia100, 16

Versuch so gut es geht die Gefühle die du hast zu unterdrücken sie hat dich verletzt und ist es nicht wert vllt wurde es ihr zu viel und sie hat schlechte Erfahrungen gemacht wer weiss das schon versuch einfach so normal wie möglich mit ihr klar zu kommen was die arbeit angeht und versuch nichts anderes ist besser so

Antwort
von Carrier, 35

Liegen die Gefühle denn offen?

Anders gesagt, stelle sie noch einmal zur Rede, und frage sie, warum sie nichts mehr mit dir zu tun haben will. Mach ihr klar dass du sie nicht in irgendetwas hineindrängen willst, wenn sie dich nicht mehr mag oder was auch immer, dann ist das ok, aber dass du gerne wissen willst, warum.

Wenn du nicht rausfindest, warum sie auf einmal nichts mehr will, wirst du auch nicht von ihr loskommen. Das müsst ihr irgendwie klarstellen, und vielleicht ergibt sich dann ja auch noch etwas positives daraus

Kommentar von awesome57 ,

Sie hat nie wirklich erklärt, was ihr Problem ist. 

Diverse Aussagen/Geünde, die sie mir nannte, werde ich nicht mehr so schnell vergessen und gleichzeitig auch nicht verstehen: 

"Ich möchte die 100%"

"Du musst noch Erfahrungen machen" 

"Einerseits finde ich dich....aber andererseits..."(den Satz hat sie nie beendet und wollte mir es auch nicht erklären. 

Wie oft ich hinterfragt habe, was sie mit diesen aussagen en detail meint. Sie hat sich nie präzise geäußert, sindern immer nur allgemein und weltlich gesprochen. 

Kommentar von Quetzalcoatel ,

"ich möchte die 100%" klingt für mich danach, als würde ihr die volle begeisterung fehelen- also dass sie dich gut findet usw. aber da fehlt einfach noch dieses etwas. Dieses etwas was dich einfach verrückt nach einem werden lässt und deinen Bauch Samba tanzen lässt.  So könnte ich mir das erklären  

Kommentar von Carrier ,

Hmm.

Wie jemand hier schon sagt, könnte sie das mit den "100 %" meinen, also das gewisse Etwas, das noch fehlt.

Ich würde mit ihr Klartext sprechen, ihr genau sagen, was du für sie empfindest und was sie dir bedeutet. Natürlich auf eine erwachsene Art und Weise.

Diese ganze Techtelmechtel und um den heißen Brei Gerede wird euch nicht weiter bringen

Kommentar von awesome57 ,

Danke für eure Mühe. In der Hinsicht hab ich aufgegeben. Ich hab ihr damals gesagt, wo sie bei mir steht und das führte nur zum Verlust von Anziehungskraft. 

Ich komme mir auf der jetzt nur so blöd vor. Wir wechseln arbeitsbedingt nur ein paar worte, obwohl ich mich wie ein wasserfall mit ihr unterhalten könnte/möchte. Innerlich macht mich das jedes Mal kaputt. Ich stehe dann da, und man sieht mir richtig an, wie ich im Kopf bin und mich dad zerfrisst. Sie hingegen ist komplett kalt und lässt sich nichts anmerken bzw. interessiert sich nicht dafür. 

Hinzu kommt, dass sie mit einem anderen Arbeitskollegen dann extra noch die ganze Zeit eine Art Flirterei betreibt und dem hinterherläuft und dauerhaft lacht. 

Und ich bin leider ein Mensch, der seine Emotionen schlecht verstecken kann und bin dann etwas angekratzt. Das schlimme ist, dass die arbeit mich auch nicht wirklich davon ablenken kann.

Kommentar von Carrier ,

Das Problem ist, dass das vermutlich nicht aufhören wird, bis ihr euch nicht mehr oft seht, was aufgrund eurer Arbeitsstelle wohl schwer wird, wenn keiner von euch kündigt, was ja nicht wirklich eine Möglichkeit ist.

Mein Ratschlag an dich: Geh in dich hinein, mache dir wirklich klar, dass du mit dieser Frau nicht zusammen sein wirst. Akzeptiere den Schmerz, den diese Tatsache verursacht, akzeptiere die Trauer. Das ist ein Prozess, den du vermutlich nicht von heute auf morgen machen kannst, sondern durchaus mehrere Wochen benötigen kann.

Wenn du dich bereit fühlst, dann rede nochmal mit ihr. Mache dir selber vor dem Gespräch klar, dass was auch immer dabei rauskommen wird, du des akzeptieren wirst und loslassen. Mache dir das wirklich klar, bevor du mit ihr sprichst, sei dir bewusst, dass das ein Abschluss wird.
Wenn du dann mit ihr sprichst, dann lege alles offen. Sage ihr, wie du in letzter Zeit gefühlt hast, dass dich das alles mitgenommen hat, was du für sie empfindest, und alles weitere, was dir auf dem Herzen liegt. Suche dir dafür einen Moment, in dem ihr beide auch wirklich Zeit dafür habt, nichts sollte dem Gespräch in die Quere kommen können. Wenn du fertig bist mit reden sag ihr auch, dass du damit abschließen möchtest, aber du dafür ein finales Wort von ihr brauchst. Kein drum herum, kein rausreden, keine unklaren oder relativen Worte. Klipp und klar, wie sie zu der Sache steht.

Ob das Gespräch nun so ausgeht, dass ihr nochmal zueinander findet, oder dass ihr nun getrennte Wege geht, das weiß nur Gott. Auf jeden Fall wirst du danach denke ich im Stande sein, weiter zu gehen und das Ganze hinter dir zu lassen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft auf dem Weg dahin und hoffe das Beste für dich!

Antwort
von xBeautifulPainx, 29

Wenn du das gleiche Gefühl hast wie ich einmal, dann hast du da lange dran zu nagen.. Ist echt ärgerlich, wenn man jemanden perfekt findet, obwohl man weiß, dass Sie eigentlich das Gegenteil ist.. Was mir geholfen hat war Ablenkung, unter Leute gehen und versuchen, eine Art Freundschaft aufrecht zu erhalten. Irgendwann kommt ne bessere und dann fällt dir auch auf, dass sowas nur eine ganz ekelige Frau abziehen würde..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community