Frage von minaflowers, 156

Wie komme ich dazu, oft Hunde streicheln zu können?

Ich liebe einfach Hunde, und sie zu streicheln erfreut mich immer. :) Einen in meiner Wohnung zu halten, geht leider aus Platzgründen nicht. Hundesitten an festen Tagen (oft ja von morgens bis abends)könnte ich natürlich, auch ins Tierheim, aber das liegt weit entfernt...Gehe auch regelmäßig in den Park laufen, da seh ich auch viele Hunde, aber das kommt irgendwie doof, wenn ich da die Besitzer frage..Wie bekommt man mehr Hundis in sein tägliches Leben? ;)

Antwort
von KawaiiBear, 41

Wieso haben viele Menschen so einen Drang, dem sie scheinbar nicht widerstehen können, Hunde zu streicheln? Natürlich streichele ich meine Tiere auch, und z.B. Hunde von guten Freunden, aber manche Leute sind ja wie ferngesteuert, wenn sie einen (süßen) Hund sehen.

 Mit meiner kleinen war das schlimm... So ca. 80-90% der Passanten, die uns begegnet sind, wollten sie streicheln und ein noch größerer Teil hat nicht einmal gefragt...Das finde ich ja schon sehr dreist. Da waren ja sogar einige (definitiv nicht wenige) die dann eingeschnappt, wütend oder frech wurden, als ich ihnen normal gesagt habe, dass ich das nicht möchte. Aber der Hund hat ja schon seine Bezugsperson(nen) von denen er genug Liebe und Streicheleinheiten bekommt, also braucht er keine von Fremden. Aber zum Glück waren da auch Menschen, die erst gefragt habe, denen ich dann "Nein" gesagt und eventuell noch den Grund erklärt habe und die waren dann auch verständnisvoll.

Natürlich finden Menschen gerade Tierbabies süß - ist Biologie - aber Eltern wollen doch auch nicht, dass jeder 2. ihr Kind angrapscht? Ich als Hundebesizer kann dir auf jeden Fall sagen, dass es einige Besitzer gibt, die es nicht wollen/mögen, wenn Fremde ihren Hund streicheln wollen, auch wenn der Hund vielleicht schwanzwedelnd auf dich zu kommt.

Das soll übrigens nichts gegen dich sein, aber das musste jetzt einmal raus... Sorry! ^^

Jetzt zu deiner Frage. Du kannst dir ja für zweimal die Woche oder so einen Tageshund nach Hause holen. Oder du führst einfach mal Hunde aus. Häng eine Anzeige in deinem Tierfachhandel auf und warte ab, ob sich wer meldet. Oder du kaufst dir eben einen kleineren, der nicht so viel Platz in der Wohnung braucht. Dafür musst du aber (so oder so, egal wie groß) ihm draußen ordentlich Auslauf bieten. :)

Kommentar von HundeInNurnberg ,

Einfach einen kleineren Hund kaufen? schwachsinnig. Der Rest ist gut erklärt und hilfreich.

Kommentar von KawaiiBear ,

Danke^^ 
Na ja, wenn man eine eher kleine Wohnung hat, ist es doch schon was anderes, wenn man z.B. einen Berner Sennenhund oder einen Malteser in der Wohnung hat, das meinte ich damit. Ich meine damit nicht, dass ein kleiner Hund gleich automatisch weniger Platz/Bewegung braucht, das Klischee nervt mich ja selbst. 

Antwort
von Verena12915, 12

Ich habe jetzt auch zu einer Freundin gesagt, wenn du hunde so sehr magst, dann biete doch Gassi gehen/ Urlaub hunde sitting/ etc an. 

Fu musst es ja nicht an festen Tagen machen, bietest es an und dann können die Leute dir schreiben wenn sie gerade jemanden brauchen und dann kannst du ja in dem moment entscheiden Heiden ob du es machen willst oder nicht.

Und wenn du es sogar noch für kostenlos anbietest, dann werden sich bestimmt Leute melden. Ich kenne das selbst, wie oft muss man mal ganz dringend was machen und kann leider nur kurz Gassi gehen oder so. 

Antwort
von asareffe, 80

Freunde die hunde haben, oder in der stadt einfach mal den besitzer nett anlächeln und den hund streicheln :) den meisten macht das nichts aus - ein bisschen menschenkentnis braucht man hier aber schon

Kommentar von KawaiiBear ,

Wenn ich von einem Passanten angelächelt werde und dieser dann einfach meinen Hund streichelt, kann ich schon sehr allergisch reagieren... :/ Das ist oft nicht mal Absicht, wenn ich dann giftig werde, aber fragen sollte man vorher schon. ^^

Antwort
von Nikita1839, 21

Uff.. Außer Hunde sitten und Tierheim oder Leute danach zu fragen gibt es nicht viel.
In Parks kannst du ja fragen ob du den Hund beschäftigen darfst. Das kommt garnicht so komisch rüber.

Antwort
von SalvaBustamante, 43

Einfach mal die Besitzer nett fragen :) ich freue mich immer wenn Leute meinen Hund streicheln wollen und er dadurch zeigen kann, dass er ein ganz lieber ist. Ohne zu fragen sollte man da aber nicht ran gehen :)

Antwort
von Besserwisserin3, 37

Einfach nett lächeln und fragen und die meisten sagen ja.

Ich hasse es wenn Leute einfach so meinen Hund anfassen wollen oder Tricks machen lassen wollen oder sogar am besten was zu fressen geben 🙄 aber wenn jemand höflich fragt und mein Hund nichts dagegen hat ist es ja für alle Seiten ein positives Erlebnis

Antwort
von xxlostmyselfxx, 77

Könntest mal im nächsten Urlaub auf die Straßenhunde zugehen und ihnen bisschen essen geben. Wenn sie vertrauen in dir haben, lassen sie sich streicheln und mögen dich :)

Kommentar von PGangster ,

Und dann ist der Hund dagegen allergisch oder die Besitzer finden es nicht so töfte (Würde ich auch nicht!)

Kommentar von Nikita1839 ,

Man gibt fremden Tieren nichts zu Essen. So gut man es auch meint. Mein Pferd wurde auch immer bemitleidet. Ende vom Lied: Es starb und hatte 4 Lebensmittelvergiftungen.

Kommentar von eggenberg1 ,

es  war  von STRASSENHUNDEN  die  rede   !!!!!!

Antwort
von eggenberg1, 14

indem man sich  dann,wenn sich  die häusliche situation geändert hat  einen anschafft.

 platzmangel    --das gilt nicht , denn ein hund schläft zu hause  in seinem körbchen, ansonsten  ist man mit ihm draussen .

was gilt ist, dass du  länger als 3-4 stunden  außer haus bist  -dann kannst du das  keinem hund antun  ihn allein zu lassen

Antwort
von nillenseer, 52

Du kannst doch versuchen, Dich als Gassigeher im Tierheim nützlich zu machen? Da kannst Du Streicheleinheiten verteilen - die Hunde werden es danken.

Kommentar von MissLeMiChel ,

lies mal den Text..

Antwort
von GwynethMurphy13, 31

wo wohnst du wenn ich fragen darf?

Antwort
von Hilfsroboter, 19

Öfter mal ins Tierheim gehen, da freuen sich alle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community