Frage von diabolus666, 37

Wie komme ich damit klar dass meine mutter mir vorwirft egoistisch und lachhaft zu sein?

Meine Mutter hat mit mir gerade darüber geredet dass sie bemerkt hat dass ich in letzter zeit so mies drauf bin. Als sie dann gefrsgg hat wieso sagte ich ich weiss es nicht ich bin momentan einfach gestresst und antriebslos... dann ist sie genervt gewesen und sagte dass das doch lachhaft und egoistisch von mir ist weil ich eigendlich keinen Grund habe traurig zu sein meint sie... das hat mich zusätzlich nochmal fertig gemacht kein plan warum mich in letzter Zeit so viel verletzt :/ weil sie da kein verständnis für zeigt und so ._.dann meinte sie noch dass ich es nichmal schaffe mein zimmer richtig aufzuräumen und dennoch meine traurig zu sein und dass ich kein Recht darauf hab weils mir gut gehen müsste und so... :( wie soll ich damit klar kommen ?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo diabolus666,

Schau mal bitte hier:
Depression Mutter

Antwort
von Laxye, 6

Puhhhh also an manchen Tagen kommen meine Mutter und ich super klar, und an anderen mal so garnicht.

Ich und mein Bruder können leider nicht mit meiner Mutter über unsere Probleme reden, da unsere Mutter selbst Probleme hat.

Es war komisch, wenn sie weggeschaut hat, wenn wir Geweint haben oder so.
Mitlerweile weiß ich, das sie das früher nicht extra gemacht hat, sondern an schweren Depressionen leidet/geleidet hat.

Naja ich glaube das war vor 4 Monaten, das war ein ganz normaler Tag, ich war fröhlich und bin singend ins Haus gegangen, aufeinmal schreit mich meine Mutter an das sie mein Gesinge nicht abkann, das ich nur nerve, das ich schieße singe. Und wie egoistisch ich doch bin und nur verlange, sie hat mir alles an den Kopf geworfen.

Ich war so schockiert, ich habe meine Sachen ins Zimmer geschmissen und bin einfach raus aus den Haus irgendwo hin und habe alles ausgeheult, es tat so weh, sowas von der Mutter zu hören.
Seitdem rede ich in ihrer Anwesenheit garnicht mehr über meine Gefühle.
Ich weis, das sie an dem Tag genervt war und es nicht so gemeint hat...
Aber ich glaube man sollte vergeben, und Sachen vergessen :)

Ich glaube das bringt dich jetzt  garnicht weiter, aber wenn du jmd zum Reden brauchst sind auch noch Freunde da, Fachärzte, oder im Internert findet man genug Forums um über seine Gefühle zu schreiben :)

Und ich glaube nicht das du egoistisch bist, denn ohne Egoismus würde man in dieser Welt kaputt gehen.

Antwort
von zha33, 12

Das ist bei jedem anders. Manche kommen mit sowas einfach klar und lassen es an sich vorbei ziehen, und andere nehmen es sich zu sehr zu Herzen und sind dadurch total verletzt und verzweifelt. Wirklich Tipps kann man dir deswegen nicht geben. Ich kann dir nur raten mit deiner Mutter über dieses Thema nicht zu reden, damit es erst gar nicht zu so Vorwürfen kommt. Falls sich deine psychische Lage jedoch verschlimmert, würde ich mit deiner Mutter versuchen ein ernst gemeintes Gespräch zu führen. Ich kann mich noch an damals erinnern als ich mit meiner Mutter in einer ähnlichen Lage war. Ich habe versucht ein ruhiges, aber ernstes, Gespräch mit ihr zu führen. Ich habe probiert ihr zu erklären wie ich mich fühle, und gesagt das sie Recht hat, dass ich im Großen und Ganzen keinen Grund zum traurig sein hätte, es aber trotzdem bin. Ich habe ihr deutlich, aber nett, gesagt das ich zu einem Arzt/Psychologen gehen möchte, da es mir wirklich schlecht geht. Sie hat zugestimmt, wenn auch verunsichert. Probier es, und wenn nicht kannst du auch ohne Elternteil zum Hausarzt gehen.
Viel Glück, lg

Antwort
von IJBoy, 14

Also deine Mutter hat es mit dem Trösten seinen kindes und so wirklich nicht im griff, rede du noch mal mit Ihr und sprich sie auf diese situation darauf nochmal an, hoffe es geht dann wider glatt!!!!! PEACE

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community