Frage von uneeq, 573

Wie komme ich aus der Rentenversicherung bei der PrismaLife raus?

Hallo,

ich habe 2014 eine Rentenversicherung bei der PrismaLife abgeschlossen und komme da nicht mehr raus. Die Kündigung ist soweit wirksam, aber ich muss weiter die sog. Kostenausgleichsvereinbarung bezahlen. Abgeschlossen habe ich die Police über die Deutsche Investmentberatung AG. Mein Berater stellt sich quer und sagt, da ist absolut nichts zu machen. Er meint, im Beratungsprotokoll wurde alles ordentlich aufgeführt und die Kostenausgleichsvereinbarung trotz Kündigung bindend ist. Aber es will einfach nicht in mein Kopf, wenn ich als Kunde nicht mehr will und um eine Kündigung bitte, dann sollen die mich doch rauslassen, auch wenn ich dadurch Nachteile habe, nehme ich in Kauf, möchte da nur raus. Ich weiss natürlich, dass er mir nicht helfen wird bzw. will, weil er seine Provision behalten will, verständlich. Ich möchte kündigen, weil in meinen Betrieb eine Vario-Rente eingeführt wurde und ich das Geld lieber da reinstecke. Wie sollte ich jetzt am besten vorgehen bzw. kennt jmd. eine gute Anwaltskanzlei, die mich da rausboxen kann?

Vielen Dank für Eure Antworten im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jakopra, 342

Habe durch die Deutsche Investmentberatungs AG auch ein Prismalife Vertrag. Bin kurz davor vor Gericht zu gehen ich kann dich ja dann anschreiben wie alles abgelaufen ist wenn ich es hinter mir habe. Eventuell kann ich meinen Vertrag Widerrufen wie es scheint mal schauen wie es ablaufen wird ich hoffe gut :)

Kommentar von uneeq ,

Sorry, für die späte Antwort. Es wäre super nett von dir, wenn du mich auf dem Laufenden halten würdest :-)

Kommentar von Jakopra ,

War noch nicht vor Gericht wenn ich es hinter mir habe Teile ich die Informationen gerne.

Antwort
von constein, 400

Hallo, der Verbraucherschutz verlangt, das Provisionsmodell abgeschafft
werden sollen und der Kunde unabhängig den Berater bezahlen soll. Nur so soll eine unabhängige Beratung zum Vorteil des Kunden erfolgen können. Die Prisma Life hat sich der Sache angenommen und halt eine Art Finanzierung der Abschlussgebühren als Honorarvereinbarung entwickelt. Dein Beitrag geht zu 100% in das Produkt und die Vermittlergebühren werden extra berechnet. In den ersten Jahren wurden von den Vermittlern Fehler gemacht und Gerichte entschieden gegen dieses " Bezahlsystem" und der Kunde sein Geld zurück. Seit 2013 ist alles der "Vergütungsverordnung" angepasst und wenn die Beratung mit Protokoll erfolgt ist, hat der Berater den Anspruch auf sein Honorar. Eigentlich hättest du bei Abschluss voll das Beratungshonorar bezahlen müssen und dann hättest du auch  nach 2 Jahren nicht sagen können... Geld zurück! So läuft die Finanzierung dafür weiter. Auch ein RA wird schlechte Karten haben.

Nun mal eine andere Betrachtung. 2 Jahr von 5 bezahlt bei PL. Im neues Produkt wird 5 Jahre die Provision anteilmäßig vom Beitrag abgezogen. Kündigung BAV und Geld raus nicht mehr möglich. Prisma Life jeder Zeit Beitragspause, Geldauszahlung, Geldeinzahlung und flexible Nutzung im Alter und steuerbegünstigt. Ich kenne deine Anlage des Geldes nicht und die Produktgestaltung bei PL, aber hier stehen alle wichtigen Anlagemöglichkeiten, von verzinst, Vermögensverwaltende Anlagen bis zu Fonds in alle Anlageklassen, transparent zur Verfügung und alles kann immer kostenfrei angepasst werden.
Dazu ist dein Geld bei Prisma Life zu 100% insolventsgeschützt in
Liechtenstein. Kann dir Deutschland so nicht bieten.

Und nun mal zu deinem Vorhaben.....  BAV bei der Gesellschaft 4 Buchstaben(Richtig?)
Neben den neuen Abschlussgebühren ist in der BAV auch hier eine Garantievorgeschrieben. Auf Grund der  Zinsphase muss von deinem Beitrag 50-70%  sicher angelegt werden und nimmt eine Renditeentwicklung nicht teil. Damit entsteht ca. 50% weniger Ablauf zum Vergleich bei Prisma Life mit gleicher Wertentwicklung. Natürlich ist das in den Angeboten nicht sichtbar.
Dazu darfst du im Alter das Geld 100% mit deinem Steuersatz versteuern. EineBAV bringt dir nur etwas, wenn dein AG richtig mitbezahlt. Denke nicht, dass der Staat dir etwas schenkt und keinen Nutzen aus der BAV zieht.

Genauere kann ich nur schreiben, wenn ich die Verträge gesehen habe. Die
Erklärung erfolgt aus der Erfahrung und der täglichen Arbeit mit Produkten der AV.

Mein Tipp! behalte Prisma Life und lerne die Anlagemöglichkeiten kennen und zu nutzen, dann kannst du dir richtig Geld aufbauen. Gruß constein




Kommentar von Dickie59 ,

Das mitbezahlen des Arbeitgebers ist auch schon mit der Arbeitgeberseitigen VL leistung und sein Einsparpotential der Sozialversicherungskosten im ersten Schritt erfüllt. gute Vermittler bekommen das hin.

Antwort
von hauseltr, 304

Ich vermute mal, dass du bisher nur für das Honorar des "Beraters" bezahlt hast, weswegen die Kostenausgleichsvereinbarung trotz Kündigung bindend ist. Wenn der dann sein Honorar erhalten hat, kannst du vermutlich kündigen.

Geh doch erst mal zu Verbraucherberatung.

Antwort
von Dickie59, 321

Hallo,

nein, du hast Pech und bedanke dich bei deinem Vermittler, denn dieser hat es zwar im Kleingedruckten zu stehen, aber dir nicht eindeutig gesagt, was das dann bei einer Kündigung heißt. Er hat es gewusst, da geschult und sich bei jeder Unterschrift und Erstbeitragszahlung gefreut, dass er seine Provision voll verdient hat.

Beste Grüße

Dickie59

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community