Frage von krmarina, 130

Wie komme ich an mein Krankengeld, wenn die Krankmeldung in der Post verloren gegangen ist?

Ich war bis vor zwei Wochen krank geschreiben, acht wochen lang. Habe die Krankmeldungen beim Arbeitgeber persönlich abgegeben und die der Krankenkasse per Post geschickt. Nun habe ich nur knapp 300€ Lohn vom Arbeitgeber überwiesen bekommen, den Rest würde über das Krankengeld abgerechnet und kommt von der Krankenkasse. Diese behaupten jedoch, dass sie für die letzten drei Wochen meiner Krankheit, keine Unterlagen erhalten haben. Leider habe ich diese nicht per Einschreiben geschickt. Die letzte Krankmeldung muss ansccheinend in der Post verloren gegangen sein. Wie komme ich jetzt an mein Krankengeld? Ich kann von 300€ nicht einen Monat lang leben. Die Durchschrift der Krankenmeldung habe ich natürlich vorliegen, hilft mir das weiter?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SiViHa72, 85

Ausatmen: Du brauchst eine AU auch nicht per Einschreiben schicken.

Denn- tadah, gute Nachricht!!: Dein Arzt kann Dir problemlos eine Zweitschrift, also eine Kopie geben!


Ruf an, erklär "in Post verloren gegangen"- dann kriegst Du die Kopie und schickst die ab.

Und ne Kopie von der Durchschrift könntest Du natürlich schon mal faxen oder so.

So was kann passieren, ist natürlich doof jetzt für Dich- aber das klärt sich alles, keine Sorge.


Hatte ich auch schon, allerdings noch in Lohnfortzahlung und das Exemplar an Arbeitgeber ging verloren.. war problemlos, auch kein Theater im Job. 8die wissen halt,d ass sie mir vertrauen können)

Kommentar von SiViHa72 ,

Und was man nicht vergessen sollte: wohl fast jeder schickt als einfacher Brief.. eigentlich kommen alle Briefe an.. aber dass mal was verloren geht, ich auch kein Wunder, das passiert nämlich.

(und manchmal geht auch nach Poteingang im Haus was verloren, aber das musst Du ihnen ja nicht unter die Nase halten)

Also, nicht verschrecken lassen.. die au für den Ag ist ja wohl angekommen.. und es sollte mich schwerst wundern,w enn Du nicht beide gleichzeitig in ein und denselben Kasten geworfen hast.

Antwort
von herakles3000, 65

1 Besorg dir Eine Kopie Wen du keine Hast von deinem Arzt .

2 Stelle Bei der Post einen Nachforschungsantrag  damit zb Rauskomt das es nicht bei der Post verloren gegenagen ist.

3 Gehe Persönlich mit der Kopie zur Krankenkasse und Klär das notfals mit einem Vorgesetzten..

4 Wurde das geld über die Krankenkasse Abgerechnet gibt es dafür unterlagen bei der Krankenkasse.

Antwort
von neununddrei, 79

Geh zum Arzt und bitte um ein Duplikat das sollte genügen.

Antwort
von Samila, 79

entweder gehst du mit der durchschrift hin oder rufst an ob sie reicht, oder du gehst nochmal zum arzt er soll dir bescheinigen das du in der zeit krankgeschrieben warst.

Antwort
von wilees, 64

Bedauerlicherwiese versuchen KKn so häufig sich ihrer Zahlungsverpflichtung zu entziehen und die Rechtsprechung läßt es zu.

Erkläre schriftlich, wann Du Deine Krankmeldung versendet hast etc.,

denn es ist nicht auszuschießen, dass Dein Dokument im Hause der KK verlorenging, falsch abgeheftet ....

Bitte um Rückversetzung in den vorherigen Stand. Sonst bleibt nur der Gang zum Anwalt.

Kommentar von eulig ,
 falsch abgeheftet

bei den Kassen wird heutzutage nichts mehr abgeheftet.

die Kassen sind mittlerweile digitalisiert, d.h. die Post wird eingescannt und sind im Computer abrufbar.

Kommentar von wilees ,

Richtig - nur wenn es nicht dem richtigen VN zugeordnet wird, dann ist das so, als sei es falsch abgeheftet.

Antwort
von maxim65, 65

Das müsste reichen. Man wird vermutlich etwas rumzicken aber letztendlich zahlen. Geh doch einfach hin und halte es den Leuten unter die Nase.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community