Frage von Harleyquinn22, 55

Wie komme bloß los von ihm ohne probleme?

Ich war sieben Monate mit meinen Ex Freund zusammen. Wir hatten ziemlich viel Mist zusammen erlebt aber auch vieles positives. Ich hatte Schluss gemacht weil ich geglaubt hatte, er würde mir fremdgehen. Dabei hatte ich keine Beweise und hatte mir das eingeredet.

Ich liebe ihn und er auch mich.

Er hatte mich einmal aus einen Affekt am Oberkörper geschlagen, weil wir uns gegenseitig provozierten und hochgepuscht haben. Es war nicht doll aber ich hatte zwei blaue Flecke davon getragen.
Als er realisierte was er getan hatte, gab er mir direkt etwas zum Kühlen und schämte sich dafür. Er sagte auch, dass ich keine Schuld dafür trage und er die möglichen Konsequenzen annimmt.

Das war eine einmalige Sache, danach ließ er, wenn er auf 180 war, es nur noch an Gegenständen aus.
Wir haben uns gegenseitig beleidigt. Wir warfen dem anderen dabei Dinge vor, die er gar nicht gemacht hat.

Wir haben durch unsere vorigen Beziehungen Enttäuschungen und Lügen hingenommen. Deshalb sind wir beide eifersüchtig, wenn es ums andere Geschlecht ging. Einmal ging es darum, dass ich ihn mit unklaren Sätzen und einem Foto ohne Begründung geschickt hatte, als ich mit einen ihm fremden Mann unterwegs war. Er sagte dann direkt sowas wie schön Spaß euch zwei.

Bei Streitigkeiten warf ich allerdings auch solche Sprüche in den Raum: "Viel Spaß mit deinen Weibern." obwohl er kaum Kontakt zu Frauen hat. Oder er solle doch zu XY gehen und mit ihr was machen. Ich hatte immer zu viel Angst, dass ich ihn verliere..

Aber er hat auch eine extrem schöne Seite. Er war immer für mich da wenn ich fertig war und nicht mehr konnte und baute mich wieder auf und gab mir wichtige Ratschläge.

Nur irgendwann fühlte ich mich so sehr eingeschränkt, auch von meinen irrationalen Gedanken, das ich nicht mehr konnte und Schluss machte.

Und das obwohl ich ihn von Herzen liebe und immer an ihn geglaubt habe das wenn er nur eine Therapie machen würde es besser gehe. Ich war für ihn da so wie er es für mich war. Und ich leide auch unter der Trennung denn ich frage mich immer wieder wie es nur dazu kommen musste. Auch wenn ich schon weiß, dass es zu Komplikationen kam, weil wir Kommunikationsprobleme haben. Wir stacheln uns gegenseitig hoch, statt ruhig darüber zu reden und ich weiß auch, was ich sagen und tun muss, damit er an die Decke geht.. leider tue ich das unbewusst.

Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, einerseits will ich ihn bei mir haben aber im selben Atemzug habe ich Angst vor seinen Mr.Hyde...

Ich weiß nicht weiter... Verstand sagt definitiv nein und ich solle abschließen... Mein Herz und meine Gefühle wollen aber nicht.

Was kann ich machen? Er fängt jetzt eine Therapie an.

Nebenbei wir sind beide 25

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StrongSoul, 18

Also ich kann dich verstehen! Jeder vernünftige Mensch würde dir sagen Finger weg. In meiner Familie sind viele Männer so.... Und mein Freund ist auch aggressiv er hat jedoch nicht einmal Hand an mich gelegt mich beleidigt oder mich angeschrien. ( dass bekommen dann andere ab ) So ich muss dazu sagen es macht einen Unterschied ob er dich Respektiert oder nicht und wie sehr er dich will. Er geht eine Therapie ein , etwas was sinniges ändern könnte aber du musst dir im Klaren sein, dass es Rückfälle geben wird. Ich bin davon überzeugt, dass wenn ihr beide daran arbeitet ihr es zusammen schaffen könnt. Es ist wichtig, dass er a) wenn er merkt dass er aggressiv wird entweder selbst spazieren geht oder du es tust ( du solltest zu diesem Zeitpunkt nicht in der Nähe sein) und er sollte dich anrufen wenn es ihm wieder besser geht. Es muss auch analysiert werden von wo das kommt und was der Auslöser ist und diesen Auslöser oder Situationen vermeiden.

So noch eine kleine Geschichte :

Mein Onkel hatte dies auch, er ist immer noch sehr schnell aufgebracht und er legte bei seinen Ex Freundinnen wahrscheinlich auch Hand an. Dabei ist er einer der liebevollsten Menschen der Welt. Jetzt ist er 8 Jahre verheiratet und hat einen Sohn er lag meines Wissens nie Hand an seine Frau und die haben für sich Lösungen gefunden wie man damit umgeht wenn er aufgebracht über etwas ist. Er arbeitet aber an sich jeden Tag.

Es ist wichtig das diesen Menschen gezeigt wird, dass sie geliebt und respektiert werden und man muss Geduld hab sehhhhr viel Geduld.

Also man braucht einen Starken Charakter und Kraft. Es ist katastrophal schwer aber nicht unmöglich.

Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 14

Er ist aggressiv und respektlos, das darfst du nie vergessen! Das was er gemacht hat hat nichts mit Liebe zu tun sondern mit Kontrolle, und das kann extrem gefährlich werden! Du bist blind vor Liebe, redest dir alles schön und entschuldigst ihn. Versuche es mal objektiv zu betrachten und überlege was du einer Freundin raten würdest die so einen Freund hat....

Breche den Kontakt ab. Es ist gut für ihn dass er jetzt eine Therapie beginnt, aber wie lange sie dauert und ob sie was bringt ist noch ungewiss. Fange ein neues Leben an, es wird noch eine Weile weh tun aber das geht vorbei.

Antwort
von silberwind58, 27

Ich würde die Therapie abwarten,die muss ja gar nicht anschlagen bei Ihm! Aber ehrlich,wer mich einmal geschlagen hat,der hat für immer verspielt bei mir! Und für Gewalt gibt es keine Entschuldigung!!! Hör auf Deinen Verstand,ein Abschied,bzw. eine Trennung ist oft vernünftiger als zig mal probieren. Ausserdem ist es ein neuer Anfang,für jeden von Euch. 

Antwort
von Huflattich, 13

Spontan würde ich sagen, wenn nicht jetzt - wann denn dann ?

Auch wenn es noch so schwer fällt jemanden los zulassen, willst Du wirklich ein Leben darauf aufbauen ? 

Mache Dir klar, dass es Situationen gibt, in denen man gehen muss - sonst wird deine Anständigkeit Dir eines Tages deinen Untergang bringen ohne wenn und aber.  .

Am besten Du gehst einfach ins Ausland oder an einen Ort wo Du nicht so schnell zu finden bist .

Wie gesagt war mein spontaner Gedanke. Die so empfundene "Liebe" ist oft nur ein Gefühl von "ich finde eh keinen anderen" -"Gewohnheit ". 

Worauf wartest Du ? Renne so schnell und weit Du kannst. Schnell und ohne Dich umzudrehen. Dein Leben wartet auf Dich, dass hier hilft niemandem - oder willst Du warten bis er endgültig die Kontrolle über sich verliert, und Dich dann wirklich zusammenschlägt ? Therapie ? Glaubst Du wirklich daran ?

Auch wenn es jetzt so aussieht, als ginge dein Leben vorbei - sei sicher es beginnt gerade eben erst.

Alles Gute

Antwort
von Seeteufel, 9

In dem Moment, wo ein Mann seine Freundin schlägt, ganz gleich aus welchem Grund oder Anlass, sollte jede Frau sofort, mit sofort meine ich auch sofort, Schluss machen. Auch wenn er hinterher sagt, das es ihm leid tut, ist das in keiner Weise zu entschuldigen. 

Das er sich nicht im Griff hat, sieht man ja daran, das er sich halt an toten Gegenständen ausgetobt hat.

Er weiß es ja nun selber und will eine Therapie machen. Das kann ihm sicher etwas bringen. Voraus gesetzt er hält sie durch.

Bei dir wird der Stachel aber immer in dir sitzen. Immer wieder die Angst, ob so etwas noch einmal passiert.

Du schreibst, das du ihn immer noch liebst. Das möchte ich aber bezweifeln. 

Sollte es nicht vielmehr Gewohnheit und auch wohl Mitleid sein?

Wie kannst du dich nun aber selber davon überzeugen./? 

Ich halte für eine der besten Möglichkeiten, wenn du dir einmal alles ganz ehrlich (schummeln gilt nicht) aufschreibst.

Nimm dir 3 Blätter Papier. Auf 1 schreibst du alles was du als negativ empfunden hast (ehrlich zu dir selbst sein)

auf den 2. schreibst du alles was gut war.

Auf den 3. schreibst du dann bei einem Vergleich der ersten beiden, ob und wie du dies ändern könntest. Übergehe auch dabei nicht deine eigenen Gefühle. Mache dir dabei klar, was du wirklich fühlst.

Viel Erfolg und eine glücklichere Beziehung wünscht dir der Seeteufel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community