Frage von meripag, 52

Wie komm kann ich meine Esstörung alleine überwinden?

Ich bin 15 und 1,70 groß. ich habe in kruzer zeit von 74 Kg auf 58 kg abgenommen, bin aber immer noch nicht zu frieden. Entweder ich esse sehr wenig, dinge mit wenig kalorien oder ich habe eine ess-attacke und speibe anschließend alles wieder aus. Gerade eben hatte ich wieder einen streit mit meiner mutter, weil sie das extrem wütend macht und sie sich sorgen macht. Ich möchte, dass ds aufhört!

Hat irgendwer erfahrung mit so etwas und kann mir tipps geben, wie ich mir leichter tu mit dem essen und nicht mehr so fixiert bin?

Ich bedanke mich schon im vorraus, Lg

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von murmelemrum, 20

Such dir etwas, das dir noch wichtiger ist. Bei mir war/ ist es Sport. Um Sport ausüben zu dürfen, würde ich fast alles machen (im Moment esse ich ca. 3000 kcal am Tag). Ich habe mich damals selbst vor die Wahl gestellt: Sport oder Magersucht. Da mit Sport so viel wichtiger war (obwohl die Magersucht mich völlig eingenommen hatte -> unter 600 kcal Tag), habe ich mich so mithilfe des Sportes hochkämpfen können.

Und Hypnose. Klingt komisch und viele sind da skeptisch, aber es hilft wirklich (wenn man sich darauf einlässt). So habe ich das Kalorienzählen einstellen können und traue mich sogar wieder, Nüsse und Trockenobst zu essen! (Anders würde ich auch kaum auf 3000 kcal kommen. Ich zähle nicht mehr, aber ich esse sehr viele Nüsse u.ä.kalorienhaltiges, sodass ich ungefähr auf diesen Wert komme)

Und mach dir einen Plan. Einen Plan mit Uhrzeit! Und Zwischenmahlzeiten! So kannst du ihn einhalten. Mir war es damals ganz wichtig klar zu stellen: Ich habe keinen Hunger, ich esse das nur, weil ich es wegen dem Plan muss. Mit der Zeit brauchst du ihn nicht mehr, aber zu Beginn würde man sich sonst selbst beschei****. Ich habe damals streng nach einem Plan aus einer Klinik gegessen (wir hatten uns einige Kliniken angesehen, uns aber dann dagegen entschieden.)

7:30: Frühstück

10:00: ZM

12:30: Mittagessen

15:00 ZM

18:15: Abendessen

19:30 ZM

Inzwischen habe ich die Zeiten aufgrund der Schule etwas geändert, aber die Reihenfolge bleibt. Wenn du nicht zunehmen willst (58 kg bei 170 ist voll ok. Solang du keine körperlichen Schäden wegen des Nährstoffentzuges hast), kannst du ja eine ZM weglassen. Aber mach dir bewusst einen Plan, der ausreichend ist, um dein Gewicht zumindest zu halten, und halte ihn vorerst konsequent ein (ob du willst oder nicht). Wegen der kcal-Menge: Verwende für den Plan die kcal-Menge, die dein Körper benötigen würde, wenn du dich nicht im Hungerstoffwechsel befindest.

Viel Glück

Antwort
von duftkerze123, 37

Hey :) ich bin auch 15,  1,68m groß und wiege 53 kg und ich finde das vollkommen normal und fühle mich auch gut so, obwohl mir schon einige gesagt haben, dass ich sehr dünn bin. 

Also brauchst du nicht noch mehr abnehmen! Dass du so viel abgenommen hast ist echt krass.  Versuch einfach zu geregelten Zeiten zu essen normale Portionen zu essen. Oder rede einfach mal in Ruhe mit deiner Mutter, falls du es nicht alleine schaffst... 

Antwort
von Akka2323, 22

Iß regelmäßig und auf keinen Fall erbrechen! Die Magensäure löst den Zahnschmelz auf, Deine Zähne gehen kaputt und als Spätfolgen kannst Du Speiseröhren- oder Zungenkrebs bekommen. Such Dir Hilfe oder bemüh Dich, regelmäßig zu essen.

Antwort
von girlbelike01, 48

Bin gerade in der selben Situation, iss Schonkost sagt jeder zu mir, aber glaubt mir ess einfach nach deinem Gefühl.

Kommentar von meripag ,

Das problem ist ja, dass mein Gefühl mir nur sagt:" Iss nicht, du bist zu fett!" :(

Kommentar von girlbelike01 ,

Bei mir auch, deshalb hab ich eine Therapie und eine Person der ich alles vertraue😩

Antwort
von Inmetsu, 52

Nicht alleine, sondern mit einem Psychologen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community