Frage von Hellofrommyside, 89

Wie komm ich zum Medizinstudium?

Hallo liebe Community, Ich habe mal eine Frage zum Thema Medizinstudium. Aber vorweg mal ein paar Infos zu mir. Ich bin zurzeit 17 Jahre alt und träume schon sehr lange davon mal Chirurg zu werden. Das Problem ist nur, das ich vor ca. einem halben Jahr das Gymnasium verlassen habe und nun die FOS (Fachhochschulreife) absolviere. Ich hatte auf dem Gymnasium weder ernste Probleme, noch stress mit den Lehrern oder sonst irgendeinen der typischen Gründe die Schule zu verlassen, deshalb fragt mich bitte nicht was mich da geritten hat, ich weiß es selber nicht, bzw. ich wollte einfach etwas Berufsbezogenes machen und eine Lehre ist glaube ich nichts für mich. Aber was sich vor einem halben Jahr so klug und durchdacht anhörte, kommt mir jetzt nur noch bescheuert vor :). Nun zu meiner Frage: Wo kann ich mit einem Fachabitur Medizin studieren bzw. was muss ich dafür machen? Abitur nachholen wäre natürlich auch eine Möglichkeit, aber ich bin mir sicher das das auch anders geht, also bitte (und dass soll nicht abwertend klingen) nur Leute Antworten die auch wirklich Ahnung haben. P.s Ich bin mir nicht sicher ob das in dieser Branche eine Rolle spielt, aber da Connections eigentlich immer hilfreich sind wollte ich noch hinzufügen, dass meine Mutter eine eigene Praxis besitzt, mein Vater Oberarzt/Chefarzt der Kardiologie in einer Klinik in Bonn ist (wechselt dauernd, da er den Job als Chef eigentlich nicht haben möchte, aber einspringt wenn grade keiner den Job bezieht). Zudem ist ein sehr sehr guter Freund von uns Chefarzt einer relativ großen Privat Klinik. Wie gesagt ich weiß nicht ob das was nützt oder Unterschiede macht, aber wollte es vorsichtshalber mal hinzufügen. P.s s Ich habe bereits versucht zu Googlen, wurde daraus aber nicht wirklich schlau, da sich meine Frage in der Suchleiste für Google offenbar so anhörte: „Wo kann ich Medizin ohne NC studieren?“ Naja ich hoffe mir kann jemand helfen!
Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von marcussummer, 59

Ist grundsätzlich möglich aber umständlich und zeitaufwändig:

  • Mit (mindestens) mittlerer Reife, 
  • dann abgeschlossener Berufsausbildung mit Abschlussnote 2,5 (oder besser) 
  • in einem medizin-verwandten Beruf (z.B. Rettungsassistent, Pfleger u.ä.) und 
  • drei Jahren Berufserfahrung in dem Beruf.

Kann man auch googlen...

Kommentar von Hellofrommyside ,

Ja die Möglichkeit kenne ich schon, aber mir ist das zu Riskant einen Beruf so lange auszuüben, ohne die Versicherung zu haben das man dann mit einem Studium fortfahren kann... oder ist dies dann garantiert?

Kommentar von marcussummer ,

Nein, keine Garantie. Die hätte es aber auch nicht mit Abitur gegeben. Und gibts in der Lebensplanung sowieso nicht.

Kommentar von Hellofrommyside ,

Jo stimmt, wär ja auch langweilig ohne Risiko...:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten