Frage von MrLove100, 133

Wie komm ich vom Ritzten weg?

Hallo,

Ich bin 14 jahre alt (Junge) und seit gestern abend Ritzte ich mich. Ich habe mir in den letzten 24 Stunden 23 Schnitte zugefügt, und ich hasse mich selber dafür. Ich will wieder aufhören damit aber es ist sehr schwer nicht daran zu denken oder es zu tun, ich habe bereits bei der Telefonseel sorge angerufen und die konten mich dort 1 mal abhalten es zutun. Ich habe mich bisher nur oberflächlich geritzt (hat aber schon geblutet) aber ich habe Angst das ich es mit der Zeit immer tiefer mache. Ich habe nur 1 richtigen Freund und dem ist es total egal das ich mich Ritzte, und ich will einfach das mir jemand hilft! wie kann ich wieder mit dem Ritzten aufhören? meiner Mutter habe ich es noch nicht erzählt, aber ich habe Angst davor.

Antwort
von Philipp59, 25

Hallo MrLove100,

versuche doch erst einmal zu ergründen, was in Dir den Drang erzeugt, Dich selbst zu verletzen. Was geht in Deinem Kopf vor, wenn Du Dich wieder einmal ritzen möchtest? Gibt es etwas in Deinem Leben, z. B. in Verbindung mit Deiner Familie oder Deinen Freunden, was Dir Kummer bereitet? Auch wenn es nicht so einfach ist, Dir die Gründe für Dein selbstverletzendes Verhalten einzugestehen, kann es dennoch ein erster Schritt sein, um damit aufzuhören.

Sprich mit einem Erwachsenen, der in der Lage ist, mitfühlend zuzuhören und Dein Problem ernst nimmt. Allein schon über das Problem zu reden, kann eine gewisse Erleichterung bringen. Solltest Du ein persönliches Gespräch zu schwierig finden, könntest Du es auch mit einem Brief oder über das Telefon versuchen. Dich jemandem anzuvertrauen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Besserung.

Was könntest Du immer dann tun, wenn der Drang, Dich zu verletzen, erneut in Dir entsteht? Wenn Du weinen musst, dann versuch es auf keinen Fall zu unterdrücken, denn Weinen kann ein Ventil für das sein, was sich seelisch aufgestaut hat. Körperliche Bewegung, wie joggen, spazieren gehen oder Sport zu treiben eignet sich ebenfalls gut dazu, inneren Stress abzubauen.

Hast Du es schon einmal mit Ablenkung versucht, z. B. mit einem Hobby, Hausarbeiten oder Musik hören? Auch etwas völlig Neues zu lernen (wie z. B. ein Musikinstrument) oder sich kreativ zu betätigen (malen, Gedichte oder Tagebuch schreiben) kann ein wichtiger Schritt sein, der Dich von dem Ritzen wegbringt.

Falls Du dazu neigst, Dich von anderen zurückzuziehen, wäre es besser, den Kontakt zu suchen. Triff Dich mit Freunden und unternimm etwas mit Ihnen, halte telefonischen Kontakt oder schreibe Dich mit Ihnen über das Internet. Du wirst sicher schon gemerkt haben, dass der Drang, Dich selbst zu verletzen, immer dann am größten ist, wenn Du alleine bist. Vermeide es daher, wenn immer möglich, zu lange allein zu sein und suche den direkten Kontakt zu Dir vertrauten Menschen. Manchen hat es auch schon geholfen, sich ganz bewusst etwas Gutes zu tun. Das könnte ein entspannendes Bad sein, ein leckeres Essen oder eine schöne Tasse Kaffee. Dir fallen sicher noch eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten ein.

Was Dir in der konkreten Situation noch helfen könnte, wären Ersatzhandlungen für das Ritzen. Es geht also um Dinge, die Du Dir zufügst und die einen gewissen Reiz (Schmerzen) auslösen, ohne Dich dabei zu verletzen. Beispiele dafür sind: Ein Gummiband um die Hand wickeln, anspannen und zurückflitschen lassen, kalt duschen, auf etwas Scharfes beißen (z. B. Peperoni etc.) Diese Ersatzhandlungen sind jedoch bestenfalls als eine Zwischenlösung anzusehen, können allerdings nicht das eigentliche Problem beheben oder zu einer Heilung führen.

Es kann auch hilfreich sein, Dein Selbstbewusstsein zu stärken. Schreib doch einmal die Punkte auf, die Du an Dir gut findest und öffne somit Deine Augen für Deine guten Seiten. Wenn Du an Gott glaubst, dann könntest Du Dich mit Deinen Sorgen auch an ihn wenden. Mir fällt dazu ein schöner Text aus der Bibel ein, der in 1. Petrus, Kapitel 5, Vers 7, steht. Dort heißt es: "...wobei ihr all eure Sorge auf ihn werft, denn er sorgt für euch." Das bedeutet, dass Du Gott im Gebet alles sagst, was Dich innerlich belastet und bedrückt. Bitte ihn doch immer wieder darum, Dir zu helfen. Gott kennt Deine seelische Not und versteht Dich voll und ganz. Die Bibel sichert Dir zu, dass Gott Dir nicht nur zuhört, sondern Dir auch hilft.

Es kann Dir auch helfen, einen Arzt zu Rate zu ziehen, der feststellen kann, ob evtl. hinter Deinem selbstschädigendem Verhalten eine Krankheit steht. Möglicherweise wird er Dir eine Therapie vorschlagen, die Dir weitere Strategien aufzeigen kann.

Alles Gute und viel Erfolg!

LG Philipp

Kommentar von MrLove100 ,

Erstmal vielen dank für deine lange Antwort, ich habe quasi nur 1 Freund, mit dem ich auch was mache. Allerdings ist es ihm egal das ich mich ritzte und er hat mich vorhin schon wieder runtergezogen, weil er wieder sagen muste das ich nerve. Aber es gibt nichts was an mir gut ist auser das ich mal diesem Mädchen geholfen habe weil sie sich umbringen wolte, ich bin dann zur Polizei und dann wurde der versuch verhindert. Aber ansonsten wüste ich nicht was an mir gut ist. Und dieses gewisse Mädchen sagte, wenn ich es noch 1 mal mache, dann bricht sie den Kontakt ab, nur leider ist das das aller schlimmste was mir passieren kann und dann werde ich aller höchst wahrscheinlich nicht nur 1 suicid versuch unternehemen. Sie ist das aller wichtigste für mich, obwohl ich sie nur aus dem Internet kenne und nur über Wahtsapp mit ihr Kontakt habe. Und das macht nochmal mehr druck, und ich habe dieganze zeit irgendwie den drang es zu tun, mal ist er stärker, mal schwächer, aber er ist irgendwie immer da.

Kommentar von Philipp59 ,

Hallo MrLove100,

es freut mich, dass Du mit meiner Antwort etwas anfangen konntest! In den wenigen Zeilen, die ich geschrieben habe, konnte ich natürliche vieles nur andeuten.

Hast Du schon einmal über professionelle Hilfe nachgedacht? Wie Du sicher weißt, ist Dein Ritzen ein Ausdruck Deines großen seelischen Schmerzes. Im Grunde ist es auch ein Hilfeschrei, d.h., dass Du allein mit Deinem inneren Zustand nicht fertig wirst. Dennoch kannst Du auch selbst einiges unternehmen, um wieder zu mehr Selbstvertrauen zu kommen.

Auch wenn Dir Dein Freund und das Mädchen, das Du aus dem Internet kennst, sehr wichtig sind, solltest Du Dich von ihnen nicht so sehr abhängig machen. Je mehr Du Dich an ihnen festklammerst, umso größer wird diese Abhängigkeit. Natürlich brauchst Du, wie jeder andere auch, Freunde, die Dich mögen und auf die Du Dich verlassen kannst. Und ganz sicher sind diese beiden nicht die einzigen, die als Freude für Dich infrage kommen (zumal Dein Freund sich nicht wie ein echter Freud benimmt). Um neue Freundschaften zu gewinnen, musst Du allerdings aktiv werden und Deine Fühler ausstrecken.

Wenn das bisher mit den Freundschaften bei Dir noch nicht so geklappt hat, dann liegt das sicherlich nicht allein an Dir. Heutzutage denken viele nur an sich und daran, wie sie am besten vorwärts kommen. Daher ist es für Dich wichtig, nicht nur Menschen zu finden, mit denen Du zusammen sein kannst, sondern die auch die Qualitäten eines guten Freundes besitzen. Das bedeutet für Dich, dass Du wählerisch sein solltest, denn nicht jeder angebliche Freund ist auch ein wirklich echter Freund. Worauf könntest Du bei der Auswahl Deiner Freunde achten?

Das, was einen Menschen wirklich wertvoll macht, sind doch seine guten Eigenschaften, oder?
Solche Eigenschaften könnten z. B. sein: Ehrlichkeit, Verlässlichkeit, Geduld, Vertrauenswürdigkeit usw. Worauf könntest Du bei einem guten Freund noch Wert legen? Frage Dich, welche Werte Dein künftiger Freund vertritt. Andernfalls könnte es sein, dass Du an Freunde gerätst, die einen schlechten Einfluss auf Dich ausüben. Ich habe hierzu einmal einen interessanten Satz in der Bibel gelesen, der lautet: " Wer mit Weisen wandelt, wird weise werden, wer sich aber mit den Unvernünftigen einläßt, dem wird es schlecht ergehen." (Sprüche, Kapitel 13, Vers 20)

Die in diesem Text als "Unvernünftigen" bezeichneten sind eigentlich Personen, die sich nichts sagen lassen wollen und sich aus moralischen Werten nicht viel machen. Du könntest Dich z. B. fragen: Übt diese Person einen positiven Einfluss auf mich aus, oder würde sie mich zu irgendwelchen schlechten Dingen verleiten? Es kann nämlich leicht passieren, dass man das tut, was andere wollen, nur um dazuzugehören. Freundschaften um jeden Preis zu schließen bringt Dich sicher nicht weiter und diese würden Dich auf Dauer eher unglücklich machen.

Wenn man Freunde finden will, dann reicht es nicht, einfach nur passiv abzuwarten, dass andere auf Dich zukommen. Besser ist es, selbst initiativ zu werden und in die Offensive zu gehen. Bevor sich also andere für Dich interessieren, könntest Du Dich zuerst für die Anderen interessieren. Gehe auf sie zu und erkundige Dich nach Ihnen. Sei ein guter Zuhörer. Nimm Dir für andere Zeit und zeige an dem Interesse, was sie interessiert. Bist Du freundlich und zuvorkommend und zeigst uneigennütziges Interesse an anderen, gewinnst Du ganz sicher an Sympathie und man wird gern mit Dir zusammen sein wollen.

Es wird Dir ganz sicher leichter fallen, Freunde zu finden, wenn Du von ihnen keine Vollkommenheit erwartest. Niemand wird wirklich perfekt und besitzt nur gute Eigenschaften. Sei daher nicht zu kritisch , sondern eher nachsichtig. Noch ein Wort zur Vorsicht: Sei nicht fordernd, denn echte Freunde werden für Dich da sein, wenn Du sie brauchst.

Ich wünsche Dir, dass Du es zum einen schaffst, mit Hilfe anderer Dein seelisches Gleichgewicht wiederzufinden und zum anderen dass Du neue Freunde findest, die Dich so nehmen wie Du bist und echtes Interesse an Dir haben!

LG Philipp

Antwort
von TimeosciIlator, 20

Du solltest versuchen Dich selber mehr zu lieben. Nicht übertrieben - das wäre ja sonst narzisstisch^^.

Versuche MrLove100 zu gefallen. Kauf MrLove100 etwas Schönes. Räum die Bude von MrLove100 auf. Sorge dafür, dass MrLove100 einen treuen Partner, der zu ihm steht, durch Dich erhält. All das wird dazu führen, dass Du Dich selber mehr magst. Es ist wichtig, dass Du Dein Selbstwertgefühl versuchst aufzubauen. Denn wenn Du von MrLove100 überzeugt bist, werden auch andere MrLove100 mögen und gerne mit ihm Zeit verbringen wollen.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du es packst ! Viel Erfolg ! :)

Antwort
von Fee93, 93

Hey! Sag es bitte deiner Mutter vertraue ihr! Bitte sie darum mit dir zu einem Arzt zugehen. Mach es bevor es zu spät ist und deine Schnitte immer tiefer werden! Ich spreche aus eigener Erfahrung und mir hat auch ein Arzt geholfen !

Kommentar von MrLove100 ,

In wie weit konnte der dir helfen? was hat dieser getan?

Kommentar von Fee93 ,

Ich sollte damals zum Psychologen. Erstmal habe ich mich dagegen gewehrt und gesagt ich will da nicht hin ich bin ja nicht bekloppt! Nach mehrfachen Überredungen bin ich dann dort hin und er hat mit mir über ALLES geredet und wir könnten zusammen einen Weg finden das ich damit aufhöre er hat mir gezeigt was ich machen kann anstatt mich zu Ritzen .

Antwort
von unpolished, 80

Such dir ein anderes Ventil zum Stress oder Frustabbau. Sport ist da zum Beispiel ziemlich gut geeignet. 

Kommentar von MrLove100 ,

Yay, die Schule depremiert mich ja nicht schon genug!

Kommentar von unpolished ,

Was hat die Schule damit zu tun? Du sollst dir einen Sport suchen den du als Ventil nutzt. Wenn du Stress hast und das Bedürfnis zum ritzen hast, dann machst du einfach Sport und powerst dich aus! 

Kommentar von MrLove100 ,

Wenn ich jetzt in einen verein gehe, dann sind da doch wohl auch Menschen, und da ist das Problem, denn jeder sagt mir das ich nerve und das ist sehr depremierend.

Kommentar von unpolished ,

Du musst doch mit niemandem reden! O.o

Kommentar von MrLove100 ,

Naja, wenn es nicht gerade einzel sport ist dann schon.

Kommentar von unpolished ,

Na ich weiß ja nicht auf was du bock hast. Es reicht ja schon zu Hause zu Hanteln, oder ein bisschen Freeletics, oder einfach schwimmen gehen oder oder. 

Noch einfacher wäre es natürlich direkt den Grund für dein Ritzen zu bekämpfen, bzw. zu ändern. 

Wobei auch hier wieder Sport das Selbstbewusstsein stärken kann. 

Antwort
von TheAllisons, 67

Rede mal mit deinen Eltern darüber, warum du das machst, sie sollten Bescheid wissen

Kommentar von MrLove100 ,

Über die gründe kann ich mit denen auf keinen fall reden.

Kommentar von TheAllisons ,

Solltest du aber mache, nur so kann dir geholfen werden

Kommentar von MrLove100 ,

Naja, die haben zum teil mit meinen Eltern zutun, und zu einem teil mit einem Mädchen in das ich mich verliebte, und das ist etwas schwierig zumal sich dieses Mädchen sich auch selbst verletzt und ich bei der Polizei wegen ihr wahr weil sie suicid begehn wolte.

Antwort
von LittleMistery, 24

Seit wann machst du das? Wenn gestern Abend das erste Mal war, dann lass es einfach. Es gibt andere Methoden die besser sind. 

http://www.rotelinien.de/alternativen.html

Antwort
von Himmelswolke, 19

Benutz bitte nicht mehr das Wort "ritzen". Wenn du dich schneidest warum auch immer dann geh zum Psychologen. Der kann dir am besten helfen.

Antwort
von blumenFee47, 38

Guten Morgen... 

Du schreibst in einem Kommentar  das alle Menschen von dir halten das du nervst. Warum sind diese dieser Meinung? Daran solltest du anknüpfen/arbeiten ... Wenn du nun anfängst die Menschen zu meiden wird alles nur noch schlimmer..... lg Blümchen 

Antwort
von ScienceFan, 16

Du musst das Problem im Kern bekämpfen. Wieso ritzt du dich?

Kommentar von MrLove100 ,

Das hat viele gründe.

Kommentar von ScienceFan ,

Welche denn, wenn ich fragen darf?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten