Frage von Mority9898, 35

Wie kombiniere ich Jura am Besten mit Wirtschaft?

hey zsm

ich würde gerne jura und wirtschaft studieren. wie in meiner ersten frage zu lesen, gibt es den Studiengang "Wirtschaft und Recht". Kann ich denn Jura studieren und dann irgendwie in die Wirtschaft gehen? Wie sieht es dann mit dem Verlauf aus? Wie setze ich einen Master aufs studium? und wie sieht es mit den jobaussichten aus?

Danke im voraus Moritz

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von uni1234, Community-Experte für Recht, 20

Natürlich kannst Du mit Jura in die Wirtschaft gehen. Ein Großteil der Dax-Vorstände hat Jura studiert, z.B. Wenn Du den Weg in die Wirtschaft gehst kannst Du einerseits natürlich den juristischen Weg (Rechtsabteilung) wählen und andererseits den betriebswirtschaftlichen, "normalen" Weg.

Beim Master hängt es sehr davon ab, wie der konkrete Wirtschaft und Recht Studiengang aussieht. Es gibt Unis die einen eigenen, darauf aufbauenden Master anbieten. In der Regel wirst Du Dich aber entscheiden müssen und entweder einen BWL/VWL Master oder einen Jura Master (LLM) machen müssen.

Die Jobaussichten sind sicherlich nicht schlecht. Mit einem derartigen Studiengang sind Dir die Türen zu den richtigen juristischen Berufen (Anwalt, Richter, Staatsanwalt, etc.) zwar versperrt, aber das willst Du ja anscheinend eh nicht. In der Wirtschaft sollte es aber genug Unternehmen geben die mit dem Studiengang etrwas anfangen können.

Kommentar von Mority9898 ,

Sauba danke schön :) weisst du wo man das wirtschaftsrecht gut studieren kann? :)

Kommentar von Droitteur ,

Du könntest zB an der Uni Bayreuth Jura studieren und dabei die wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung absolvieren. Dann bist du außer Jurist auch "Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth)".

Antwort
von Almalexian, 14

Es gibt den Studiengang Wirtschaftsrecht, daraus wird man dann Wirtschaftsjurist. Ist kein schlechter Job.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community