Frage von ManuelFus, 76

Wie Koi-Teich vor eindringenden Kindern schützen?

Oder wie Kinder vor dem Teich schützen? Der Garten ist 1 Meter hoch umzäunt. Irgendwie ist ein kleines Kind reingekommen und wollte die 20 bunten Kois-Karpfen streicheln und ist dabei reingeflogen. Der Teich ist steil und an jeder Stelle über 2 Meter tief. Zum Glück hat es mein Nachbar gesehen und hat das Kind gerettet. Welche Maßnahmen würdet ihr ergreifen, dass sich das nicht wiederholt?

Antwort
von Caila, 37

Schau wo das Kind scheinbar reingekommen ist und kontrollier den Zaun nochmal genau.  

So das keine Lücke ist, und keine Möglichkeit hinüber zu klettern für ein kleines Kind.   Gartentor sollte abgeschlossen sein.

Ansonsten hilft nur Zaun erhöhen. 

EIne andere Möglichkeit wäre, den Teich in eurer Abwesenheit abzudecken, mit einem Gitter oder ähnlichem.

Laut Recht/Gesetz etc mußt du dein Grundstück so einzäunen, daß Dritte das Grundstück nicht einfach betreten und zum Gartenteich, gehen können. Ist es nicht möglich, das Grundstück gegen unbefugtes Betreten zu schützen, so muss die Was­seroberfläche so abgedeckt werden, daß ein Hineinfallen oder gar ein Ertrinken ausgeschlossen ist. 

im übrigen, wenn du Kleinkinder in der Nachbarschaft hast bist du sogar in der Pflicht den Teich entsprechend abzudecken das nichts passieren kann.

Kommentar von bastidunkel ,

Das ist teilweise falsch, was du schreibst. Der Fragesteller hat alles richtig gemacht, wenn auch sein Tor abgeschlossen war. Er ist nicht verpflichtet, einen Teich abzudecken, wenn er einen Zaun und ein Tor hat. Was hätte er dann noch von dem Teich? Die Eltern der Kinder sollten angezeigt werden.

Kommentar von Caila ,

Ja und nein Im Zweifelsfall kann er dafür zur Verantwortung gezogen werden, wenn in seinem Teich einem Kind etwas zustößt.  

Deswegen sagte ich ja auch zuerst das er schauen soll ob sein Zaun wirklich in allen Ecken und winkeln absolut sicher ist.  Und das Tor natürlich verschlossen. 

Fakt ist er MUß  wirksame und auf Dauer angelegte Schutzmaßnahmen ergreifen, um Kinder vor den Folgen ihrer Unerfahrenheit und Unbesonnenheit zu schützen
Wenn dies mit dem Zaun und abgeschlossenem Tor 100% gegeben ist ok.  Ansonsten muß er den Teich abdecken, ob er will oder nicht.

Eine sichtbare Abgrenzung des Grundstückes reicht in der Regel nicht aus, vielmehr muß eine Grundstücksabgrenzung in der Weise erfolgen, dass Kinder nicht ungehindert auf das Grundstück gelangen können. Der Teichbesitzer ist daher in der Regel verpflichtet, Sicherheitsvorkehrungen in ihm zumutbarer Weise zu tätigen.

:)

Kommentar von Bitterkraut ,

Klar, eine Anzeige gegen die Eltern ertrunkener Kinder ist bestimmt sinnvoll und löst das Problem.

Antwort
von kidsmom, 30

Nur weil fremde Leute nicht auf ihre Kinder aufpassen, kann doch der Fragesteller nicht den halben Garten/Teich umbauen!

Als Eltern oder Aufsichtsperson bin ich verpflichtet auf das Kind zu achten.

Meisten passieren Unfälle mit Kindern die auch dann leider zum Tod führen, aus Unachtsamkeit.

 

Kommentar von Caila ,

Solange sein Grundstück ausreichend gesichert ist.  Was es ja offenbar nicht war. oder wie kann ein kleines Kind ungehindert auf das Grundstück?

Kommentar von Bitterkraut ,

Genau. Und Kinder sind ja auch total vernünftig und wenn man ihnen sagt, "das darfst du nicht", dann machen sie es ja auch nicht.

Wenn das Kind ertrunken wäre, was dann? Schön die Schuld verteilen und gut?

Es geht hier auch um Verantwortung und nicht nur um Rechtliches und Haftung. Und wir alle tragen Verantwortung für Kinder, nicht nur die Eltern.

Antwort
von Goodnight, 16

Den Teich so sichern, dass kein Kind rein fallen kann. Dazu bist du verpflichtet, du haftest voll, auch wenn ein fremdes Kind sich Zugang zu deinem Garten und den Teich verschafft.

Am schönsten und sichersten ist ein Gitter knapp unter der Teichoberfläche.

Kommentar von Caila ,

Das ist nicht korrekt.  Er muß ledichlich ausreichend Schutzmaßnahmen treffen, das ein Kind nicht ungehindert an den Teich kann.   
Ist das mit dem Zaun und Tor ausreichend gegeben, dann liegt die Verantwortung nicht ganz bei ihm. 

EIne entsprechende Versicherung zusätzlich wäre aber von Vorteil

Kommentar von Goodnight ,

Da irrst du dich, ein Zaun um den Garten reicht eben nicht.

Kommentar von Caila ,

Eben doch,

Bei Gartenteichen hat der Grundstückseigentümer die Sicherungspflicht, sei es durch Sicherungsmaßnahmen am Teich oder durch Schutz des Grundstücks gegen unbefugtes Betreten. Die Aufsichtspflicht der Eltern gegenüber eventuell gefährdeten Kleinkindern gehe aber der Verkehrssicherungspflicht des Teicheigentümers vor.
Solange der Besitzer nicht damit rechnen muss, dass Kinder auf sein Grundstück gelangen, besteht für ihn keine Pflicht, das Grundstück zu sichern. Er haftet auch nicht, wenn sich jemand unbefugt Zugang zum nicht gesicherten Teich verschafft.

Kurz solange er das Grundstück sich nicht mit jemand teilt der Kinder hat (zB Gemeinschaftsgrundstücke)  Muß er den Teich nicht sichern, solange das Grundstück selbst ausreichend gesichert ist das nicht ohne Hindernis jemand bzw Kinder auf sein Grundstück gelangen können.

Kommentar von Goodnight ,

Ich bekomme regelmässig Newsletter vom Versicherungsverband zu aktuellen Themen...

Ganz ehrlich hab ich keine Lust das mit dir zu diskutieren, du bist ja noch nicht mal der Fragesteller.  Tu und glaube was du für richtig hältst und verantworten kannst.

Antwort
von Bitterkraut, 52

Zaun erhöhen und Garten dicht machen oder Teich mit einem Gitter abdecken.

Kommentar von bastidunkel ,

absolut überflüssig. Ein 90 cm hoher Zaun wäre schon ausreichend.

Kommentar von Caila ,

Eine sichtbare Abgrenzung des Grundstückes reicht in der Regel nicht aus, vielmehr muß eine Grundstücksabgrenzung in der Weise erfolgen, dass Kinder nicht ungehindert auf das Grundstück gelangen können. Der Teichbesitzer ist daher in der Regel verpflichtet, Sicherheitsvorkehrungen in ihm zumutbarer Weise zu tätigen.

Kommentar von Bitterkraut ,

War ja offenbar nicht ausreichend. Sonst wär das Kind nicht im Teich gelandet.

Antwort
von bastidunkel, 48

Gar keine. Dein Garten ist umzäunt. Und wenn kein Tor offen stand, hat das Kind nichts auf deinem Grundstück zu suchen. Da müssen die Eltern die Verantwortung tragen. Du könntest die Eltern anzeigen wegen Hausfriedensbruch. Damit würdest du vielleicht den dummen Eltern mal ein deutliches Warnsignal geben.

Kommentar von Giwalato ,

Ich finde Deine Antwort etwas heftig. Ein kleines Kind ist nicht deliktfähig, und wenn es ausbüchst und auf ein fremdes Grundstück gelangt, können die Eltern meines Erachtens nur wegen Verletzung der Aufsichtspflicht belangt werden.

Ich frage mich allerdings tatsächlich, wo die Eltern waren, der Nachbar, der das Kind gerettet hat, war anscheinend nicht der Vater.

Glücklicherweise haben das Kind und auch die Karpfen keinen Schaden genommen.

Kommentar von bastidunkel ,

Wenn der Fragesteller sein Grundstück mit einem 1 m hohen Zaun eingezäunt hat und ein Tor abgeschlossen war, ist er seiner Sicherungspflicht vollumfänglich nachgekommen. Die Eltern sind verantwortlich.

Kommentar von Goodnight ,

Da irrst du gewaltig, wer einen Teich hat muss ihn sichern, da gilt allein ein Zaun um das Grundstück nichts.

Kommentar von Caila ,

Er ist lediglich verpflichtet ausreichend Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, das ein Kind nicht ungehindert an den Teich kann.   Wenn dies mit dem Zaun und abgeschlossenen Tor absolut gegeben ist,  dann muß er den Teich nicht absichern.

Kommentar von Goodnight ,

Die Sicherung hat dann wohl nicht geklappt, sonst wäre das Kind nicht in den Teich gefallen.

Antwort
von anviki, 38

Die Eltern zur Sau machen das sie ihrem Kind erklären das es in fremden Gärten Nix zu suchen hat. Ein 1m Zaun mit geschlossenem Tor reicht

Kommentar von Caila ,

Richtig. war es aber offenbar nicht. Wie sonst konnte ein kleines Kind ungehindert in den Garten gelangen?

Kommentar von anviki ,

Das ist Die Frage ! Wobei meine Tochter mit 2 Jahren auch schon über zauntore oder Zäune klettern konnte ...  da hätte ich ne 2 Meter hohe glatte Mauer gebraucht das sie da nicht drüber gekommen wäre ...
Da muss man als Eltern halt aufpassen und niemand anders

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten