Frage von schweizerr, 181

Wie könnte man in Deutschland eine Religion verbieten was brauchts da für Gründe?

Antwort
von LordPhantom, 58

Man kann keine Religion verbieten, man kann ihr höchstens den Status Religion aberkennen/nicht anerkennen.

Antwort
von Viktor1, 83

Keine, nur eine Diktatur hierzulande.
Gruppierungen - egal mit welchem Etikett - welche  unsere
freiheitliche Werteordnung angreifen bzw. mit "Wort" oder Handlungen bedrohen können sanktioniert werden bis zum Verbot.
Die Hürden dafür liegen hoch, da auch die freie Meinungsäußerung bzw. "Religionsausübung" geschützt sind. Und das ist gut so.


Antwort
von 1988Ritter, 99

Eine Religion kann in dem Moment verboten werden, wenn sie gegen geltendes Recht verstößt, und/oder Angehörige der Religion zu Gesetzverstößen animiert.

Dazu ein paar Beispiele:

  • Die Religion ruft zur Tötung von Andersgläubigen auf.
  • Die Religion ruft zur Eigentötung/Selbstmord auf.
  • Die Religion beansprucht ein Rechtssystem, welches mit geltendem Recht nicht vereinbar ist.
  • Die Religion begründet religöse Parallelgesellschaften.

Derartige Religionen werden auch als Sekten bezeichnet. Google mal nach Jonestown.

Kommentar von LordPhantom ,

Das, was du genannt hast, trifft auf die meisten Religionen zu

Kommentar von 1988Ritter ,

Das beleg mir doch dann mal bitte, wo das auf die meisten Religionen zutrifft.

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Das hört sich nach Islam an.... Weg damit

Kommentar von augsburgchris ,

Dann hast du den Islam scheinbar nicht verstanden.

Antwort
von tomaartomaar, 80

Man kann in Deutschland keine Religion verbieten, da im Grundgesetz steht, dass es hier die Religionsfreiheit gibt.

Kommentar von arevo ,

#tomaartommar

Zu Dir es leider auch noch nicht durchgedrungen, dass es in Deutschland genau genommen keine Religionsfreiheit gibt.

Art.4 GG spricht in seiner Überschrift nur von Glaubens-und Bekenntnisfreiheit.Dieser Artikel bezieht sich allerdings immer auf Einzelpersonen, niemals auf eine Gruppe.Was auch leider immer wieder übersehen wird.

Kommentar von tomaartomaar ,

Oh ok danke,

wusste ich nicht. Man lernt nie aus. :)

Antwort
von Juli277di, 52

Religionen kann und sollte man nicht verbieten, denn eine Religion gibt vielen Menschen Halt, Trost und Regeln, die ein friedliches Zusammenleben erleichtern.

In modernen Staaten gibt es deshalb eine Religionsfreiheit. Dort sind Religion und die Gesetze und Auflagen der Regierung so gut es geht voneinander getrennt. Auch in Deutschland darf weder der Staat noch jemand anders einem Menschen Vorschriften über seinen Glauben machen.

Kommentar von arevo ,

#Juli277di

Auch zu Dir nochmals.Rein verfassungsrechtlich gibt es mit guten Grund keine Religionsfreiheit, sondern nur eine Glaubens-und Bekenntnisfreiheit gem.Art.4 GG.Es ist kein absolutes Grundrecht.

Dieser Artikel bezieht sich immer auf ein Individuum/Person, niemals auf eine Gruppe.Dagegen bezieht sich der Begriff der Religion immer auf eine Gruppe.

Freiheit der Religion: wofür ?, wozu ?

Bei Grundrechtskollisionen gilt die Interessensabwägung.Es stimmt auch nicht , dass sich der Staat hier vollkommen neutral verhalten muß.Denn er hat durchaus Durchsetzungsmöglichkeiten, dass sich andere sogenannte Religionen, insbesondere der Islam, sich am Grundgesetz zu orientieren haben.Hier hat in Deutschland die Judikative, die Exekutive,aber auch die Legislative vollkommen versagt.

Allerdings versuchen viele junge Verfassungsjuristen, eigenartigerweise überwiegend Juristinnen, Glaube und Religion als synonym zu betrachten.

Antwort
von SoVain123, 98

Wenn sie gegen die Grundgesetze verstoßen würde.

Antwort
von arevo, 50

In Deutschland könnte man rein theoretisch eine bestimmte Gesetzreligion verbieten, wenn evident ist, dass es sich bei dieser sogenannten Gesetzesreligion tatsächlich um eine polit-religiöse Ideologie mit totalitären Charakter handelt, die mit ihren geistigen Grundlagen in Widerspruch zum Grundgesetz steht.

Hamed Abdel - Samad hat mit seinem Buch Der islamische Faschismus -  Eine Analyse den Anfang gemacht.Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ideologie des Faschismus` grundgesetzkonform ist.


Antwort
von Gilbert56, 67

Laut Grundgesetz ist jede Religion erlaubt. Aber das gilt nicht für kriminelle oder verfassungsfeindliche Organisationen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community