Wie könnte man diese Stelle aus einem Buch übersetzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Französische ist hier ein bisschen uneindeutig ;)) 

Das letzte "que" kann sich auf das vorherige "que" nach "semblait" beziehen (das wäre 2) oder die Fortsetzung von "parce que" sein (das wäre 1). Ohne den Kontext zu kennen, finde ich Übertragung 1 schlüssiger. Wenn das jedoch ein Buch ist, in dem die Protagonisten mehrere Leben haben, ist auch Übertragung 2 möglich. 

(1) Sie erzählte alles, was am Tag passiert war, schüttete ihr Herz aus, wie man einen Sack auskippt, weil es ihr vorkam, als ob alles, was den einen anging, auch den anderen anging, und weil sie nicht mehr als ein Leben hatten.

(2) Sie erzählte alles, was am Tag passiert war, schüttete ihr Herz aus, wie man einen Sack auskippt, weil es ihr vorkam, als ob alles, was den einen anging, auch den anderen anging und als ob sie nicht mehr als ein Leben hatten.

Kommentar von Saragoza
27.11.2015, 06:19

Hallo?
"un sac" ist  kein "Sack", sondern eine Tasche, etwa ein Handtasche!
Sonst so weit nicht schlecht, ..!

0

Sie erzählt alles, was im Laufe des Tages passiert ist. Sie entleeren ihr Herz wie eine leere Tasche, weil es schien, dass alles was man zum einen war auch das zum anderen war und sie hatten nicht mehr ein Leben.

(Bin mir aber nicht sicher)

Darf ich fragen in der wievielten klasse du bist?

Kommentar von Minefreaky1
26.11.2015, 17:38

"wie eine leere Tasche", ich denke, dass das wörtlich übersetzt ist, es eigentlich aber etwas anderes bedeutet. D.h., dass es irgend ein spezieller Ausdruck oder Redewendung ist. Bzw. mit dieser Übersetzung kann ich nicht sehr viel reininterpretieren... Öhm wieso?^^ komme aus der Schweiz, dürfte in Deutschland elfte Klasse sein, glaube ich. Aber wie gesagt Französisch ist mal gar nicht meine Stärke

0

So ungefähr:

Sie erzählte alles, was im Laufe des Tages passiert war, sie schütteten ihre Herzen aus wie man einen Sack ausleert (?), weil es ihnen so vorkam als würde alles was dem einen gehörte auch dem anderen gehören und als hätten sie nicht mehr als ein Leben.

Ist jetzt mal recht frei in der Formulierung. 

être à heißt ja eigentlich gehören, aufgrund des mangelnden Kontexts weiß ich aber nicht ob das da so gemeint ist und das mit dem Sack könnte eine Redewendung sein.

Lg Couly

Was möchtest Du wissen?