Frage von celann1816, 39

Wie könnte man das in unser heutiges Deutsch 'übersetzen'?

Hallo! :) Hat jemand eine Ahnung, was 'Sie schaffen an allen Enden.' und 'O frischer Duft, o neuer Klang!' gemeint ist? Ich schätze mal, dass 'O frischer Duft....' damit der Beginn des Frühlings gemeint ist, bin mir aber nicht sicher. Diese Verse stammen aus dem Gedicht Frühlingsglaube (1813) von Ludwig Uhland. Könnte mir jemand sagen, was denn damit gemeint ist? Ich verstehe das nicht ganz. :)

Antwort
von Aleqasina, 18

Sie (die Frühlingsdüfte = Kräfte der Natur) schaffen (arbeiten, sind wirksam) an allen Enden (überall).

O frischer Duft, o neuer Klang! => Aufbruch, Erneuerung der Natur, aber auch im übertragenen Sinne (Gemütsverfassung des Menschen).

Kommentar von celann1816 ,

Dankeschön! :) Hat mir sehr geholfen :)

Kommentar von Ghostwriter2 ,

"Schaffen" könnte auch im Sinn von "etwas hervorbringen, kreieren" gemeint sein (Blüten, Blätter...) 

Antwort
von AppleMix, 10

Aufjedenfall der Frühlingsbeginn :) Sie könnten die Vögel und die Schmetterlinge sein, die wieder im neuen Jahr, im neun Frühling anfangen zu zwitschern, zu fliegen.. Und immer wenn sie durch die Gegend fliegen bringen sie ihren Klang mit und der Duft der Natur fliegt mit ihnen, der angenehme Frühlingswind wird durch die fliegenden Frühlingstiere geweht und duftet überall.. Aber man könnte auch so interpretieren, dass im Frühling der Regen prasselt und tönt, denn es ist ja noch nicht direkt warm und Sommermodus, sondern erst der Beginn des Frühlings. Und mit dem Regen kommt auch ein Regenduft, dieser Regenduft den man mit dem Prasseln anfang Frühling riecht.. Sobald es prasselt hört und duftet man es an allen Enden, überall.. Noch eine ganz andere Interpretationsmöglichkeit wäre, wenn man die Überschrift miteinbezieht: "FrühlingsGLAUBE". Und zwar, das Wetter scheint so, dass man denken würde, es sei Frühling, denn der Wind und der Regen machen so einen Klang, wie im Frühling.. Und wieder duftet der Wind.. Das wären so meine Ideen und Ansätze. Wenn ich mal das ganze Gedicht lese und was neues/anderes entdecke, schreibe ich nochmal rein. Viel Spass, denn es gibt kein richtig und falsch beim Gedicht interpretieren sagt mein Lehrer immer, das Wichtige ist, dass du es beweisen kannst also sagen kannst woran du das fest machst, weil jeder anders denkt 😊

Kommentar von celann1816 ,

wow, echt toll *-* Vielen Dank! :) Meine Lehrerin ist dabei leider um einiges Strenger :/ :)

Kommentar von AppleMix ,

Ach hab gerade gesehen, dass ich am Anfang aufjedenfall Frühlingsbeginn geschrieben habe 😂 Das war noch beim ersten Lesen. Aber wenn man dann mehr nachdenkt und nochmal liest, kommt man auch auf andere Gedanken 😊

Antwort
von McToska, 15

"Sie schaffen an allen Enden, Amina Koyim !!! "

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten