Frage von DENIZZ06, 27

Wie könnte ich es hinschreibenn?

Die schwierigere münze bleibt irgendwie stehen und die andere rutscht weiter

Antwort
von Kamihe, 14

Die geschobene Münze besitzt kinetische Energie, je nach Masse und Geschwindigkeit, kleiner oder größer. Die liegende Münze besitzt Trägheit, je nach Masse, kleiner oder größer. Die kinetische Energie muss beim Zusammenstoß die Trägheit überwinden und die liegende Münze nimmt ein Teil der kinetischen Energie auf und bewegt sich dadurch ein Stück vorwärts, wobei die geschobene Münze durch die Trägheit der liegenden Münze gebremst wird. Durch die verschiedenen Werte von kinetischer Energie und Trägheit kommt zu verschiedenen Längenverschiebungen der Münzen.

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 5

Du musst den Versuch tatsächlich durchführen und dann einfach deine Beobachtungen notieren. Ohne Versuch findest du die Lösung nicht.

Antwort
von Joochen, 9

Beim Stoß bleibt die Summe der kinetischen  Energien beider Münzen erhalten wie auch die Summe der beiden Impulsvektoren.  Was passiert, hängt vom Massenverhältnis ab und davon, wo sich die Münzen berühren bezüglich der Verbindungslinie beider Schwerpunkte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten