Frage von PlutonBoy, 99

Wie könnte Deutschland und Europa in Zukunft aussehen?

Hallo, ich möchte erstmal betonen das es keine negativ behaftete Frage ist! :) ..Also, in unserer Stadt sehe ich inzwischen eher wenig Deutsche, als ich neulich im Rathhaus war, waren dort fast nur Afrikaner, Araber und andere Migranten. Als ich anschliesend zur Stadtmitte fuhr sah ich bei uns fast keine Deutschen auf der Straße.

Wie gesagt ich will nichts negatives aussagen! Nur was ich beobachte ist eine langsame veränderung der Gesellschaft. Was denkt ihr dazu?

PS: Jeder ist willkommen, nicht falsch verstehen. es geht nur um die Veränderung ansich :)

Antwort
von lsjnrntujdhentg, 69

Das ist eine subjektive Sichtweise von Dir die sehr davon abhängt, wo Du Dir grade die Straße anschaust und in welcher Stadt oder Viertel Du Dich bewegst.

Kommentar von PlutonBoy ,

Danke für dein Kommentar. Ja das liegt natürlich an der Sichtweise, und es kommt auf die Stadt an. Aber im Allgemeinen, wie würdest du das so bewerten?

Antwort
von newcomer, 52

nun da Deutschland ohne Zuwanderer wegen immer weniger eigener Kinder am Aussterben ist wird es in Zukunft nur noch die Landesbezeichnung geben. Die Bevölkerung setzt sich aus Menschen aller Nationen zusammen.
Vor vielen Jahren war es in Amerika ähnlich sprich es gab zuerst nur Ureinwohner. Da die Einwanderer aus allen Ländern die Mehrzahl übernommen haben wurden die Ureinwohner "entfernt".
Amerika setzt sich auch als vielen verschiedenen Nationatitäten zusammen. So wird es in den nächsten Generationen in Deutschland auch sein

Kommentar von PlutonBoy ,

Ja, aber wann wird der Name DEUTSCHland keinen Sinn mehr machen? ;)

Kommentar von newcomer ,

vor einigen Wochen wurde ein Gesetzesbeschluss erfasst dass Zuwanderer deutsch lernen müssen sprich Deutschland wird auch Deutsch bleiben. Im Endeffekt spielt die vorherige Nationalität der einwanderer keine Rolle da sie nach einiger Zeit die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen

Kommentar von PlutonBoy ,

Ok, sehe ich bisschen anders. Aber Danke für deine Eunschätzung ;)

Antwort
von MarioXXX, 51

Kennst du das Buch: Die Physik der Zukunft unser Leben in 100 Jahren von Michio Kaku. Ist sehr interessant.

Kommentar von PlutonBoy ,

Ich werde es mir ansehen. Danke für den Tipp... Michio kenne ich, ein toller Wissenschaftler.

Kommentar von MarioXXX ,

Gerne!

Kommentar von lux6000 ,

Mein absolutes Lieblingsbuch hab es schon locker 10 mal komplett durch gelesen obwohl es so dick ist ;) 

Antwort
von MaxKoe, 56

Keine Ahnung aber es gibt Tage an denen man schon richtig Angst bekommen kann und sich überlegt wo man hin kann wenn hier die Luft brennt.

Kommentar von PlutonBoy ,

In unserer Stadt kann man nachts schon Angst bekommen :) ..ich warne ja immer alle Migranten zu verallgmeinern, habe ja auch selber Migranten als Freunde! Aber teilweise ist es schon an de Grenze.

Antwort
von beglo1705, 44

Eher düster würde ich sagen. So "Scherze" wie an Silvester wie in Köln ist erst der Anfang, da die Regierung wieder mal den Schwanz einzieht und den Polizeichef (woher sollte der das wissen, was da passiert) zum Rücktritt verurteilt anstatt sich selbst die Schuld einzugestehen, dass das so nicht richtig sein kann.

Meine Meinung, kein Urteil ;-)

Kommentar von PlutonBoy ,

Ja, meine persönliche Meinung ist auch das es gefährlich ist wenn ihr Deutsche jeden unkontrolliert ins Land lasst, und auch keine Kriminelle baschiebt. Es geht ja nicht um bestimmte Nationen, sondern darum ob jemand sich gut benimmt bzw Demokratiefähig ist. Wer sich so benimmt wie in Köln, und bleiben darf, ist das ist einfach unverständlich.

Kommentar von beglo1705 ,

"Ihr Deutschen", war ja klar dass "wir" das genau so wollten. Aber du hast schon Recht, schau in Polen oder Tschechien die nehmen nur einen Bruchteil und das auch mit Recht. Hier kann jeder kommen, egal welche Absichten er hat.

Kommentar von PlutonBoy ,

Tut mir leid, da ich nicht in Deutschland geboren bin, habe ich sozusagen aus der "dritte Person Perspektive" gesagt... Ihr habt euch das natürlich nicht in dem Sinne ausgesicht, sondern eure Politiker.

Antwort
von TrisR, 46

Deutschland ist ein "freundliches" land weil es so viele Flüchtlinge aufnimmt. Dadurch regt es auch andere ausländer an, hier ein besseres leben zu führen weil sie dort in ihrer heimat probleme o.a. haben. Aber trotzdem gibt es immer nich viel mehr deutsche, und die ausländer werden ja auch deutsch  lernen. Also keine sorge;)

Lg:)

Antwort
von nooppower15, 54

Also in Europa findet keine veränderung statt oder zumindest keine so starke, das ist primär ein rein Deutsches problem

Kommentar von PlutonBoy ,

Naja, bekannte aus Frankreich berichten mir eig das selbe. Warum denkst du so?

Kommentar von nooppower15 ,

Das denk ich nicht, ich weis es.

Es ist in Westeuropa und speziel in Deutschland ein großes Thema,ja. In Polen,Tschechien,Slowakei usw kannst du die muslimischen/Afrikanischen migranten an einer Hand abzählen

Kommentar von PlutonBoy ,

Einige meiner Bekannten sind deshalb nach Polen ausgewandert. Übrigens mit der selben Begründung ;) Denen ist es hier zu unsicher geworden. Naja ich kann nur sagen was sie mir erzählten. Verallgemeinern will ich natürlich nicht.

Antwort
von kenibora, 47

Durch die Vermischung vieler Kulturen, sehr düster! In jeder Hinsicht!


Kommentar von beglo1705 ,

Sehe ich ganz genau so!

Kommentar von Mooooses ,

Eine Auffrischung einer Kultur war immer gut für diese Kultur. Bei 82 Millionen Deutscher sind ein bis zwei Millionen Ausländer, die sich integrieren werden, eine gesunde Mischung. In den USA sind ganz andere Mischungen bewältigt worden.

Antwort
von lupoklick, 23

Deine gewundene Einleitung ist "einfach süüüß".

Wernn bei einer "Ausländerabteilung" nicht allzu viele Deutsche herumwieseln, ist das wirklich KEIN Grund zur PANIK....

... oder gar zu "Petry Heil" ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community