Frage von Unika, 30

Wie können wir unsere Abenteuer-Reise planen?

Meine Freunde und ich stehen voll auf Abenteuer und Nervenkitzel. Deswegen wollen wir zu dritt zu den gefährlichsten Orten der Welt. Die Reise soll im Iran beginnen und in Myanmar aufhören. Afghanistan, Pakistan, Indien zählen zu den wichtigsten Länder, die,wir unbedingt anschauen wollen. In Afghanistan wollen wir in einem gefährlichen Viertel Kaffee trinken vll. auch ein Bier und das Foto dann in Facebook hochladen. Indien-Pakistan Grenze wollen wir uns auch anschauen. Können wir dort übernachten, wenn ja wo genau? Sollen wir mit unserem Auto hinfahren oder einfach im Iran Auto mieten und die Reise starten? Können wir mit Mietautos durch die Grenzen fahren? Visum wollen wir schon vorher uns besorgen. Was sollen wir uns mitnehemen? Können wir auch einfach über die Berge von Afghanistan nach Pakistan reisen? Was passiert wenn wir Probleme haben? Hilft uns die Reiseversicherung auch in diesen Länder?

Danke im Voraus

Antwort
von Deichgoettin, 17

wollen wir zu dritt zu den gefährlichsten Orten der Welt.

Dann solltet Ihr unbedingt nach Pyongyang, Nordkorea  reisen.
Der Handybesitz führt dort bereits zu einem Gefängnisaufenthalt. Gute Reise.

Kommentar von Maximilian112 ,

Dann klappt das wohl eher nicht mit dem Foto^^

Antwort
von walthari, 11

Jemand den ich kenne reist alleine durch gefährliche Länder um Fotos zu machen...bevor man aber im goldenen Dreieck rumspaziert oder versucht freundlichen Kontakt mit Boko Haram aufzubauen sollte man die Länder aber mal als Tourist bereist haben....in den Sudan kommt man z.B. über Ägypten sehr leicht...auch möglich wäre als humanitärer Helfer für z.B. die UN oder eine andere Hilfsorganisation.

Achja...wenn ihr Probleme bekommt seid ihr auf euch alleine gestellt..niemand wird euch suchen oder versuchen zu retten. Visa ist in Krisengebieten auch sinnlos...etwas Geld für den Wachposten an der Grenze schon eher...

Antwort
von vitus64, 17

Ich würde euch empfehlen, in Kabul beim Bier auch noch auf paschtunisch den Propheten Mohammed zu verfluchen.

Dann braucht ihr auch keine Versicherung.

Sachen gibt's.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community