Frage von emilinchenloe, 32

Wie können wir mit einfachen alltäglichen Mitteln dem Klimawandel entgegenwirken?

Hallo liebe Gute-Frage Mitglieder :) Letzte Woche noch hatten wir Temperaturen in Deutschland bis zu -18 °C und nun sind wir wieder bei 11°C angekommen. Solche extremen Temperaturunterschiede sind jetzt oft vorhanden und hängen bestimmt mit dem Klimawandel zusammen. Es ist einfach zu warm und das wird in Zukunft sehr viele negative Folgen haben.

Da wir nächste Woche in den Winterurlaub fahren und wahrscheinlich fürchten müssen, das dort kaum Schnee liegt (was uns seit 16 Jahren nicht passiert ist) , kam mir die Frage:

Können wir als normale Bevölkerung etwas tun, um dem Klimawandel entgegenzuwirken??? Habt ihr von Ideen gehört oder könnt ihr mir Tipps und Ideen schreiben, die wirklich helfen können.

Vielen Dank Eure Emilinchen :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von realfacepalm, Community-Experte für Klimawandel, 16

Diese Schwankungen an und für sich sind einfach Wetter - das Problem ist der darunterliegende langjährige Erwämungstrend - global und auch hier in Deutschland.

Nicht umsonst war 2014 sowohl weltweit als auch in Deutschland ein Rekordjahr, und 2015 global glcih das nächte Rekordjahr - mit großem Abstand zu 2014.

Man kann im Kleinen vieles tun:

- Wissen weitergeben und sich gegen die absichtliche Ignoranz und die Vesrchwörungtheorien der angeblichen Klima-"Skepiker" stellen

- Strom sparen, Einsatz von LED-Leuchten (sind im haushaltsüblichen Bereich inzwischen kaum teurer als die normalen Energiesparleuchten, haben aber noch weniger Verbrauch und kommen komplett ohne Quecksilber aus)

- konsequentes Ausschalten/Stecker ziehen von ungenutzten Geräten und Netzteilen (Standby-Verbrauch).

- Stromversorger wählen, der auch tatsächlich erneuerbare und damit CO2-arme Energiequellen anbietet und ausbaut (meine Empfehlung:  Naturstrom)

- Energieeffiziente Geräte verwenden, Altgeräte ersetzen (Von A+ auf A++ bringt nicht viel, von B auf A+ aber schon), im Zweifel Messgerät besorgen oder ausleihen!

- regionale (Transportwege) und saisonale (Beheizung von Gewächshäusern und ebenfalls Transportwege)

- Ernährung Weniger Fleisch/Fleischprodukte (für die Füttern eines Rinds
wird mehr Nahrung verbraucht als wenn das direkt gegessen wird, und
Methan aus der Landwirtschaft ist ein starkes Treibhausgas)

- Weniger Flugreisen, Fliegen setzt mit Abstand am meisten CO2 und weitere
Abgase frei, und das auch noch in großen Höhen, wo diese noch stärker
wirken. Bus ist da übrigens am besten.

- kleineres Auto mit geringerem Verbrauch wählen der Gesundheit zuliebe mehr mit dem Fahrrad machen.

- Gebäude vernünftig dämmen; wenn man das übertreibt oder falsch macht
ist allerdings die Bauphysik und vor allem die Baubiologie nicht mehr
gut. (Kondensfeuchtigkeit und Schimmelecken)

- Heizung etwas niedriger stellen; überheizen ist eh' ungesund ;-)

Generell unnötigen Konsum und billiges Wegwerf-Zeug verringern (merkt auch der Geldbeutel!)

- und last but not least: bei der Politik Druck machen!

Für den Konsum gibt es auch allgemein die 5 R-Regel:

- Refuse (unnötigen Konsum verweigern)
- Reduce (notwendigen Konsum verringern)
- Reuse (Sachen wiederverwenden, Second-Hand)
- Repair (nicht alles gleich wegwerfen, sondern auch mal reparieren)
- Recycle (recyclen verbraucht weniger Energie als neu herstellen)

Kommentar von realfacepalm ,

Danke für den Stern! :-)

Antwort
von watchman, 14

Jede Mensch konsumiert und verbraucht damit Resourcen und Energie. - Hier sollte man sich Gedanken machen und sparen. - Auch wenn die Politik stur auf Wachstum setzt.

Antwort
von Omnivore08, 10

Können wir als normale Bevölkerung etwas tun, um dem Klimawandel entgegenzuwirken???

Nö, weil sich der Mensch immer noch einbildet Klima verändern zu können!

Antwort
von atzef, 15

Energie sparen. Z. B.nicht mit dem eigenen Auto in den Skiurlaub fahren, sondern mit der Bahn...


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community