Wie können wir es schaffen das ich als Ehemann im Haus von meiner Frau wohnen bleiben kann falls sie stirbt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Sohn erbt nicht den Pflichtteil des Hauses, sondern den Pflichtteil des gesamten Erbes. Ihr könntet ihm also so viel Geld vererben, dass er keinen Anspruch mehr auf das Haus hat. Des Weiteren kannst du ja ein lebenslanges Nießbrauchrecht mit deiner Frau vereinbaren. Und schau dir mal das Berliner Testament an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Deine Frau vor Dir stirbt, sind Du udn ihr Sohn gesetzliche Erben zu jeweils 1/2. (§§ 1371, 1931, 1924 BGB).

Wenn Du vor Deiner Frau stirbst, wird beim Tod Deiner Frau nur der Sohn erben.

Nun bleibt erstmal die Frage, trägst Du zum Kauf/Bau des Hauses beigetragen, oder nciht?

Ich würde in der Situation zu einem Erbvertrag raten (wenn die Kinder noch nicht volljährig sind, muss dann jeweils ein Ergänzungspfleger bestellt werden.

Darin könnte man genau regeln was passiert, wenn wer zuerst, oder als zweiter stirbt.

Alternativ ein klares Testament Deiner Ehefrau, oder ein gemeinsames "Berliner Testament."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihre Frau kann Ihen ein lebenslägliches Wohnrecht am haus in notarielelr form einräumen. so kann der Erbe Ihrer Frau da haus erben und sie wereden darin weiterhin so lange wohnen, bis sue selber mal sterben. man könnte ein solches Wohnrecht auch auf Sie und Ihr Kind ausweiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wohnrecht auf lebenszeit eintragen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorher schon was aufsetzten lassen. Am besten beim Notar der kümmert sich um so Dinge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung