Wie können Sie in der Organspenderegister ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Organspender kannst du ab 18 sein, du musst dazu einfach nur einen Organspendeausweis ausfuellen und im Geldbeutel bei dir tragen, den kannst du online finden.

Wie es geregelt ist bevor man 18 ist weiss ich leider nicht genau, aber ich denke mal die Eltern bestimmen das dann 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tatoeage
06.01.2016, 17:32

Vielen Dank für Ihre Antwort. Schade, dass nur Erwachsene Menschen können sich zu registrieren, In meinem Land können Sie sich registrieren, wenn Sie 12 Jahre sind. Wissen Sie, wo Sie Organspendeausweis anwenden können ober Ein Antragsformular heruntergeladen werden kann? 

1
Kommentar von cyracus
08.01.2016, 15:30

@Koellemann, ablehnen dürfen 12-Jährige, zustimmen 14-Jährige, was ein Unding ist. Schließlich haben Eltern die Fürsorgepflicht über ihre Kinder, und mit diesem Gesetz wird die elterliche Fürsorge außer Kraft gesetzt. Das ist ein Skandal. Zumal Kinder leichter manipulierbar sind, was fleißig schon in Schulen bezüglich dieses Themas gemacht wird.

Die Lehrer, die den Schülern dieses Thema nahebringen, sind meist nicht wirklich informiert, sondern folgen den Aussagen der Transplantationsorganisation. - In Wahrheit gibt es keine Organspende NACH dem Tod, und es gibt den "Hirntod" auch nicht.

Falls Du mehr wissen möchtest, lies meine Antwort hier.

Auch auf meinem Profil bei der Selbstdarstellung findest Du Infos zur sogenannten Organspende und auch Berichte von Überlebenden, die die "Hirntod"-Diagnose nur überlebt haben, weil ihre Angehörigen Nein zur O-spende sagten und auf Weiterbehandlung ihres verunfallten oder schwerst erkrankten Angehörigen bestanden.


0

In Deutschland gibt es kein Register für dieses Thema. Hier gilt de eingeschränkte Zustimmungslösung. Das bedeutet, Du kannst zustimmen oder ablehnen, und dazu etwas Schriftliches bei Dir haben. Sinnvoll ist es, das gleiche Schriftliche Deiner Familie auszuhändigen, damit die im Falle eines Falles sich nicht bequatschen lässt von Leuten im Krankenhaus, die geschult sind und die Spendebereitschaft erhöhen soll = Transplantationsbeauftragte.

Es gibt "Organspenderausweise", die Du beim Arzt, in der Apotheke und auch zum Runterladen im Internet findest. In den meisten, die so angeboten werden, kannst Du ankreuzen, ob Du alles, etwas oder gar nichts "spenden" willst, wobei immer behauptet wird, dass dieses "Spenden" NACH dem Tode geschehen würde.

Du brauchst aber nicht so einen Ausweis, es reicht ein Zettel mit

  • Name
  • Geburtsdatum
  • Anschrift
  • Deine Erklärung
  • möglichst Person, die im Falle eines Falles informiert werden soll
  • Datum
  • Unterschrift

Ablehnen, also NEIN zu dieser Art von "Spende" dürfen 12-Jährige, zustimmen dürfen 14-Jährige.

Organe spenden NACH dem Tod geht aber gar. Denn es werden LEBENDIGE Organe gebraucht, und lebendige Organe kriegt man nur aus lebendigen Menschen.

Es wird behauptet, diese Menschen seien "hirntot". Um mehr über den "Hirntod" zu erfahren, empfehle ich Dir das 18-Minuten-Video Interview mit Professor Coimbra auf YouTube mit dem Titel

Der tödliche Apnoetest

Umfassend informiere ich zu diesem Thema hier auf die Frage von SaraWarHier

War ich zu voreilig mit dem Orgenspendeausweis?

https://www.gutefrage.net/frage/war-ich-zu-voreilig-mit-dem-orgenspendeausweis?foundIn=answer-listing#answer-179834205

Wie es in anderen Ländern geregelt ist (falls Dich das auch interessiert), erfährst Du von der Initiative orgaNOs. Dazu findest Du in meiner Antwort weitere Informationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?