Frage von StevenZ, 711

Wie können sich die Flüchtlinge die neusten Smartphones leisten?

Ich bin seit 2011 Hartzer und musste für ein Smartphones sehr lange und mühsam sparen. Ich bin jetzt nichts rechts oder so (habe 2 ausländische Mitbürger als Freunde) aber ich wundere mich, wie diese Flüchtlinge, die angeblich so arm sind, an die neuesten Smartphones kommen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Becca22, 333

Das ist ein Irrtum.
Besonders Syrien beispielsweise ist (/war) ein sehr gut entwickeltes Land, die Flüchtlinge haben dort auch studiert, sind gebildet, hatten gute Berufe und auch Geld.
Auch Smartphones. Das einzige ist, dass die Reise/Flucht sehr teuer ist, die Zahlen schon locker mal 4000€ für eine Person.
Zudem ist ihr Handy oftmals das einzige was sie von dort noch haben bzw wie sie mit ihren Freunden oder Verwandten in Kontakt bleiben können.
Natürlich gibt es bestimmt auch welche, die wegen der besseren Bedingungen kommen, aber den meisten fällt es nicht leicht alles hinter sich zu lassen! Alles was sie wollen ist keine Angst mehr haben zu müssen und frei sein zu können!
Sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge haben in Deutschland auch kein Asylrecht.

Antwort
von MrHilfestellung, 545

"Die neuesten Smartphones" ist falsch. Geflüchtete haben zwar größtenteils Smartphones, weil es die auch im Nahen Osten gibt, aber die haben nicht alle ein iPhone 6s sondern ganz normale Smartphones.

Außerdem sind die Geflüchteten, die nach Deutschland kommen meistens nicht arm, sonst könnten sie sich die Schlepper gar nicht leisten. Wenn sie dann in Deutschland sind haben sie natürlich kaum noch Geld, weil sie ihr Vermögen entweder zurücklassen mussten oder für die Flucht ausgegeben haben.

Antwort
von glaubeesnicht, 134

diese Flüchtlinge, die angeblich so arm sind,

Woher weißt du denn, dass sie arm sind? Es sind Flüchtlinge, die vorher ein normales gutes Leben hatten und auch ein Einkommen. Davon konnten sie sich diese Dinge leisten!

musste für ein Smartphones sehr lange und mühsam sparen.

Es gibt Smartphones schon für unter 150 €! Da hättest du nur einen Monat eine Nebenjob ausüben müssen und schon hättest du dir ein Smartphone leisten können, von wegen lange und mühsam sparen!

Antwort
von CamelWolf, 414

Die haben nicht die neuesten Smartphones,die haben in der Regel irgendwelche alten Dinger. Und die sind oftmals das einzige Mittel, mit Familienangehörigen zu kommunizieren oder um sich über die aktuellen Entwicklungen während der Flucht zu informieren.

Am Ende kommt noch hinzu, dass  - anders als  hier Viele annehmen - die wenigsten Flüchtlinge Armutsflüchtlinge sind. Das sind Menschen, die vom Krieg aus ihrer bürgerlichen Existenz gerissen wurden.

Antwort
von voayager, 179

So arm sind etliche von denen nicht, denn die Überfahrt durch die Schlepper können sie sich ja auch leisten. Es ist eine Mär, dass allesamt der Asylsuchenden arme Leute seien. Sei versichert, dass ein Hartz-IV-Empfänger oftmals weniger Geld in der Tasche hat, als etliche der Flüchtlinge. Es wird uns suggeriert, sie seien allesamt arm, damit so ein Verständnis für die angeblich ärmsten der Armen aufkommen möge. Demnächst werden die Sozialleistungen wohl eingeschränkt, wie sollte man die denn sonst dem Volk schmackhaft machen?

Kommentar von CamelWolf ,

...was redest Du da von "Sozialleistungen einschränken" ? 

Das ist wohl eher eine subjektive Wahrnehmung. Jeder, der vom Amt irgendwas abgelehnt bekommt, schiebt's auf die Flüchtlinge. Dabei  war der Sozialstaat in Deutschland auch vorher schon kein Selbstbedienungsladen.....

Kommentar von voayager ,

Gewiß war dieser Staat noch nie ein Selbstbedienungsladen, seit Schröder erst recht nicht, doch nun wird in Bälde die Sozialdemontage weiter vorangetrieben. Es ist eigentlich so was wie eine Milchmädchenrechnung, dass mehr Ausgaben für Asylsuchende, diese "gegenverrechnet" werden. Da hierzulande die Reichen bis zum Abwinken geschont werden, erfolgt dann automatisch fast der Sozialraub, also die weitere Belastung der hiesigen Leute. Eigentlich leichter zu verstehen als ein Dreisatz!

Antwort
von pokemontausch, 366

Ich wunder mich wie harzer an Smartphones kommen wo sie doch schon keine Miete , gez Gebühren usw zahlen müssen. Dachte das Geld was die bekommen soll für esse und co sein aber wenns sogar für nen Smartphone reicht gratuliere vlt sollt ich auch kündigen und Herzen scheint ja gut zu gehen...

Kommentar von Bitterkraut ,

Dann mußt du auch so lange sparen, wie der FS, der ist ja Harzer.

Kommentar von StevenZ ,

Viel polemischer geht's wohl nicht. 404 EUR Regelsatz + Miete + Heizung + Krankenversicherung. Das war's auch schon. Ist das denn etwa zuviel ??? Oh, GEZ muss man auch nicht bezahlen... 

Kommentar von MrHilfestellung ,

Niemand bestreitet, dass Arbeitslose zu wenig Geld bekommen, außer pokemontausch, dafür sind aber nicht die Flüchtlings verantwortlich.

Kommentar von Bitterkraut ,

Nein, das ist nicht zuviel. Wenn du arbeiten gehen würdest, hättest du mehr.

Aber was hat das mit den Smartphones der Flüchtlinge zu tun? Neidisch auf deren Schicksal? Oder nur auf deren Smartphones?

Kommentar von pokemontausch ,

Zu deiner Frage jetzt mal ne normale Antwort ohne den ironie Kram von mir. Flüchtlinge sind auch Menschen die einer normalen arbeit nachgingen, ein Leben wie wir führten und alles gut war bis irgendwelche bekloppten ja Krieg führen mussten. Rein theoretisch wenn bei dir in der Stadt neben dir Raketen einschlugen und du in Angst vor dem terror Leben müsstest in unserem Land würdest du doch auch deine sieben Sachen packen ( darunter das Smartphone ) und das Land verlassen. In das Land wo du flüchtest wärest du nen armer Flüchtling mit nem Smartphone und Geld. Und so geht's Teil Weise den Menschen die nach Deutschland und überall hin flüchten natürlich gibt's auch Arme aber eben auch welche die sich Kohle auf die Hohe Kante legen konnten und Wert Sachen hatten/ haben. Die kommen nicht aus der Steinzeit zumindest viele nicht ein paar hängengebliebene schon. Und wie gesagt manche werden mehr gehabt haben als du da sie gearbeitet haben da brauchst dich nicht wundern.

Zu der Sache mit dem Harz 4 ich wollt doch nicht angreifen aber es gibt genug die nicht arbeiten wollen ich kenne deine Umstände nicht. Aber wenn Kollegen mir erzählen das sie für ~1200 Euro für 8 und mehr Stunden arbeiten müssen davon Miete, Essen , Sprit/Fahrtkosten und und und Zahlen müssen und unterm Strich weniger bleibt Als jemand der zuhause sitzt und nichts tun und dann sich noch Luxus leisten kann ist schon Bissl bitter. Ja Smartphones , Fernsehen usw empfinde ich schon als Luxus aber dafür kannst du jetzt nichts aber dann so fragen warum Flüchtlinge ( die zum Teil in ihrer Heimat gearbeitet haben / hart gearbeitet haben ) zu verurteilen warum sie Luxus Güter haben ist schon Bissl doof.

Kommentar von voayager ,

Mein Gott, diese dämlichen deutschen Malocher, sind sie gehässig auf H-4 Leute, statt endlich mal aufzustehen und höhere Löhne zu erkämpfen. Doch dazu reicht es bei diesen BLÖD-Zeitungslesern nicht, lediglich Mißgunst weiter Unten kennen sie, diese Armleuchter.

Antwort
von Dovahkiin11, 288

Was sollen denn dieser ständige Hass und die Missgunst bringen? Die Leute fliehen nicht grundlos und müssen sich derartiges anhören? Unmöglich...

Ich habe noch keinen mit einem der neuesten Smartphones gesehen. Abgesehen davon ist es oft das Einzige, was ihnen zur Kommunikation oder generell noch bleibt. Auch in Syrien geht man arbeiten und verdient sich Produkte wie Smartphones. Wenn die so gut bezahlt würden, dass sie sich die so einfach leisten könnten, wären sie entsprechend gut ausgebildet, und wir würden von Fachexperten, Chirurgen und Ingenieuren überschwemmt. Fällt dir etwas auf?

Antwort
von SiileNcEd, 173

Die "meisten" bzw. sehr viele Fluechtlinge sind Kriegsfluechtlinge und keine Wirtschaftsfluechtlinge..

Antwort
von warehouse14, 59

Die Kirschen in Nachbars Garten sind immer leckerer als die eigenen. ;)

Wenn Du bereits ein Smartphone hast: wieso interessiert Dich dann das eines Flüchtlings?

Ich bin EU-Rentnerin und ewige Zeiten mit einem uralten Nokia (einfaches Handy,kein Smartphone...) ausgekommen. Ich habe es der Eigentümlichkeit meines Chefs aus dem Zuverdienst zur Rente zu verdanken, daß ich mit 'nem I-Phone rumrennen kann. Er meinte, ich brauch das für den Job. Ich hab zwar noch nicht rausgefunden, wofür genau, aber egal. ;)

Warum sollten sich die Flüchtlinge nicht auch sowas zusammengespart haben wie Du es wohl getan hast? 

Und dann kommen sie wie jeder andere Konsument im Kapitalismus an diese Smartphones: sie gehen in einen Laden und kaufen es sich von ihrem Geld.

Oder sie haben es auf ähnliche Weise wie ich erhalten? Also von einem netten Menschen einfach geschenkt?

warehouse14



Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Handy, 60

Wenn die Flüchtlinge 10000 Euro für den Schleuser ausgeben können, haben sie auch 500 Euro für ein gutes Handy.

Antwort
von jbinfo, 158

Die Smartphones für den Nahen Osten sehen zwar identisch aus, haben aber weniger Leistung und Extras. Zudem werden sie günstiger verkauft und der "Westen", die westlichen Käufer, subventionieren dazu die Preise. Ist auch wie beim Autohandel. Beim deutschen Händler 30.000,- Euro und z.B. in den östlichen Ländern nur 20.000,- Euro (ein unverbindliches Beispiel).

Antwort
von SkillerBVB, 256

Denkst du die hatten in ihrer Heimat keine Handys? Wenn du auf der Flucht wärst, würdest du dein Handy das lassen?

Antwort
von Alleshelfer1000, 139

Die haben nicht die neusten dinger, die haben zwar smartphones aber meist ältere. Um deine Frage zu beantworten: die haben in Syrien etc. auch Handys und Smartphones, wenn du flüchten müsstest, würdest du dein Handy auch mitnehmen, oder? Für viele ist es halt einfach die beste Art um mit ihrer Familie in Kontakt zu bleiben.

Antwort
von Bitterkraut, 222

Sie haben sie mitgebracht. Nicht überall sind Smartphones so teuer wie in DE und nicht alle Flüchlinge sind oder waren arm. Viele Syrer hatten einen hohen Lebensstandard bevor sie ausgebombt wurden. Faßbomen machen keinen Unterschied zwischen arm und reich.

Antwort
von Genesis82, 151

Ich versuch die Frage mal mit Gegenfragen zu beantworten: Stell dir vor, in Deutschland würde Krieg ausbrechen und die Bevölerung beginnt zu fliehen.

1.) Wer wären diejenigen, die es sich leisten können zu fliehen? Der arme Teil der Bevölkerung sicherlich nicht.

2.) Wer es sich leisten kann zu fliehen: Was würde er mitnehmen, wenn er zu Fuß flieht und nur wenig Möglichkeiten zum Mitnehmen hat? Ein Smartphone nimmt kaum Platz weg und sichert den Kontakt zu Freunden und Familie.

Kommentar von Brumm87 ,

Das ist das Problem der meisten. Sie können oder wollen sich nicht in die Lage dieser Menschen hineinversetzen. Und dass man sich wegen eines Smartphones gleich so "angegriffen" fühlt, ist m.E. nach ziemlich arm...

Antwort
von ES1956, 201

Bist du an der Grenze bei der Smartphonekontrolle eingesetzt oder woher willst du wissen wie alt deren Telefone sind?

Antwort
von SiViHa72, 178

Oh schön, wieder ein unreflektiertes Standard-Vorurteil!

http://derstandard.at/2000020396192/Fluechtlinge-und-teure-Smartphones-Hetze-ohn...

Antwort
von noname68, 168

flüchtlinge mögen jetzt arm (dran) sein, aber sie haben in den meisten fällen einige tausend € oder $ an schlepper bezahlt und konnten sich daher auch vorher (und nicht erst hier) ein teures smartphone kaufen. die armen schweine, die sich so eine teure flucht nicht leisten können, sitzen immer noch in syrien und fürchten um ihr leben.

Antwort
von DaniGGa3, 135

Denkst du, dass alle Flüchtlinge arm sind? Darunter sind auch viele, die im Heimatland einen Job hatten & sich deshalb ein gutes Smartphone anschaffen konnten...

Antwort
von ES1956, 150

Woher weißt du die alt diese Handys sind?

Antwort
von wotan0000, 77

Viele Flüchtlinge haben in ihrer Heimat gearbeitet und sind nicht arm.

Antwort
von Modem1, 62

Genau darüber habe ich auch mich schon gewundert: Jede Fachkraft besitzt ein schickes Smartphones. Na Mutti und Kinder müssen noch nachgeholt werden da braucht man kein Handy sondern ein Smartphones.

Kommentar von voayager ,

Ich hab nix dagegen, dass zahlreiche Asylsuchende Smartphones haben, was mich aber ziemlich stört, wenn da welche ankommen und zwar ohne Ausweis und sonstige Papiere. Dass der deutsche Staat so mitmacht, finde ich schon recht irrsinnig. Die Flüchtlinge müssen sich ja totlachen. In keinem anderen Land der Welt, sind solche billigen Bubenstreiche möglich.

Antwort
von Xboytheunseen, 74

Ganz einfach, Syrien war einmal ein teilweise wohlhabendes Land und mitunter haben auch noch viele Geld.

Mal davon ab ist es auch kein Problem mal ein paar Monate zu sparen, muss ich als 14 Jähriger auch tun wenn ich was haben will

Antwort
von Trashtom, 106

Ich bin seit 2011 Hartzer

Gratuliere.

Wie können sich die Flüchtlinge die neusten Smartphones leisten?

Weil Kriegsflüchtling nicht grundsätzlich arbeitslos bedeutet. Flüchtling heißt nur, du flüchtest vor Krieg und anderen Missständen in deinem Land - Unabhängig davon, ob du dir vor den Bomben ein Smartphone kaufen konntest oder nicht.

Antwort
von jenshiller, 72

Nun,

a) Gab es dort eine Zeit vor Krieg & Verwüstung bzw. der realen Hoffnung, auf einen Aufenthalt in Deutschland, Schweden, Dänemark.

Ich habe mehrere Bekannte aus Nigeria, Marokko, Ghana. Manche denken eben wirklich, hier würden Goldtaler am Baum wachsen, diese Problem kennen aber auch hier lebende Türken die in die Heimat düsen und von der Familie dort belagert werden...

Eher frage ich mich, wie das mit der Mobilfunkversorgung funktioniert, jedoch gibt es ja Pre-Paid etc.

Ein Smartphone gibts auch für kleines Geld und bei aller Liebe, die ganzganzganz armen Leute, schaffen es erst garnicht hier...ohne das meine ich fernab von Ironie oder Ausländerhass.

Bedenke bitte auch, Produkt "a" in Europa ist mitnichten das gleiche Produkt "a" aus den U.S.A oder dem fernen Osten...

Antwort
von ollikanns, 107

Es gibt auch in Syrien teure Smartphones zu kaufen. Und da die Flüchtlinge auch schon ein Leben vor ihrer Flucht hatten, besitzen sie solche Dinge schon, bevor sie in unser Land gekommen sind. 

Antwort
von Unersetzlich, 121

Wenn man nem Schlepper 4000€ bezahlt, kann man sich glaube ich auch ein Iphone leisten :D

Die ganzen "Armen" Leute sterben da unten. Hier her kommen nur die einigermaßen vermögenden.

Antwort
von Perlentaucher81, 41

Warum müssen Flüchtlinge zwingend zu arm sein für ein Smartphone? Die Leute fliehen vor allem vor Krieg und Gewalt. Wenn in meinem Land ein Krieg ausbrechen würde, dann würde ich auch dahin  fliehen, wo ich vermeintlich sicher bin. Und mein Smartphone würde ich auch mitnehmen.

Du arbeitest schon nicht und hast trotzdem ein Einkommen, nur dadurch dass Du in Deutschland wohnst. Freu Dich und tritt nicht noch nach unten.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community