Frage von hubertschulze,

Wie können Menschen in Deutschland von 359 € Hartz 4 ALG 2 leben ?

Ich komme ja nicht mal mit 2500 € netto klar, als Singel. Ich weiß das, daß viel Geld für manche ist.. Ich habe mir deswegen noch einen nebenjob gesucht....

Hinweis Ich hoffe das diese Frage nicht als Assozial rüber kommt. Ich will mich nicht über diese Menschen mit dieser Frage lustig machen.

Antwort von KleinerEinstein,
10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es geht, wenn man sparsam lebt und das Geld nicht nur für Zigaretten oder Alkohol nutzt. Man kann mit dem Geld sogar gesunde Mahlzeiten kochen, wenn man den Bedarf daran hat. Vor allem kann jeder Harz 4 Empfänger sich glücklich schätzen, wenn er vom Staat aus noch die Miete und Strom-/ Heizungskosten bezahlt bekommt. Übrigens, jeder Harz 4 Empfänger darf sich m.W. bis zu 100€ erarbeiten.

Kommentar von hubertschulze,

Naja, das mit dem Glücklich Schätzen, da were ich mal Vorsichtig.... Ich habe auch einen Menschen kennengelernt, der bis zum 59 Lebenjahr gearbeitet hat und keinen Job bekommt. (Der hatte Jahre in seinem Leben, wo er mehr Steuern gezahlt hat, als 20 Tagelöhner im ganzen Leben) Nicht einmal bei einer Zeitarbeitsfirma als Leiharbeiter und darf seine Alterversoge aufbrauchen bevor er Rente bekommt und dann wieder zum Sozialfall wird LOL !!! Tolles System !

Kommentar von michi024,

er hat sich aber wohl auch einen rentenanspruch erarbeitet

Kommentar von KleinerEinstein,

Wenn man arbeiten WILL, dann bekommt man auch einen Job. Von solche Fällen kenne ich genug, aber man muss auch dazu den Willen haben.

Kommentar von michi024,

naja kleinereinstein, mit fast 60, wer nimmt einen denn da noch? klar ist das WOLLEN das a und o aber gerade in dem alter ist das nicht so einfach

Kommentar von KleinerEinstein,

Trotz allem kenne ich genug von solchen Leuten.

Kommentar von ivonne82,

strom wird nicht extra von der arge übernommen. der muss aus dem regelsatz gezahlt werden. ein ehartz4 empfänger darf auch mehr als 100 euro verdienen. alles was über 100 euro ist wird zum teil angerechnet.

Kommentar von Claud18,

Bloß: Was verdienen sie? Bestimmt brauchen sie trotzdem noch Hartz IV.

Kommentar von Claud18,

Bloß: Was verdienen sie? Bestimmt brauchen sie trotzdem noch Hartz IV.

Kommentar von Claud18,

Schon wieder das Märchen von den Stromkosten, die der Staat bezahlt! Am besten wissen immer jene am besten Bescheid, wie man mit dem Hartz-IV-Satz auskommt, die wahrscheinlich am Tag mehr Geld zur Verfügung haben als ein Hartz-IV-Empfänger im ganzen Monat, so wie Sarrazin! Im Prinzip hat man sogar nur 259.- € zum Leben, weil 100.- € allein schon für Telefon, Monatskarte und Strom draufgehen. Und die Rente fällt trotz vieler Arbeitsjahre bei uns so mickrig aus, dass wir wieder zum Sozialfall werden.

Antwort von silvia140359,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Daumen hoch für deine Frage, normalerweise lautet eine Frage (oder aber auch eine Antwortet) zu diesem Thema immer folgendermaßen: warum bekommt ein Hartz IV Empfänger so viel Geld für's nixarbeiten? Aber um auf deine Frage zurückzukommen, ich habe 2 Jahre lang von Hartz IV nicht gelebt, aber doch überlebt. Du mußt dich zum Schnorrer entwickeln.... mal essen bei Mama.... mal zum Kaffetrinken bei deiner Freundin..... alles sehr erniedrigend, weil man ja weiß, daß man es nicht zurückgeben kann. Obwohl ich weiß, daß jetzt mit Sicherheit genau gegenteilige Antworten kommen werden, muß ich sagen.... du kannst mit Hartz IV überleben aber nicht leben.

Kommentar von michi024,

oh doch das kann man wenn man mit seinem geld haushalten kann und ohne ständig woanders zu essen usw.

Kommentar von silvia140359,

o.k., schick mir mal 'nen Plan, damit ich mich für die Zukunft rüsten kann !

Kommentar von michi024,

was fürn plan? strom sparen z.b., gibts tausende internetseiten mit tipps dazu. genauso jegliche andere nebenkosten (wobei die eh durch die arge finanziert werden) einkaufen nur bei aldi und co. und aus dem angebot. ggf. bei den tafeln (haben super gute lebensmittel) auch auf kleine geldfallen wie teure süßigkeiten, kaffee zum mitnehmen, zeitschriften und co. verzichten. zusehen das man evlt. handy verträge und co. kündigt oder so günstig wie möglich bekommt (als ich alos wurde rief ich die telekom an und sagte ihnen klipp und klar das sie mir entweder den vertrag kündigen sollen oder ich in zukunft nicht mehr für eine laufende zahlung garantieren konnte, 2 wochen später war ich aus dem vertrag raus). sparen halt, ist doch wohl nicht so schwer

Kommentar von silvia140359,

hab ich alles gemacht, und trotzdem hat's nicht geklappt, im übrigen werden nicht jegliche andere Nebenkosten von der Arge finanziert, da bist du etwas falsch informiert !

Kommentar von michi024,

nebenkosten für die wohnung und heizkosten werden sehr wohl bezahlt, lediglich strom ist selber zu zahlen

Kommentar von silvia140359,

aber nur zu einem bestimmten Prozentsatz.... du bekommst sehr wohl nicht die kompletten Heizkosten und Nebenkosten bezahlt !

Kommentar von EinKommentar,

das reicht schon wenn die miete übernommen wird und sonst auch noch jeglicher schnickschnack bezahlt wird, ne freundin von mir bekam auch hartz4 hatte drei kinder, wir wollten unsere kinder in ein balletkurs anmelden, sie bekam 90% ermäßigung, sie zahlte für drei kinder 9 euro, ich für ein einziges kind 30 euro!!! das ist nur ein beispiel dafür was hartz4 empfänger zusätzlich zu dem geld bekommen. Übrigens ist sie super damit zu recht gekommen.

Kommentar von silvia140359,

...... Ende der Fahnenstange !!!! Gegenargumente wird es immer wieder geben, ich habe keine Lust mehr..... aber trotz allem bleibe ich bei meinem Standpunkt:

mit Hartz IV kannst du zwar überleben aber nicht leben !!

Kommentar von Claud18,

Erzähl das aber nicht der ARGE, dass du ab und zu woanders essen gegangen...Die bringen es fertig, ziehen dir die Mahlzeiten vom Regelsatz ab und fordern das "überzahlte" Geld noch nach.

Antwort von Baum9i,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

menschen die alg II bekommen haben nicht so einen hohen lebenstandart wie du

Kommentar von kasperle,

ALG2 hat einen Gegenwert von aufgerundet ca. 1.000 Euro ( Details auf Anfrage ) Damit hast du 2,5 mal so viel wie ein ALG2 Empfaenger. Das wichtigste aber ist, du kannst machen was du willst und hast ein gutes Gefuehl. Es geht dir sichrlich viel besser. Geh doch einfach mal ins Amt und lade die jungen Dinger spendabel zum essen ein ...

Kommentar von kasperle,

d d g

Antwort von Rotesgesicht,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich komme ganz gut mit zurecht, muss bloß immer gucken, was ich weglasse, was ich mir leisten kann. manchmal hab ich ein minus auf dem konto. ist aber selten. ich habe eine eigene wohnung, und bin nichtraucherin. ich geh meistens zu meinen eltern essen. so spare ich geld.

Antwort von michi024,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wenn du mit dem geld nicht klar kommst machst du was falsch.

Kommentar von sumsemann,

Hört, hört! Da kennt sich aber einer aus. Ich finde so eine Behauptung extrem anmaßend, vor allem ohne jegliche Hintergrundinformationen.

Kommentar von michi024,

kein mensch braucht für sich alleine 2500 euro im monat, nie und nimmer

Antwort von kappische,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Alleine für diese Frage bekommst Du ein Plus.;-)

Keiner kommt mit Hartz4 klar, alle haben Finanzielle Probleme.

Kommentar von michi024,

lol und wovon träumst du nachts? das ist ne glatte lüge was du da schreibst

Kommentar von schruikan91,

isses nich, zeig mir einen hartz 4 empfänger der mit seinem geld und den ochsen vom job.center klar kommt...

Kommentar von Fibonacci,

Da gibts etliche * g *. Sind halt die, die sich nicht unnütz aufregen und lieber weiter versuchen nen Job zu suchen^^

Kommentar von michi024,

ich (früher) hab knapp 6 monate (nach der ausbildung) dort leistungen bezogen. hatte mit denen keine probleme. und kam auch ohne unerlaubte nebeneinkünfte und co. sehr gut klar. ohne unterstützung von zu hause usw. luxus ging natürlich nicht aber leben ohne probleme

Kommentar von kappische,

luxus ging natürlich nicht aber leben ohne probleme

alles Relativ. ;-)

Kommentar von michi024,

was ist relativ? man kann sehr gut davon leben wenn man rechnet und überlegt. natürlich gibts nicht den luxus jede woche mit freunden was trinken zu gehen usw. aber ich hab dann halt öfters mal freunde nach hause eingeladen (ne tasse kaffe macht mich auch nciht ärmer) oder wir sind einfach nur spazieren gegangen. wenn man WILL kann man davon durchaus leben

Kommentar von silvia140359,

... was heißt wenn man WILL, du mußt auch damit überleben (wohlgemerkt nicht leben !!) wenn du nicht willst, es sei denn du holst du einen Strick.

Kommentar von michi024,

wollen heißt man muss auch gewillt sein die ansprüche dem einkommen anzupassen

Kommentar von sumsemann,

Ja hallo, aber irgendwann ist auch mal Schluss! Wenn es an die eigenen Würde geht, dann muss man auch mal eine Grenze ziehen.

Kommentar von michi024,

was willst du denn für ne grenze ziehen? man MUSS ja wohl mit dem geld auskommen wenn man nicht arbeiten kann / will wie auch immer

Antwort von blasehase75,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

es kommt doch immer darauf an, wie man mit dem geld, was einem zur verfügung steht haushaltet!!!! mit nen wenig sparsamkeit usw.kommt man sehr gut klar!!!!!! bisschen makaber kommt deine frage schon rüber!!!

Antwort von HarryHirsch78,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Naja, die bekommen ja noch Zuschüsse für alles mögliche und die Miete gezahlt etc... Die 359 Euro sind dann wahrscheinlich nur fürs wirkliche überleben, also für die Lebensmittel. Und man muss sich dann natürlich schon sehr einschränken...

Kommentar von Claud18,

Die 359.- € sind für: Strom, Warmwasser, Monatskarte, Telefon, Essen, Kleidung, Hygieneartikel und... Es gibt auch keine Zuschüsse für Großanschaffungen, wie es früher bei der Sozialhilfe der Fall war, das soll man aus dem Regelsatz zusammensparen. Altersvorsorge womöglich auch noch betreiben...

Antwort von Dory1,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn man sich nicht jede Woche nen neuen Plasmafernseher, Iphone oder irgendwas anderes sinnloses holen muss.. dann geht das

Kommentar von schruikan91,

na du scheinst ja ahnung zu haben

Kommentar von Dory1,

jo, scheint so..

Kommentar von silvia140359,

..... schon ausprobiert !!

Antwort von Ayssa,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Aus eigener Erfahrung: es geht und ist defintiv machbar. Man muss nur sehr sparsam sein. Luxus ist nicht. Ich hab trotz aller laufenden Kosten immer zwischen 50-100 Euro im Monat für mich allein zur freien Verfügung gehabt (war ja auch ein Pfennigfuchser, übelst sparsam und allein XD), mit denen ich mir was gönnen konnte, zb Bücher oder Klamotten etc. (Aber nur noch diesen Monat dann bin da raus..Jeaah!!)

Kommentar von Nicky1,

Was würdest du machen, wenn du ein Kind zu versorgen hättest, und nicht viel mehr bekommen würdest? Du schreibst daß du allein bist-Keine Schwierigkeit...

Kommentar von Ayssa,

Also einerseits bin ich froh, dass ich so nen furchtbares Mini-me nicht zu versorgen hatte...aber andererseits hätte ich so ein Gör wäre die 50-100 Euro eben nicht für mich sondern für das Kind. Und nur mal so nebenbei, ich hab mit dem Geld auch meinen Bruder oder meine Mutter gelegentlich mal finanziell unterstützen können, wenns bei denen eng wurde. Ich hab eben echt an allen Ecke gespart, wo ich konnte. Außerdem sagte ich ja, es hat bei mir funktioniert, nicht, dass es einfach ist oder überhaupt mit einer zu versorgenden Familie zu schaffen ist. (Obwohl meine Mom das allein mit 5 Kindern auch geschafft hat, wenn auch grenzwertig) Und es wäre mehr, da es noch Kindergeld gibt!

Kommentar von michi024,

mit kind bekommt man viel mehr!! 184 euro kindergeld, 215 euro sozialgeld, ggf. mehrbedarf alleinerziehende, ggf. unterhalt / unterhaltsvorschuss, kinderwohngeld und und und

Kommentar von Nicky1,

Und mit einem Kind hat man Mehrkosten... Kinderkleidung, Schulsachen,Essen und Trinken wird noch mehr benötigt-mehr Waschmittel, Seifen usw..

Kommentar von michi024,

ja und? was meinst du wozu es diese ganzen leistungen gibt? damit du genau das bezahlen kannst. die gibts ja nicht damit man sich davon was leisten kann sondern um über die runden zu kommen und dazu reichts ja wohl hin. btw: pro jahr gibts für jedes schulpflichtige kind 100 euro als sonderleistung beim alg2 für schulsachen

Kommentar von Ayssa,

Wie gesagt...Meine Mutter hat es mit 5 Kindern hingekriegt und sie hat von der Arge nur was bei 100 Euro bekommen. Sogar die Miete musste sie selber zahlen. Alles in allem ist sie mit allen Zuschüssen (Kindergeld, Waisenrente, Hartz IV usw) auf etwa 1500 Euro im Monat gekommen und davon hat sie 6 Personen gut durchgebracht. Es ist machbar. Ich versteh ja deinen Frust, aber es lässt sich nicht pauschalisieren. Einige kriegen es hin, andere nagen am Hungertuch, weil da die Ausgaben vielleicht höher sind oder so. Aber du kannst nicht auf Leute "losgehen", nur weil sie es hingekriegt haben.

Kommentar von Nicky1,

Ich bekomme es mit 400 eu Rente hin, das schrieb ich unten, aber es ist schwer! Ich habe meinen Sohn, Grundsteuern zu zahlen für 2,1 Ha, und kann nichts verkaufen-es ist das Erbe meines Sohnes-ich bin nur "Erbverwalter" und Harz wird mir nichts beisteuern-denen ist das egal, wie ein Mensch oder zwei existieren!

Kommentar von Ayssa,

Dann versteh ich nicht, warum du so einen provokanten Ton hinlegst, der verdeutlicht, dass es nicht machbar wäre, nur weil michi024 und ich gesagt haben, bei uns war es machbar!? Wenn du sauer auf die ARGE bist, lass das bitte da raus und nicht an mir. Danke.

Kommentar von Nicky1,

Ich bin nicht sauer auf dich..das wäre blödsinn! ich will damit nur sagen, daß auch die ARGE sich nen mist drum kümmert-aber sich tatsächlich immer im Recht wähnt- und das, obwohl sie sehen, daß ich unter der Einkommensgrenze liege. Alles was ich zudem verdienen würde, würde mir sofot abgezogen werden. Das kann ich also-meinem Sohn zuliebe- gar nicht machen.. :(

Kommentar von Claud18,

Mit Kind bekommt man lediglich den Regelsatz. Kindergeld und Unterhaltszahlungen werden auf den Regelsatz angerechnet, sogar auf den der Eltern! Alles, was man bekommt, wird sofort auf Hartz IV angerechnet, außer Freibeträgen und einigen Ausnahmen (wie Schadensersatzzahlungen).

Antwort von guguli09,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eine Frage und so viele unqualifizierte, anmaßende und dämliche Antworten, ein Grauen. Kurz & knapp: Mit Hartz IV kann man überleben, mehr nicht! Bin selbst 56 Jahre, habe über 300 Bewerbungen geschrieben und das Fallmanagement kam gemeinsam mit mir zu der Erkenntnis, dass mein Vermittlungshemmnis mein Alter ist - wenngleich ich exzellent qualifziert und motiviert bin. Noch Fragen?!

Antwort von sumsemann,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Geld ausgeben ist leicht und man findet immer einen Grund, warum man dieses oder jenes unbedingt haben muss. Aber wie viele hier schon geschrieben haben: Hartz IV ist eben nur eine Grundsicherung, das Existenzminimum. Das würde im Umkehrschluss bedeuten, schon 10 EUR weniger und es wäre nicht mehr möglich, damit auszukommen. Das Bundesverfassungsgericht hat jetzt ja festgestellt, dass der Bedarf für Kinder viel zu niedrig angesetzt wurde. Das bedeutet dann wiederum, dass sehr viele Familien unter Hartz IV versuchen mussten, etwas zu schaffen, was nicht zu schaffen war. Da steckt sehr sehr viel Leid dahinter und das wird die Kinder fürs Leben prägen. Das bedeutet, dass Kinder ohne Frühstück zur Schule und in den Kindergarten geschickt wurden. Und was man niemals unter den Tisch fallen lassen sollte: Viele Menschen können nicht besonders gut rechnen, d. h. sie können sich ihr Geld auch nicht vernünftig einteilen. Das ist noch nicht einmal Unvernunft, sondern auch der Ausdruck mangelnder Bildung. Ich finde es sehr beschämend, dass so etwas in einem so aufgeklärten Land wie Deutschland passieren kann. Von wegen Fördern und Fordern, es werden Gelder gekürzt und die Leute werden gezwungen, z. T. unwürdige Arbeit anzunehmen, aber wo wird denn gefördert, dass die Leute eine Chance haben, aus diesem Sumpf wieder rauszukommen? Mein Berufsberater von der ARGE hatte verdammt nochmal weniger Ahnung vom Arbeitsmarkt und vom Bewerbungswesen als ich. Und trotzdem sollte ich an einem Bewerbungsseminar teilnehmen. Sonst sollte ich meine Leistung (damals ALG I) gestrichen bekommen. Ich konnte dann glaubhaft machen, dass das dann mein 3. Kurs wäre, wobei meine Mutter seit meiner Kindheit beruflich in dem Bereich tätig ist. Sie hat 300 Bücher zu dem Thema in ihrem Regal stehen. Aber der Plan sieht vor, dass ich von der ARGE gefördert werden muss, nicht von meiner Mutter, die frecherweise freiberuflich arbeitet. Letztlich musste ich dann meine selbstgeschriebe Bewerbung vorzeigen und mich dann für ein Kann-Komma rechtfertigen, da mein Beratungsfuzzi noch nicht so firm in der neuen Rechtschreibung war. Da geht das Geld hin, für hochbezahlte Beamte und deren Pensionen, die fürs Klugscheißen bezahlt werden und vom Leben keine Ahnung haben.Es könnten und würden viel mehr Menschen arbeiten, wenn die Arge nicht so schlecht ausgebildetes Personal hätte und man nicht dauernd sinnlose Bewerbungen für den Papierkorb schreiben müsste und die Arbeitgeber auch mehr Vertrauen zur Arbeitsvermittlung hätten. Mein letzter Arbeitgeber hat aus Prinzip nie mehr über die Arge Bewerber gesucht, nur über Vitamin B oder über Zeitungsanzeigen. Denn die Leute kamen teilweise nur rein, um sich ihre Absage bestätigen zu lassen.Auf ein Gesuch war nicht eine einzige brauchbare Bewerbung dabei. Dabei kannte ich allein drei Frauen, die arbeitssuchend und auch im System geführt waren. Komisch! Naja, ich will nicht abschweifen, der niedrige Betrag dient auch zur Abschreckung, wenn du mich fragst und resultiert aus diesem blöden Gedanken, dass sich Leistung wieder lohnen muss. Fragt sich nur, warum ich für meine Arbeit als Mutter nichts bekomme. Warum noch erziehen? Lohnt sich ja eh nicht...

Kommentar von michi024,

...und es sprach eine zutiefst frustrierte person die weder ahnung vom system noch von irgendetwas anderem hat kopfschüttel

Kommentar von sumsemann,

Lass mal deine persönlich gemeinten Anspielungen und schreib nur, wenn du wirklich was zu sagen hast.

Kommentar von Claud18,

Michi, wenn du es so toll findest, dann beziehe doch mal selbst Hartz IV, und dann wirst du schon sehen, wieviel Monat am Ende des Geldes noch übrig ist. Und die von dir phantasierten Zusatzeinkommen wirst du auch nicht kriegen, genauso wenig wie andere Hartz-IV-Empfänger. Vielleicht bist du ja Unternehmer und beschäftigst nur 1-€-Jobber, dann musst du natürlich so argumentieren, damit dir der billige Nachschub nicht ausgeht.

Antwort von Cinderella20,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein! Es reicht hinten und vorne nicht vor allem wenn man ein kind hat. Ich bin Mutter mein kleiner ist grad mal 10 Monate und so leid mir der kleine tut und ich gerne bei ihm zuhause bleiben möchte, weil kinder ja die ersten jahre am meisten lernen und die eltern brauchen muss er ab september in eine kindergrippe das ich wieder vollzeit arbeiten kann!!

Kommentar von michi024,

hallo was geht denn mit dir ab? es ist sehr gut wenn dein kleiner mit einem jahr in die kita geht und du wieder arbeiten gehst, dieses jahrelange mami verhätschle ohne kiga und co. ist total schlecht fürs kind

Kommentar von Fibonacci,

Der Satz klingt wenig spektakulär, aber er ist - seit ich Ende letzten Jahrs hier bin - der größte Blödsinn, den ich hier gelesen hab, michi024. Natürlich bin ich ein riesiger Fan von Kindergärten und auch der Meinung, jedes Kind sollte dorthin. Aber mit einem Jahr ist die Zuneigung der Mama alles andere als schlecht fürs Kind^^

Kommentar von michi024,

nicht die zuneigung ist schlecht aber die einstellung das es schlecht wäre das kind betreuen zu lassen um arbeiten zu können

Kommentar von Bulbul,

kriegst du kein elterngeld? für die kinder tuts mir auch immer am meistens leid. und ich weiß auch nicht, wie der staat sich das vorstellt, wenn man ein baby hat, wie man noch arbeiten gehen soll, wenn man keinen fürs kind hat...

Kommentar von michi024,

sie sagt doch sie kann das kind in die kiga geben und das ist doch wohl super!!!

Kommentar von Bulbul,

kindergarten ist erst ab 3

Kommentar von michi024,

kita / kiga / krippe, ist total egal, das kind wird betreut

Kommentar von Bulbul,

und ist teuer

Kommentar von michi024,

nein ist es nicht, für geringverdiener und alg2 bezieher werden die kosten vom jugendamt getragen. und ist ja wohl besser als seinen lebensunterhalt auf staatskosten zu bekommen oder?

Kommentar von Bulbul,

da hast du natürlich recht.

Kommentar von Cinderella20,

Ja schon aber er ist erst ein Jahr!! Ich will mich nicht beschweren nur ist ein Kind mehr arbeit wie ein 12 13 oder 14 stundenjob!! Manche tun dies immer völlig ab und reden nur dumm her. Ich weiß ich hätte es mir vorher überlegen können hab ich aber nicht weil ich es nicht einsehe nur als harz 4 assi abgestempelt zu weren ein kind umzubringen! Vor der Schwangerschaft habe ich auch gearbeitet und das nicht zu wenig ich hatte monate in denen ich weit über 200 stunden gebuckelt hab! Ich denke das man nicht alle über einen Kamm scheren sollte!

Kommentar von michi024,

er ist SCHON ein jahr!!! meine kollegin hat auch als ihr kleiner 12 monate war wieder angefangen zu arbeiten OBWOHL auch ihr mann in vollzeit gut arbeitet. nun arbeiten beide vollzeit, der kleine wird morgens von papa in die krippe gebracht und nachmittags von mama abgeholt und ist ein rundum glückliches, top entwickeltes und zufriedenes kind. und ebenso glücklich ist die mama weil sie durch die arbeit auch was für sich selber tut

Kommentar von michi024,

und wie sagt man so schön: sind die eltern glücklich gehts auch dem kind gut. bedenke doch mal was du mit dem job für dich selber tust, nicht nur finanziell sondern auch vom selbstwertgefühl her

Kommentar von Cinderella20,

Ich sag ja nicht das ich mich drücken will oder? Man manchmal wär ich echt froh lieber 12 stunden zu buckeln heim zu kommen und meine ruhe zu haben. Der Punkt is einfach der das einem nichts anderes übrig bleibt auser wie so manche wie man sieht ein Kind nach dem anderen zu kriegen nur um zuhause zu bleiben. Ich kenne genug solche Mütter und das is das traurige daran! Nicht ein Kind zu bekommen weil man sich darauf freut un es liebt sonder nur weil man es nicht gebacken bekommt kind haushalt und job unter einen hut zu bringen! Auserdem wie du schon gemeint hast es wird mir genauso gut tun mal ein paar stunden für mich zu haben!

Kommentar von michi024,

naja ich schätze mal du WILLST ja auch arbeiten und wenn du weißt das dein kleiner gut versorgt ist dann kannst du auch beruhigt auf arbeit gehen. sicherlich ist es hart danach noch haushalt und co. zu schmeißen aber nun gut, das weiß man ja vorher wenn man ein kind bekommt ;-) und für berufstätige mütter gibt es vom jugendamt wirklich viel unterstützung, grad wenn sie alleinerziehend sind!!! förderung von kita und co. und in manchen fällen sogar eine haushaltshilfe damit sichergestellt wird das man alles unter einen hut bekommt

Kommentar von kasperle,

elterngeld, das reicht doch hnten und vorne nicht. Entscheident ist ohnehin nicht das Geld sondern die AKTIVE Hilfe durch Nachbarn und Familie.

Antwort von seatleon,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wie kann man alleine mit 2500 Ocken nich auskommen????

Könntest du mir deine Ausgaben mal etwas näher bringen?

Kommentar von schruikan91,

ja das wüsst ich auch gerne

Kommentar von hubertschulze,

OK ich lebe in München Schwabing und habe eine 3 Zimmerwohnung 71 m² die kostet warm 1080 € habe die Wohnung ausgesucht,da ich kein Auto brauche um zur Arbeit zukommen. Ich habe ein Motorrrad und habe einen DSL Anschluss und Kabelfernsehen+ Strom Komme ich auf 1200€ . Ich mache Sport (Segelfliegen das ist LUXUS kostet mich ca 200 € Monat)und die anderen Sportdinge veranschlage ich mit 100 € pro Monat. 200 Segelfliegen 100 Vereine 100 Haushaltshilfe 65 Berufunfähigkeitsversicherung 300 € Sparen für die private Altersvorsorge und andere Versicherung Haftpflicht 6 € und Hausrat 8 € eine Krankenzusatzversicherung (15€ pro Monat) 200 € für Lebensmittel 350 € Zahlung für das Pflegeheim meiner Eltern 150 € für meine Schwester, weil die mit Ihrem Kind als alleinerziehende Mütter Beruf Friseurin! Lebt ausserhalb von München wegen den Mieten. nicht klar kommt Ich gebe mir 100 € Taschengeld im Monat für Kino, Mal eine Bier trinken gehen. So sieht das aus bei mir. Ok bei der Wohnung könnte ich bestimmt noch 200 € sparen in Schwabing in dem ich eine kleinere Wohnung nehme.... Ich leiste mir den Luxus einer Haushaltshilfe, da ich bei einer 80 Stunden Woche keine Lust habe u.s.w. die kostet mich 100 €. Dann zahle ich für das Pflegeheim für meine Mutter

Kommentar von michi024,

dann bist du selber schuld da du total und absolut über deinen verhältnissen lebst. der wohnungspreis ist blanker hohn, zu faul zum haushalten da haste wohl pech, vereine und segelfliegen kann man locker streichen, motorrad braucht kein mensch, altersvorsorge mit 300 ist totaler schwachsinn usw usw...

Kommentar von hubertschulze,

Ich finde schon das ich für das Alter sparen möchte. Die Fahrzeit für eine Wohnung die deutlich billiger ist ca 1 Stunden pro Tag. 6 x 2 Stunden macht + 80 Arbeitswoche macht 92 Stunden eine Woche hat 168 Stunden - Schlafen 7 Stunden x 7 = 49 Stunden 168 - 49 - 92 Stunden unterwegs = 27 Stundenfrei Zeit (Einkaufen und u.s.w Einkaufen sehe ich nicht als Freizeit Aktivität !!!) ob ich die 12 Stunden mir noch Bus antue ...nö !

Kommentar von sumsemann,

Vielleicht solltest du mal erstmal für deine Kinder sparen, denn du wirst dich umschauen, wie dir dabei das Geld durch die Finger rinnt. Da wirst du diesen Lebensstandard nie und nimmer halten können. Im Übrigen ist dein Einkommen in Deutschland das durchschnittliche Familieneinkommen einer Familie mit zwei Kindern. Aber bei einem 80-Stunden-Job wirst du wohl kaum in die Verlegenheit der Familiengründung kommen, mangels Zeit.

Antwort von Diemona1982,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nun, sie leben ja nicht NUR von 359,- € sondern bekommen noch andere Zuwendingen. Was ich erstaunlich finde ist, dass man mit 2500 netto NICHT auskommen kann...

Kommentar von Claud18,

Welche denn? Wo kann man die beantragen? Würde ich sofort machen....

Ich glaube manchmal, ich bin hier in der Märchenstunde gelandet...

Antwort von Bherka,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Dies ist ein Beispiel dafür, wie unterschiedlich das Bewußtsein der Menschen sein kann! Du lebtst auf einem hohen Niveau und bist noch nicht einmal damit zufrieden was du hast! Ein praktisches Beispiel ist das auch dafür, daß die Menschen eigentlich nie zufrieden sind; sie wollen immer noch mehr, egal wieviel sie haben! Die Menschen sind ständig vergebens auf der Suche nach ein wenig Liebe, Glück und Frieden, denn sie finden es nicht!! Haben sie sich einen Wunsch erfüllt, schielen sie schon wieder nach etwas anderem. Wer aufmerksam durch's Leben geht, kann dies alles bei sich selbst beobachten, nicht wahr? Liebe Grüße bherka

Antwort von DerHans,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das ist nun mal die Grundsicherung. Verhungern tut man nicht. Aber jeder Luxus ist unerreichbar. Wäre ja auch nicht der Sinn einer staatlichen Hilfe.

Antwort von Kobold82,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

In meiner Studentenzeit bin ich auch mit 300€ ausgekommen. Gut da hatte ich die Gewissheit, dass es nur vorrübergehend ist. Aber das ALG ist ja auch nicht dafür gedacht, dass man das für den Rest seines Lebens bezieht, es sollte ja auch nur vorrübergehend sein und wer soll denn bitte ein höheren Satz noch bezahlen?

Kommentar von Kobold82,

Der Sozialstaat ist früher oder später eh am Ende wenn man das Problem mit der Pharmalobby nicht in den Griff bekommt. Dann verabschieden die was es können sich aus dem Sozialstaat. Freunde von mir sind auch schon nach Dubai ausgewandert und ich überlege mir es auch, wenn ich hier meinen Doktor hab. Die Steuern sind einfach zu hoch. Klar ist es viel zu wenig Geld von dem man auch nicht Leben kann. Aber die Einkommenssteuer in Deutschland ist so extrem hoch und man frägt sich schon wer das alles bezahlen soll. Mit meinem Einstiegsgehalt war ich schon bei über 40% an Steuern dabei und in Dubai zahlst Du halt 0%. Für ein paar Jahre ist das schon eine Alternative, auch wenn es ein assozialer Staat ist bei dem Du wenn Du krank wirst abgeschoben wirst. Arbeit muss sich in Deutschland wieder lohnen, sonst seh ich schwarz, auch wenn den Spruch die FDP welche ja genau die gegenteilige Politik macht propagiert. Die FDP schützt ja vor allem das Vermögen und nicht die arbeitende Klasse.

Kommentar von sumsemann,

Dubai ist pleite! Will aber auch keiner hören!

Kommentar von Kobold82,

Um dort das schnelle Geld zu machen reichts noch, denn noch springen die Nachbarstaaten ein ;)

Kommentar von DerHans,

Für viele wird sich auch nichts mehr ändern. Aber leben kann man davon.

Kommentar von hubertschulze,

Wann war deine Studentenzeit in den 80 zigern ?

Kommentar von Kobold82,

Sehr witzig, ich hab meinen Abschluss in Informatik 2008 und in E-Technik 2009 gemacht. Btw ich komm auch nicht gerade aus einer Gegend in der wo es besonders günstig ist. Ich habe in München studiert und dort auch gewohnt. Ich bin zwar auch in der Nähe geboren aber fürs Studium bin ich nach München gezogen.

Kommentar von Kobold82,

Man kommt mit 300€ über die Runden aber schön ist es nicht, da man auch nur 60€ bis max. 100€ im Monat fürs Vergnügen übrig hat. Ansonsten musst man sich Partys suchen, die so gut wie nix kosten. Mit Freunden ein Bier an der Isar trinken usw.

Antwort von Nicky1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eigentlich gar nicht wirklich "Leben" nenne es vegetieren. Ich bekomme eine "Erziehungsrente" von 400 Eu,und es ist und bleibt schwer bis gar nicht- Ich habe zudem Noch Grundsteuer zu zahlen usw...

Kommentar von Nicky1,

Und meinen Sohn muß ich auch durchbringen..bei 2,1 Ha kein Vergnügen!

Antwort von MarichenGirl,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

tja wers brauch weiß wie er damit umgeht.

Antwort von m91arc,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Verkauf den Rolls-Royce, dann wirds hinkommen

Antwort von DoreenAusWeimar,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Spende was an ärmere Leute. Du hast doch Geld. Dann musste auch nicht so eine Frage stellen!

Antwort von Bulbul,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

knapp 360 euro zum leben - ist doch genug. wenn man bedenkt, daß es ein "geschenk" vom staat ist. man muß seine ansprüche eben zurückstellen. oder sich eine arbeit suchen.

Kommentar von Claud18,

Suchen kann man gerne, aber wenn man nur 1-€-Jobs oder Minijobs findet oder für 4.- € Stundenlohn arbeiten muss, bleibt einem trotzdem nur noch Hartz IV.

Antwort von Maruby,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wie kommst Du auf 359 Euro, in einer Bedarfsgemeinschaft ist es noch weniger.

Kommentar von Ayssa,

359€ ist der Regelsatz für eine alleinstehende Person. Oben drauf kommt die Miete. Allerdings wird in Bedarfsgemeinschaten alles mögliche angerechnet und wird dadurch weniger.

Kommentar von michi024,

nein wenn man z.b. als partner in der bg lebt hat jeder partner nur nen regelsatz anspruch von 323 euro

Kommentar von Ayssa,

>3> Ich sagte doch auch für eine alleinstehende Person!! deut schmoll

Antwort von bellic1993,

ich kenne leute die haben mir hartz4 ein auto und noch 2 pc's (nicht gerade schlechte) und essen auch gesund...man muss halt sowas können

Antwort von Thrillseekers,

Die meisten Leute die Arbeitslosengeld 2 bekommen haben nicht so einen hohen Leben-standart wie du, und denke ich passen sich auch zwangsläufig den Umständen an

Antwort von Rafaello,

Hallo Hubert Schulze,

nein, das kommt nicht asozial rüber.

Es ist sehr schwer damit rumzukommen.

Ich muß zur Caritas essen gehen.

Kostet 1 Euro. Man kann es essen.

Ansonsten drehe ich jeden Euro öfter rum.

Ciao

Antwort von ThomasSiegen,

WIR ÜBERLEBEN SEHR SEHR SCHWER MIT HARTZ 4

Wir bekommen derzeit Hartz 4 und für 4 Personen einen gesamt Betrag von nur 346,- € für den zeitraum von 1 Monat bekommen. Wenn man bedenkt das 1 Person schon 359 ,- € bekommt ( Quellennachweis : http://www.sozialleistungen.info/con/hartz-iv-4-alg-ii-2/alg-ii-leistungen.html )

fragen wir uns oft wie wir den Monat überleben sollen,wenn die Schwiegereltern und ein Nachbar nicht wären der auch nur Hartz 4 bekommt hätten wir sehr oft kein Geld mehr um den Kindern etwas zum essen zu kaufen-obwohl wir jede Woche zu Lebensmitteltafel gehen.

Die ARGE in Wilnsdorf behandelt oft Hartz 4 Bezieher wie unmündige Menschen.Wir können aus erfahrung sprechen weil eine Mitarbeiterin der ARGE eine Nachzahlung die uns zugestanden hätte einfach ohne unser einverständnis weitergeleitet hatte.

Wir fragen uns jeden Tag wie das weiter gehen soll.Was uns jetzt noch helfen würde wäre eine Hilfe die uns in jeder hinsicht helfen könnte ohne wenn und aber.

Wir dürfen uns sehr bedanken das Ihr Euch die zeit genommen habt die Nachricht zu lesen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Sarx

Antwort von EinKommentar,

das reicht schon wenn die miete übernommen wird und sonst auch noch jeglicher schnickschnack bezahlt wird, ne freundin von mir bekam auch hartz4 hatte drei kinder, wir wollten unsere kinder in ein balletkurs anmelden, sie bekam 90% ermäßigung, sie zahlte für drei kinder 9 euro, ich für ein einziges kind 30 euro!!! das ist nur ein beispiel dafür was hartz4 empfänger zusätzlich zu dem geld bekommen. Übrigens ist sie super damit zu recht gekommen.

Antwort von hubertschulze,

OK ich lebe in München Schwabing und habe eine 3 Zimmerwohnung 71 m² die kostet warm 1080 € habe die Wohnung ausgesucht,da ich kein Auto brauche um zur Arbeit zukommen. Ich habe ein Motorrrad und habe einen DSL Anschluss und Kabelfernsehen+ Strom Komme ich auf 1200€ . Ich mache Sport (Segelfliegen das ist LUXUS kostet mich ca 200 € Monat)und die anderen Sportdinge veranschlage ich mit 100 € pro Monat. 200 Segelfliegen 100 Vereine 100 Haushaltshilfe 65 Berufunfähigkeitsversicherung 300 € Sparen für die private Altersvorsorge und andere Versicherung Haftpflicht 6 € und Hausrat 8 € eine Krankenzusatzversicherung (15€ pro Monat) 200 € für Lebensmittel 350 € Zahlung für das Pflegeheim meiner Eltern 150 € für meine Schwester, weil die mit Ihrem Kind als alleinerziehende Mütter Beruf Friseurin! Lebt ausserhalb von München wegen den Mieten. nicht klar kommt Ich gebe mir 100 € Taschengeld im Monat für Kino, Mal eine Bier trinken gehen. So sieht das aus bei mir. Ok bei der Wohnung könnte ich bestimmt noch 200 € sparen in Schwabing in dem ich eine kleinere Wohnung nehme.... Ich leiste mir den Luxus einer Haushaltshilfe, da ich bei einer 80 Stunden Woche keine Lust habe u.s.w. die kostet mich 100 €.

Kommentar von michi024,

muss man in schwabing leben? da biste ja billiger bei ner wohnung außerhalb und nem auto oder busdauerkarte

Kommentar von hubertschulze,

Antwort siehe oben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community