Frage von computin, 34

Wie können Leute, wie ich, die, seit ihrer Kindheit, öffentlich, ärztlich und amtlich als angeblich "Geisteskranke" verrufen sind, diesen Makel loswerden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MxMustermann, 29

Wandern sie aus, neue Ämter, neue Ärzte und neue Menschen in der Öffentlichkeit. Das ist erfahrungsgemäß das beste das sie tun können um einen "Ruf" loszuwerden. Manchmal genügt schon eine neue Stadt, manchmal muss es schon ein neues Land sein.
Viel Glück ich kenne ihre Situation nur zu gut und weiß wie schwer das sein kann.

Kommentar von computin ,

Sehr gute Antwort.

Antwort
von alexspo, 32

Tu was die Stimmen sagen und dann sollte das kein Problem sein.

//

Nein im Ernst, Ich denke du solltest dich einfach verhalten wie immer, die Leute werden ja sehen, dass du nicht geisteskrank bist. Wenn du dadurch einschränkungen in deiner Lebensqualität erfährst, würde Ich mal direkt beim Amt nachfragen ob sich der status revidieren lässt.

Kommentar von Margita1881 ,
Tu was die Stimmen sagen und dann sollte das kein Problem sein.

und schon wieder ist einer dabei^^

Kommentar von alexspo ,

Ein bisschen Spaß muss doch auch mal sein :b

Antwort
von Margita1881, 34

am besten in eine Großstadt ziehen und einen Neuanfang wagen; auf dem Land kriegst diesen "Ruf" nicht weg; alles Gute für Dich:)

Kommentar von beglo1705 ,

So schaut´s aus Margita. Auf dem Dorf ist es schier unmöglich den Ruf abzulegen.

Antwort
von Wonnepoppen, 32

Ärztlich u. amtlich?

Dann bezweifle ich es, daß es nur  angeblich ist?

Kommentar von alexspo ,

Nein das kann durchaus vorkommen, es gibt viele vorpubertären Aufmerksamkeits und Konzentrationskrankheiten die einem diesen Ruf bringen. Das kann sich durchaus ändern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community