Frage von DankKappa, 127

Wie können Leute nicht an Aliens glauben?

Was wäre das für ein gigantischer Zufall, wenn auf unserer Erde das einzige Leben im gesamten Universum sein würde?

Antwort
von Buckykater, 22

Ich glaube auch daß es in den weiten des Alls noch Leben gibt. Und wahrscheinlich mehr als nur ein oder zwei mal. Bisher wurden immerhin schon mehr als 2100 Exoplaneten gefunden und mehr als 200 Planetenkanditaten. Neue Untersuchungen ergeben sogar daß so gut wie jeder Stern allein in der Milchstraße mindestens 1 oder 2 Planeten hat.  Das wird in anderen Galaxien dann ähnlich sein.   Demnach gäbe es mehr Planeten als Sterne im Universum. Da ist es mehr als nur sehr unwahrscheinlich wenn nur einer bewohnt wäre. Und auch Monde könnten Leben beherbergen. Eventuell sogar in unserem Sonnensystem. Auf dem Jupitermond Europa zb existiert unter einem dicken Eispanzer mit hoher Wahrscheinlichkeit ein riesiger Ozean aus flüssigem Wasser und wo Wasser ist könnte sich  Leben so wir wir es kennen oder in etwa kennen entwickelt haben wenn auch eher einfachstes Leben. Ob wir aber je Leben finden werden kann ich nicht sagen. Erreichen könnten wir einen weit entfernten Planeten niemals. Sogar mit Lichtgeschwindigkeit bräuchte man um die zwei Jahre nur um unser Sonnensystem verlassen zu können.  Einfach mal so zu einem weit entfernen Planeten fliegen oder mal eben mit den Bewohner reden wie in Filmen ist einfach nicht.  Ein Signal zu einem 50 Lichtjahre entfernten Planeten bräuchte auch 50 Jahre eine Antwort falls es dort intelligentes Leben gibt ebenfalls 50 Jahre. 100 Jahre auf eine Antwort wartenzu müssen  ist wohl etwas zu lang

Antwort
von nVega, 24

Jeder hat andere Erfahrungen und anderes Wissen.
Manche sehen sich selbst vielleicht als Zentrum der Welt, wie sollen sie mit solchen Scheuklappen um sich rum sehen können?
In der Schule wird einem nichts darüber beigebracht und die Presse zieht jedes dieser Themen in die Witze-Ecke. Natürlich können sie davon dann nichts wissen, da sie auch keinen ansporn haben darüber zu lernen.

Die Menschen, die von Aliens entführt wurden, ja die informieren sich und lernen. Oder die, die sich mit anderen gut vergleichen können, die entführt wurden. Oder andere, die sich als Mensch unter Menschen nicht wohlfühlen.
Aber die andere, haben ja keinen Grund dafür, sich zu informieren. Können deswegen nichts darüber wissen und können deswegen nicht glauben.

Antwort
von fullmetallj, 8

Es gibt viele Theorien. Die beste ist finde ich zum Beispiel eine Formel, bei der man nicht mal alle variablen kennt, da die Entwicklung von leben nicht gänzlich verstanden wird. Sonst könnten wir ja schon künstlich leben erschaffen. Jedenfalls hat man einfach gesagt es gibt unendlich viele x-variablen. Wenn man in jede mindestens einen Wert über null einsetzt, was man ja tun MUSS da da es hier ja schon leben gibt, kommt man immer auf ein ergebnis über der Wahrscheinlichkeit von null. Heißt es muss leben geben/gegeben haben/ irgenwann geben.

Mut der Antwort kann man auch gleich zur zweiten Theorie kommen.

Diese besagt, das alles, was entsteht auch vergeht. Dazu gehört auch intelligentes leben. Begründet wird dies, mit der Vermutung, das alles leben, das die Fähigkeit erlangt sich selbst zu zerstören, dies auch tut.

Und die letzte Theorie ist die der Zeit eines wirksamen Lebens.

Warum sollte außerirdisches leben zeitgleich mit dem unseren existieren?

Vllt sind wir die ersten, oder aber eine Spezies ist vergangen, dann kamen wir und wenn wir nicht mehr sind kommen neue Spezies.

Antwort
von J420h, 3

Es ist eine Frage des Glaubens ob man dran glaub oder nicht. Vergleichbar mit der Religion. Aber ich denke auch, dass man es so erklären kann, dass diese Menschen einen festen Beweis brauchen ( und selbst dann glauben einige es immer noch nicht.) 

vielleicht denken auch manche nicht daran, dass diese Lebensformen nicht wie " Hollywood Aliens" aussehen, sondern fast schon abstrakt oder auch mikroskopisch klein.

Könnte auch einfach daran liegen, dass die Spezies von Mensch zu egoistisch und egozentrisch sind. Viele denken auch sie wären der Mittelpunkt des Universums. Und das ist nicht nur sprichwörlich gemeint.

Antwort
von fLawLess4rm, 67

Wäre schon ne riese Platzverschwendung :D Meiner meinung nach muss es außerirdisches Leben geben. Ich glaub nur das sie uns entweder nicht entdeckt haben ODER das sie uns entdeckt haben, mit uns aber nicht wirklich was zu tun haben wollen, da Menschen ja.. naja.. ich wollt mich mit Erdlinge als Alien auch nicht anfreunden wollen ;)  Nicht zu vergessen, wenn es welche gibt die angenommen 65 Mio. Lichtjahre entfernt wären und zu uns blicken, würden sie ja nur Dinosaurier sehen ^^

Antwort
von peace1287, 37

Das Frag ich mich auch!

Das Universum ist so unendlich groß. Allein unsere Galaxie umfasst ca. 50.000 Lichtjahre! Und Galaxien wie unsere, die wir mit unseren heutigen Instrumenten, erfassen können gibt es Millionen, wenn nicht gar Milliarden. So genau weis man das noch nicht.

Und von dem, uns nicht erfassbaren Raum gar nicht erst zu sprechen.

Das es Leben (und auch höher entwickeltes gibt), ist doch eine bewissene Sache! Den UNS gibt es ja! Genauso wie unseren Planeten. 

Und das eine Vielzahl der Sterne, die wir kennen, von Planeten umgeben sind, wissen wir auch! 

Also warum sollten dann wir die einzigen sein!? Würde im ganzen Universum nur ein winzig kleiner Punkt, Leben ermöglichen. Wozu dann eine solche unfassbare Größe!?! Da könnte das gesamte Universum, auch nur die Größe eines einzelnen Sternensystems besitzen! Das wäre dann völlig ausreichend!

Ich glaube, es gibt unzählige Planeten, die in irgend einem Stadium der Evolution stecken. Darunter wohl viele primitive Planeten. Aber sicher auch einige mit integenten Lebewesen.


Kommentar von Roderic ,

Das Universum ist so unendlich groß...

...und so unendlich...

...leer.

Kommentar von peace1287 ,

Nein ist es nicht! Es gibt unzählige Sterne. Und wie gesagt, viele davon werden von Planeten umkreist! Das weis die Menschheit bereits!

Antwort
von suicideisanart, 46

Ich bin mir zu 100% sicher das es Leben auf einem anderen Planeten gibt. ^^

Antwort
von Ifosil, 42

Man könnte nicht an Aliens glauben, weil man erst auf einen Beweis wartet. Dies wäre legitim.

Kommentar von peace1287 ,

Und was sind wir? Sind wir nicht Teil dieses Universums!? Haben wir uns nicht innerhalb dieses Universums entwickelt!?

Du willst einen Beweis!? Dann sieh dir unseren Planeten an!

Antwort
von Ninni381, 22

Hi! Du hast absolut Recht, aber es glauben ja nicht einmal alle Leute an den stattgefundenen Holocaust. Trotz aller faktischen Beweise. Wahrscheinlich können, unabhängig davon, sehr viele Menschen die Aliens einfach nicht mit ihrer Religion vereinbaren, denn der monotheistische Glaube an einen allmächtigen Gott, dargestellt als Erschaffer des Menschen als Krönung der Schöpfung nach seinem eigenen Abbild, würde dadurch natürlich mindestens sehr infrage gestellt.... Echt gute Frage, danke!!!

Antwort
von Parhalia, 24

Warum ist Euch in dieser Community die direkte Frage nach "Aliens" so derart wichtig. 

Ich persönlich glaube daran, dass es sie sogar in unserem Sonnensystem zumindest allgemein als Lebensform ( zumindest einzelliger Art ) auch auf anderen Objekten unseres Ss gibt. 

Antwort
von Reality010, 65

Ein sehr großer Zufall. Nur weil die Menschen nicht die nötigen Mittel haben, muss es nicht heißen dass es keine Aliens gibt. 

Antwort
von Nitra2014, 35

Ich glaube nicht an Aliens, ich kann aber jedes Pro-Argument nachvollziehen. Meine Meinung ändert es trotzdem nicht. Bin fest überzeugt, wir sind die Einzigen. :)

Antwort
von sepki, 16

Was ist es für ein gigantischer Zufall, dass es überhaupt zur Entwicklung von Menschen gekommen ist.

Frage ist auch: was ist ein Alien bzw wann ist etwas eine Lebensform? Wäre es entwickelt oder primitiv?...

Antwort
von BalTab, 22

Die meisten wissenschaftlich denkend Menschen akzeptieren, das es Aliens gibt. Dafür  gibt es sogar Formeln, die das bestätigen.

Was viele NICHT akzeptieren können,weil unbewiesen, das die Aliens unter uns sind oder sich überhaupt für uns interessieren.

Die sind da, irgendwo da draußen.

Dazu kommt aber, dass das Universum verdammt groß ist, und auch schon ziemlich alt, und es eine ziemlicher Zufall wäre, wenn welche in unserer Nähe UND zu unserer Zeit aktiv wären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community