Frage von hoellenkind, 28

Wie können in Klein/Mittelstädten mehr arbeitsplätze geschaffen werden?

Antwort
von Interesierter, 16

Indem wir alle als Kunde unsere Sachen nicht bei Großkonzernen wie Amazon kaufen sondern beim Fachhändler im Ort.

Indem wir nicht billige Massenware aus Billiglohnländern kaufen, sondern da wo es möglich ist, heimische Produkte aus mittelständischer Produktion wählen.

Die Macht des Kunden ist um ein Vielfaches größer, als die der Politik. Wir sollten nur lernen, diese Macht zu nutzen.

Antwort
von felixuser, 9
  • Indem man sich von Großanbietern abgrenzt, und sie nicht kopiert. 
  • Interessengemeinschaften gründet, und sich auch untereinander nutzt.
  • Mittelpunkte, Zentren und Sehenswürdigkeiten hervorhebt, sie schaft und auch fördert
  • Service und Qualität, ernst nimmt 
  • Die Regionalen Gegebenheiten mit einbezieht, und sich auch hier untereinander abspricht.
  • Den "Mut zu Veränderungen" auch eingeht.
  • Bestehende nachteile, in gemeinschaftlichen Lösungen angeht, und oder offen Diskutiert.
  • Infrastruktur Projekte effizient, und langfristig Orientiert umsetzt, um dadurch Kosten zu sparen.
  • Regional und Überregional die oben Genannten bereits umgesetzte Projekte bewirbt und hervorhebt. 
  • Auch die Großanbieter als Kundenmagnet etc. mit einbezieht.
Antwort
von Karl37, 3

Warum sollte man mehr schaffen. Die Arbeitslosigkeit ist in den Ballungsräumen der Großstädte bedeutend grösser als auf dem Land der Klein- und Mittelstädte.

Antwort
von derhandkuss, 12

Eine pauschale Antwort gibt es hier sicher nicht. Mögliche Lösungen können sein, mehr Industriegebiete (Gewerbeflächen) zu schaffen und die Verkehrs-anbindungen zu überdenken. Genauso kann eine finanzielle Förderung durch die öffentliche Hand für die Neuansiedlung von Gewerbebetrieben sinnvoll sein.

Kommentar von lesterb42 ,

Wenn ich mir so die leeren Gewerbegebiete in der Zone ansehe - 25 Jahre nach der Einheit - habe ich Bedenken, ob dein Modell das richtige ist.

Kommentar von derhandkuss ,

Ein Gewerbebetrieb ist in den wenigsten Fällen ein Einzelhandels-geschäft. Vielfach fehlen Gewerbeflächen für Industrie, Speditionen, Baugewerbe (Lagerflächen Material), Handwerksbetriebe etc. Die brauchen alle kein kleines Ladenlokal, welches in der Fußgängerzone leer steht! Gefragt sind bei denen teilweise großflächige Grundstücke und Gewerbehallen.

Kommentar von lesterb42 ,

Ich meinte nicht die Fußgängerzonen, sondern die beleuchteten Äcker.  Wenn irgendwo Mangel an unbebauten Gewerbegrundstücken herrschen sollte: Go east !

Antwort
von MrHuman, 16

mehr Industrie -> Entwicklung zur Großstadt  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community