Frage von LiWang, 76

Wie können Eltern starke Kinder erziehen?

Auf welche Art können die Eltern ihre Kinder "stark" erziehen? Im Sinne von starker Chrackter, Persönlichkeit, Selbstbewusstsein etc. alles was ausschlaggebend ist für eine starke Person.

Wäre die alt modische Art die Kinder viel draußen spielen zu lassen eine gute Variante anstatt sie den ganzen Tag vor der Glotze bzw. Smartphone gammeln zu lassen? Vielleicht sogar eine gesunde Ernährung? Eins oder 2 Sportarten vielleicht oder auch etwas wo sich die Eltern dran beteiligen können, wie etwa Klettern mit den kleinen oder sowas.

Ich beziehe mich hier auf die kleinen Kinder die man noch Formen kann.

Antwort
von auchmama, 29

Irgendwie muss ich grad nach Luft schnappen - bin leicht irritiert, wie meine Mitmenschen über das "Formen" von Menschen nachdenken :-/

Erst einmal generell, "JEDER" Mensch ist anders und bringt eigentlich seine Eigenschaften größtenteils schon mit!

Erziehung bedeutet für mich, dass man in seinem Kind die Stärken und Schwächen erkennt. es in seinen Begabungen fördert und dem Kind doch seine Selbstständigkeit nicht nimmt, seinen Lebensweg selber zu finden!

Selbstständigkeit gilt es ja auch zu fördern und "stark" machen letztendlich die "eigenen" Erfolge!

Frische Luft, gesunde Ernährung und Sport, gehören auch in der heutigen Zeit noch zu einem ganz normalen Kinderleben. Leider vernachlässigen das einige Erwachsene, vielleicht aus der eigenen Bequemlichkeit heraus - ist aber nur eine Vermutung von mir.



Ich beziehe mich hier auf die kleinen Kinder die man noch Formen kann.


Anhand dieses Satzes kann ich leider nur vermuten, dass Du über sehr wenig Empathie verfügst! Es gibt keine passende "Form" für Kinder, in keinem Alter weil, wie oben schon erwähnt, JEDER Mensch anders ist und wenn Du Dir einen Menschen "formen" möchtest, hast Du schon verloren! Oder möchtest Du in irgendeine Form gesteckt werden?

Alles Gute wünsche ich Dir und alles Kids eine liebevolle Begleitung ins Leben ;-)

Antwort
von teafferman, 5

https://de.wikipedia.org/wiki/Montessorip%C3%A4dagogik

Bitte lese den Artikel und vertiefe zum Thema. 

Es darf wohl als allgemein anerkannt festgestellt werden: 

1/3 unseres Seins wird von unseren Genen geprägt

1/3 unseres Seins wird, vor allen Dingen in den ersten vier Lebensjahren aber durchaus auch danach, von unserer unmittelbaren Umgebung, unseren Bezugspersonen geprägt. Von dieser Prägung kann sich ein Mensch allerdings komplett wieder lösen. 

1/3 unseres Seins wird von der weiteren Umwelt geprägt. Auch hiervon ist eine Lösung möglich. 

Die menschliche Entwicklung endet mit dem Tod. Denn Tod bedeutet Stillstand, Leben ständige Veränderung. 

----------------------

Diese Darstellung ist grob. Das versteht sich. Schließlich ist jeder Mensch anders. Von Geburt an. 

Du fragst danach, wie Eltern ihre Kinder bestmöglich stärken können: 

Indem sie schon vor der Zeugung beginnen, sich mit menschlicher Entwicklung zu beschäftigen. Auf diese Weise werden sie die zahlreichen falschen Verhaltensweisen rechtzeitig ablegen können, die immer noch in unserer Gesellschaft kursieren. Sie stammen aus einer Zeit, als Kinder bei unseren Vorfahren noch rechtlose Gegenstände waren die gefälligst nach einem absurden Schema zu funktionieren hatten. 

Wer die verschiedenen Entwicklungsphasen eines Menschen kennt, kann darauf eingehen, wenn das eigene Kind sich gerade in einer solchen befindet. 

Dann wird von den Eltern, den Fürsorgeverpflichteten, kein Theater veranstaltet oder gar frühkindliche Folter angewandt, wenn während der Ich-Entwicklungs-Phase das Verhalten stark schwankt und hier und da auch mal ein wenig anstrengend wird. Dem Kind wird in dieser wesentlichen Phase dann der angemessene Schutz, geboren aus Wissen und Verständnis, geboten. 

---------------------------

Selbstverständlich ist heute wie zu allen Zeiten empfehlenswert, dass ein Kind so viele soziale Kontakte hat als möglich und wenn irgend möglich auch viele unterschiedliche. 

Wir leben in einer Gesellschaft, die die Möglichkeit anbietet, schon früh Kontakt zu unterschiedlichen Kulturen und ihren Sprachen zu haben. Gewähren Eltern ihren Kindern diese Kontakte, werden die Kinder später gesunde soziale Kompetenz entwickeln können und sich beim erlernen von Fremdsprachen leicht tun. 

-----------------------

Ansonsten ist allen Eltern zu empfehlen, vor der Zeugung die ersten 22 Artikel unseres Grundgesetzes mehr als ein Mal zu lesen und über deren Bedeutung nachzudenken. 

Persönlich stößt es mich massiv ab, dass unsere Gesellschaft wieder anfängt, von Geburt an massive Geschlechterdiskriminierung übelster Art zu betreiben. - Gut. Ganz aufgehört hat sie nie, aber aktuell treibt sie Blüten, die einfach nur abstoßen. 

Antwort
von irgendeineF, 43

Eine starke Persönlichkeit bekommt man nicht von Freizeitaktivitäten, sondern viel mehr vom gsnzen außenrum, was nicht zwingend beeinflusst werden kann. Das Verhalten der Eltern (Vorbildfunktion), wie mit dem Kind kommuniziert wird, welche Persönlichkeiten es um sich rum hat und beobachten kann. Wenn ein Elternteil immer nur das tut, was der andere von ihm verlangt und nie widerspricht oder allgemein sehr schüchtern ist, dann merken das Kinder. Natürlich machen Kinder nicht immer das, was ihre Eltern tun, oft machen sie das Gegenteil.
Aber was ich sagen will, ist: Meiner Meinung nach ist die Persönlichkeit der Eltern bzw. der Bezugspersonen des Kindes viel entscheidender als die Aktivitäten in der Freizeit.

Antwort
von kiniro, 8

Indem sie jegliche Erziehungsversuche unterlassen und auf einen achtsamen Umgang mit ihren Kindern bedacht sind.

Ein respektvolles Miteinander ist in meinen Augen viel besser als dieses "man macht nicht" und "man muss".
Wahlweise kann auch "du hast" und "du darfst nicht" eingesetzt werden.

Kinder sollten selbst entscheiden können, wo sie ihre Freizeit verbringen.
Übrigens kann sogar beim "Gammeln vorm PC" etwas gelernt werden. Wobei ich hier nicht zwingend das schulische Lernen meine. Das ist eh kontraproduktiv fürs Gehirn. 
Tipp: Mal in die Bücher bzw. Videos von Vera F. Birkenbihl schauen.

Übrigens sind Kinder keine Knetmasse, die es zu formen gilt.

Wichtiger ist es, sie zu unterstützen.

Antwort
von kyoto39, 16

Du kannst deine Kinder nicht zu selbstbewusten Kindern erziehen, wenn Kinder ehr still, und  zrückhaltend sind kann man sie nicht umerziehen, die Kinder müssen die veranlagung zum selbstbewustsein haben.

Antwort
von Menuett, 35

Draußen spielen lassen oder Videospiele, Sport und eine gute Ernährung haben nix mit Charakter und Persönlichkeit zu tun.

Wer kleine Kinder für formbar hält und diese formen will, der erhält auf alle Fälle einen schwachen Charakter, keine Persönlichkeit und schon gar kein Selbstwertgefühl.

Man fördert und unterstützt Kinder gemäß ihren Anlagen.

So bekommen sie den Charakter, die Persönlichkeit und das Selbstbewußtsein, dass zu exakt diesem Kind passt.

Antwort
von Volkerfant, 4

Indem Eltern ihren Kindern vorleben, dass sie auch stark sind. Die Kinder ahmen nach, wenn das Umfeld einen starken Charakter hat, bekommen es die Kinder höchstwahrscheinlich auch. Sie bekommen Werte und Normen innerhalb der Familie vermittelt und leben danach.

Antwort
von FlyingCarpet, 11

Die einfachste Art ist das selbst vorzuleben, Kinder ahmen sehr viel nach. 

Antwort
von MonkeyKing, 17

Indem sie den Kindern ein Vorbild sind und/oder eine Gemeinschaft bieten in der sie Vorbilder finden können, also selber Stark sind. Solche Sachen wie - sie nicht ständig mit dem Smartphone daddeln lassen, gesunde Ernährung, Sport etc. sind zweitranging aber auch nicht unwichtig.

Antwort
von Dobrogean, 36

Ich würde sagen vor allem Abwechslung und nicht zuviel durchgehen lassen :)

Antwort
von NerveGear, 25

Deine/ihre Vorschläge waren gut, aber ich würde auch empfehlen das Kind oft zu fördern und ihm nicht alles in die Wiege zu legen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community