Frage von ChA94, 15

Wie können aus einer relativ kleinen Zahl bestäubter Blüten (Pflanzen) viel mehr Nachkommen entstehen?

Erklärung anhand des Baus von Blüten

Antwort
von Rudolf36, 7

Die Zahl der Nachkommen, der Tochterpflanzen, hängt ab von der Zahl der Samen in einer Frucht. Der Blütenbau insgesamt ist dabei unbedeutend, nur das Fruchtblatt. Wenn dieses mehrere Samenanlagen hat, können auch mehrere Samen in der Frucht entstehen.

Beispiel Hülsenfrucht: die Früchte (Schoten) von Erbsen, Bohnen, Erdnüssen enthalten meistens mehrere Samen, aus jedem kann eine neue Pflanze entstehen. 

Beispiel Erdbeere: die Sammel(nuss)frucht Erdbeere hat an ihrer Oberfläche viele Früchte mit nur je einem Samen. Auch hier können also aus einer Frucht viele Nachkonnen entstehen. Bei Himbeeren und Brombeeren ist es genauso.

Beispiel Mohn: eine Blüte bildet eine Samenkapsel mit unzähligen Samen darin. So können auch unzählige Nachkommen entstehen.

Gegenbeispiel Sonnenblume, Löwenzahn, Gänseblümchen . . . (Compositae, zusammengesetzte Blüten): diese sind keine Einzelblüten, sondern sind aus vielen Einzelblüten zusammengesetzt. Diese bilden nur Einzelfrüchte.

Also: die Zahl der Samenanlagen im Fruchtblatt der Blüte ist ausschlaggebend für die Zahl der möglichen Nachkommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community