Frage von Katharer, 34

Wie können Astronauten im all die Sonnenstürme überleben?

Das Elekromagnetische Feld der Erde schüzt uns vor den Sonnenstürmen, so wie ich das in etwa mal gelernt habe. Wie kann man also im All überleben ohne diesen Schutz? Ach und wenn ich schon dabei bin, wie regulieren Astronauten die Temperatur in ihren Anzügen? Die Temperaturunterschiede von Sonneneinstrahlung zu Schaten sind ja ca. 250 Grad?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von implying, 34

das feld hat eine ziemlich große ausdehnung, das endet nicht gleich über der atmosphäre der erde. außerdem sind sonnenstürme ein seltenes ereignis und vorhersehbar. um unsere sonne kreisen 2 satelliten die sie rund um die uhr beobachten, so weiß man genau wann es für astronauten kritisch werden könnte und wann keine gefahr besteht.

ansonsten herrscht aber immernoch strahlung, dafür tragen sie aber ihre anzüge.

Kommentar von Katharer ,

Ok danke. Dann ist der Aufenthalt aber begrenzt. Auch ein Strahlenschutzanzug lässt Strahlung hindurch.

Antwort
von NosUnumSumus, 23

In der russischen Raumfahrttechnologie wird dieses überlebenswichtige elektromagnetische Feld im Raumschiff künstlich erzeugt.
Es gab mal einen Russen, der nach Monaten im Weltraum auf Händen wieder aus der Tür des Raumschiffs herausgelaufen ist.
Im Vergleich dazu musste man die Amis raustragen...
Die Russen sind den Amerikanern, was die Weltraumtechnologien betrifft, einen großen Schritt voraus...

LG ;-)

Kommentar von weckmannu ,

Die körperliche Fitness wird durch die Schwerelosigkeit abgebaut, nicht durch die Strahlung. Der Russe hat mehr trainiert als andere. Auch die Russen müssen meist getragen werden.

Du verbreitest hier einen Mythos. Die russischen Rakaten sind wegen ihrer Robustheit überlegen, die amis haben zu viel hightech

Kommentar von NosUnumSumus ,

Du kannst ja gerne mal nachforschen, aber ohne dieses elementare Feld der Schwingung, stirbt der Körper schnell.

Schwingung festigt die Materie, das wusste schon Nikolas Tesla!

Das ist kein Mythos, es wird lediglich nicht wahrgenommen...

https://www.youtube.com/watch?v=OL0YKARQ9Zg
(Da geht es eben um Skalarwellen)

Kommentar von uteausmuenchen ,

NosUnumSumus,

sorry, wenn Dir das jetzt nicht gefällt, aber Skalarwellen sind ein pseudowissenschaftlicher Unsinn. In der echten Physik hat noch niemand Skalarwellen beobachtet oder ihre Eigenschaften beschrieben.

Tesla war ein hervorragender Physiker - bis er mit den Jahren etwas seltsam wurde. Kann uns allen passieren, schrullig zu werden mit den Jahren. Jedenfalls hat er ein paar hanebüchene Sachen gemacht in seinen letzten Jahren.

In der Esoterik und in verschwörungstheoretischen Kreisen lebt der Mythos, Tesla hätte hier irgendwelches geheime Wissen erlangt. Hat er nicht. Was er da gebaut hat, das hat schlicht nicht funktioniert.

weckmannu hat recht: es ist die Schwerkraft, die den Muskeln fehlt, keine geheimnisvollen Schwingungen.

Grüße

Kommentar von weckmannu ,

Danke Ute --- @unum: Tesla hat vor 100 Jahren geforscht, als die Möglichkeiten der präzisen Messungen mit elektronischen Geräten noch nicht gegeben waren. Seitdem konnte man elektrische Phänomene sehr exakt untersuchen und braucht nicht auf völlig veraltete Aussagen von Tesla zurückgreifen.

Kommentar von NosUnumSumus ,

Du hast Recht und ich habe meine Ruhe! ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten