Frage von JennaSeabridge, 92

Wie können andere Reiter helfen wenn ein Pferd steigt, und wie benimmt man sich selbst auf einem steigenden Pferd?

Hallo, es ist Ewigkeiten her, aber trotzdem kreisen meine Gedanken darum. Bei einer Reitstunde ist eine Stute gestiegen, weil sie rossig war. Wir hatten keine Hengste in der Reithalle, nur Stuten und Wallache. Ich wusste nicht, was zu tun war, deshalb plagt mich bis heute ein schlechtes Gewissen, weil ich gerne geholfen hätte. Das Mädchen auf dieser Stute ist übrigens mit einem Schrecken davongekommen.

Nun, wie benimmt man sich wenn ein anderes Pferd steigt? Und wie wenn man selber draufsitzt?

Antwort
von Unwissend123321, 23

Wenn ein anderes Pferd steigt...gar nix, was wilslte tun?

Wenn ich merke, dass ein Pferd steigt, nehme ich ihm die Gelegenheit dazu. Ein Pferd kann nur steigen, wenn es im Gleichgewicht ist - im Prinzip reicht es, zu irgendeiner Seite abzuwenden - seitlich steigen kann ein Pferd nicht, in einer Wendung zb...also abwenden und vorwärts. Je schneller ein Pferd ist, je weniger kann es buckeln oder steigen.

Ebenso verhalte ich mich, wenn das Pferd schon aufm Weg nach oben ist. Dann wende ich nicht gesittet ab , sondern zieh eine Hand seitlich in die Richtung, die frei ist.. dann kann das Pferd nicht weiter hoch und wird sich nach unten fallen lassen. Hatte aber auch schon Momente, da sollte man sowas lassen - wenn das Pferd kerzengerade steht, ist es stets kurz vorm Überschlag. 

Auf keinen Fall beidseitig oder nach hinten ziehen.

Hatte eine Stute, bei der bekam man das mit keinen Mitteln raus - ganz ehrlich, ich bin kein Schläger, aber nach 1,5 Jahren der Verzweiflung (von denen ich ein Vierteljahr im Krankenhaus verbraucht habe, weil wir uns denn doch mal überschlagen haben und sie auf mich drauf gefallen ist...ich hatte Glück, das Brustbein und 4 Rippen sind so gebrochen, dass sie mir keine Organe aufgespießt haben) bin ich ehrlich - da wurden auch die allerletzten Mittel probiert. Es half  nichts (achja - das Pferd war gesund, mehrmals durchgecheckt von a bis z). 

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 51

Wenn ein anderes Pferd steigt, Abstand halten und Ruhe bewahren, Schritt reiten.

Wenn man selber auf einem steigenden Pferd sitz, möglichst bald absteigen und das Pferd einem Profi überlassen. Vorsicht mit dem Zügel, damit man das Pferd nicht aus dem Gleichgewicht bringt, und es auf dich fällt. 

Mal ehrlich - ich habe schon einige Pferde geritten, die nicht ganz einfach waren. Aber wenn ich ein Pferd auch nur einmal mit Reiter habe steigen sehen, da setze ich mich nicht drauf. 

Antwort
von Viowow, 63

wenn ein anderes pferd steigt, sieht man zu, das man sich ausser reichweite der hufe befindet. wenn das pferd wieder unten ist und man sich das 100% zutraut, zackig hin, festhalten und das pferd beruhigen. dabei (wie immer) seitlich vom pferd stehen, falls es nochmal hoch geht.
wenn du drauf sitzt, gehst du mit der bewegung ausgleichend mit, du lehnst dich also nach vorne und hälst dich möglichst fest. auf keinen fall an den zügeln ziehen, damit riskiert man, mitsamt pferd umzufallen.
danach dann grund herrausfinden und bearbeiten. steigen ist gefährlich, vom pferd aus das letzte mittel der wahl und eine kampfansage.
der grund, warum auch mein shetty nie steigen lernen wird...

Kommentar von JennaSeabridge ,

Bei uns hat die Stute ja gestiegen, weil sie rossig war, was muss man bei Rossigkeit machen?

Kommentar von Viowow ,

eine stute die steigt, weil sie rossig ist ? wenn alles gesundheitliche abgeklärt wurde und es in dem fall dann grober ungehorsam ist, muss da ein profi ran. da wurde ich gar nicht selber dran rumbasteln.

Antwort
von Weymez, 51

Hey, 

Wenn ich steigende Pferde hab und ich drauf sitze..  Mache ich das lieber alleine..  Ich kann da keinen Gebrauchen der da am Boden iwas versucht..  Das wird nur noch gefährlicher 

Am besten dann Abstand halten und ruhig bleiben... 

Antwort
von netflixanddyl, 13

Also, die anderen in der Halle bleiben best möglichst einfach stehen, allerhöchstens Schritt. Hinrennen etc völlig unterlassen, sonst kann das Ganze böse enden. Einfach stehen bleiben, sich nicht nähern. Wenn das Pferd wieder unten ist ruhig hingehen und festhalten, der Reiter steigt ab.

Auf dem Pferd selber definitiv die Zügel locker lassen und nicht ziehen, sonst kann das Pferd umkippen. Wenns geht am Hals festhalten und ruhig (!) bleiben. Nicht schreien, rumfuchteln. Danach absteigen.

Antwort
von johanna202, 23

Wenn dein Pferd steigt solltest du dich auf jedemfall am pferdehals fästhalten auf keinenfall am sattel da die gefahr besteht das der sattel runterrutscht und ich denke der hals rutscht nicht runter ;)

Antwort
von Boxerfrau, 20

Helfen kann man in dem Moment nicht. Wenn da jemand hin rennt, wird die Situation noch schlimmer. Die andern Pferde in sicherem Abstand parken und Ruhe bewahren. Viele Menschen neigen in solchen Momenten dazu Panisch und Kopflos zu werden. Das ist absolut falsch.

Antwort
von gedankenpiza, 60

Man sollte ruhig bleiben, sein eigenes Pferd unter Kontrolle haben. Wenn man selber auf dem stiegenenden Pferd sitzt gut festhalten am besten am Hals des Pferdes und unbedingt ruhig bleiben. Wirklich viel kann man in solchen Situationen nicht tun.

Antwort
von floaplx, 39

1. Ruhig bleiben ggf. leise und beruhigend zu ihm sprechen

Antwort
von Hella338, 13

Hi :)

Mein Ponyhengst ist auch schon öfter mit mir am Turnier gestiegen( er ist Deckhengst gewesen)  ,wobei dann später wieder alles gut war,  man darf sich einfach nie aus der Ruhe bringen lassen und gut is;) 

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community