Frage von furqan1616, 218

Wie klingt Vierteltonmusik für euch Europäer?

Also Vierteltonmusik wie bei den Makame. Hab ihr da auch so ein Middle-Eastern - Feeling wie bei uns oder klingst da ganz anderst? İhr hört sowas ja nicht ^^ bin nur neugierig

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schmidtmechau, 45

Hallo furqan1616,

jetzt verstehe ich, wonach Du gefragt hast.
Die arabischen und türkischen Maqams sind mir schon bekannt, ich habe
sie studiert. Du fragst danach, wie wir Europäer diese Musik empfinden.
Ich glaube, dass wir die Gefühle, die im arabischen und türkischen Raum
damit verbunden werden, nicht sicher nachempfinden können. Das ist
etwas, was man lernen muss, und wer das nicht oft gehört hat, und sich
da hinein vertieft hat, dem entgehen sogar die Unterschiede zwischen den
Maqams.

Die europäische Musik, die bis ins frühe Mittelalter ja
mit dieser Musik verbunden war, hat sich ja zunächst mit der Entwicklung
der Gregorianik, dann mit der Notation und schließlich der
Mehrstimmigkeit davon getrennt. Vor allem für die Entwicklung der Mehrstimmigkeit ist ein primitiveres Tonsystem besser geeignet. Die arabische Musik ist ja im Grunde auch eine ganz auf eine einstimmige Melodie bezogene Musik. (Den elektronische Hintergrund in Deinem youtube-Beispiel mochte ich allerdings gar nicht!)

Erst seit etwa 100 Jahren hat die moderne europäische Musik sich wieder komplexeren Tonsystemen zugewandt. Einer der ersten Komponisten, der sich damit beschäftigt hat ist Alois Haba. Eines seiner Stücke für Vierteltonklavier findest Du hier:

Und Du wirst gleich feststellen, dass das ein völlig anderer Ansatz ist, als die arabische und türkische Musik. Ich bin allerdings gespannt, was Du dabei empfindest!

Gruß Friedemann

Kommentar von furqan1616 ,

Klingt ganz schräg für mich. Also so nicht eingeordnet!

Kommentar von furqan1616 ,

Das ist ein Tonsystem was eigentlich nicht in die EU musik gehört. Bei den meisten Kommis ist das sogar zulesen wie es klingt, durcheinander. 

Kommentar von schmidtmechau ,

Weiß nicht, wer das so kommentiert, sind aber offensichtlich Leute, die keine Ahnung von europäischer Kunstmusik haben. Wenn man diese auf die heutige Pop-Musik einschränken möchte, dann mag das sein, aber geht das?

Und: Vielen Dank für den Stern!

Gruß Friedemann

Kommentar von furqan1616 ,

Hallo, 

kannst du mir sagen welche Makame du kennst? sonst bleibt mir keine Ruhe. Bin immer so bei musik ^^ tut mir leid

Kommentar von schmidtmechau ,

Hallo furqan1616,

ich weiß nicht, ob Du das Buch von Habib Hassan Touma: "Die Musik der Araber" kennst. Dieses Buch habe ich studiert. Darin gibt es einen genauen musiktheoretischen Überblick über die historische Entwicklung des arabischen Tonsystems, seiner Notation und der verschiedenen Maqamat, sowie ihre Zusammenstellungen in weltlicher Kunstmusik und in religiöser Musik.

Musikpraktisch kann ich nicht von mir behaupten, irgendetwas davon zu beherrschen. Ich kann die Stücke hören und ich kann sie, wenn ich mich hinein vertiefe, herausbekommen, um welchen Maqam es sich handelt. Ein sicheres Gefühl bei der Erkennung der Maqamat  und erst recht bei der Einschätzung der damit verbundenen Gefühlsinhalte fehlt mir. Und wie ich in meiner ersten Antwort schon geschrieben habe, glaube ich, dass für eine solche sichere Einschätzung eine sehr intensive Einführung und ein praktisches Studium nötig wäre.

Wenn man die beiden Musikkulturen vergleicht, muss man doch sehen, dass es da völlig unterschiedliche Grundlagen gibt: In der arabischen Welt ist die Rhythmik überwiegend frei improvisatorisch, während das Tonsystem sehr genau definiert und zwingend ist. In der europäischen Musik sind die Tonsysteme zwar ungleich primitiver, aber hier ist die Rhythmik sehr viel genauer determiniert, während die Verwendung der Tonhöhen sehr viel freier gehandhabt wird.

Gruß Friedemann

Kommentar von furqan1616 ,

Ich kann alle fast alle Makame von Ton her auswendig . İch wollte auch fragen, kennst du die türkische Makame auch?

Antwort
von schmidtmechau, 73

Hallo furqan1616,

Vierteltöne gibt es in europäischer Musik ja auch, nicht in Pop-Musik aber in neuer Musik schon. Ich kenne allerdings die Musik der Makame nicht. Hast Du da ein Beispiel? Das würde mich sehr interessieren!

Gruß Friedemann

Kommentar von furqan1616 ,

Das hat mir wirklich einen kurzen und großen Endorphine geleistet.

İch möchte dir gerne was dazu mitteilen, nämlich einen Video, indem du die arabischen Maqamats dir anhören kannst, die sich ein wenig von den türkischen Makame unterscheiden.

https://youtu.be/LQLR6cZE-rA

Die Maqame die im Video zu hören sind

Rast, Ājam, Sikah, Saba, Nahawand, Kurd, Hijaz, Bayati.

İn türkischen wären sie lauten: Rast, Acem, Seğâh, Saba, Nihavent, Kürdi, Hicaz, Uşşak.

Mann erkennt im Video, wenn die Schriften sich wechseln, wechselt sich der Maqam auch.

Allerdings, wo ich Nahawand und Kurd zusammen gehört hatte, erschien mir das Verliebtseinsgefühl ☺

Antwort
von simsataby, 66

Warum sollten das Europäer das nicht hören?

Kommentar von furqan1616 ,

Weil ihr vll europäische musik hört? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten