Frage von Lexia86,

Wie Katze beruhigen auf der Fahrt zum Tierarzt?

Bald steht wieder Impftermin an und ich mach mir wirklich Sorgen um meine Katze. Sie hechelt in ihrem Körbchen im Auto wie wild, sodass ich meine, sie kriegt gleich nen Herzinfarkt! Wie kann ich sie denn beruhigen? Es muss nicht mal warm im Auto sein! Selbst wenn ich mit ihr spreche, interessiert sie das wenig. Wobei ich glaube, dass auch bisschen schauspielerisches Talent dabei ist :-)

Antwort von mofresh,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Alles so streß frei wie möglich gestalten! als erstes mal kein großes getue deiner seits vorher...also kein " ohhhh aaaarmes baby jaaaa is jaaaa gut.....bla bla" das is so wie wenn man neben seinem kleinkind schreit " ihhhh Spinne" das überträgt sich einfach! Also geh du es so locker wie möglich an! Dann die Katzen box möglist abdecken...das sie so wenig wie möglich mitkriegt....vorallem drauf achten das sie nich aus dem fenster des auto sehen kann....den meisten Katzen wird davon einfach unglaublich schlecht! Die geräuche und das fahrzeug vibrieren macht den meisten tieren natürlich angst! also so ganz ohne theater wirst du es wohl nicht geregelt bekommen wenn deine mitze da für sowas ehr anfällig ist! man kann noch ein bisschen nachhelfen mit wohlfühl- spray.... google mal nach Feliway.... das hat bei mir ganz gut geholfen bei meinem 600km umzug .... einfach die box vorher gut einspühen...(weilchen vorher...nicht einsprühen und katze rein...dann is der geruch noch zu krass für das empfindliche näschen)

gegebenfals...wenns wirklich arg sein sollte bei deiner mitze machen die meisten TA gegen fahrkosten erstattung auch hausbesuche.... das is natürlich für ne kleine impfung schon etwas weit hergeholt...aber wäre vieleicht ne notlösung! ich lasse meine fünf monster imma alle zusammen impfen und checken...da lohnt sich das....

hoffe konnte ein bisschen helfen... gruß MO

Antwort von phaseeve,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

es gibt notfall-bachblütentropfen bzw spray, das kannst du dir in die hände sprühen und dann die katze durckraueln etwa 15 min bevor es losgehen soll.die box sollte auch im alltag immer zugäglich sein, du kannst sie mit katzenminze noch attraktiver machen.

Kommentar von Marah,

Katzenminze dreht die Tiere aber auch wieder etwas auf.

Kommentar von Lexia86,

Das beruhigt ja nicht, das macht ja wild. Katzenminze is nix!

Kommentar von phaseeve,

die katzenminze sollte man auch nicht vor dem tierarztbesuch nutzen, sondern wenn die box in der wohnung steht um sie für die katze attraktiv zu machen, damit sie sie als wohliges plätzchen empfindet und sie nicht als negativ verbucht.

Antwort von Alex1608,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

FELYWAY ins Kennel sprühen. Gibt es beim Tierdoc

Antwort von Catfan,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Frag dein Tierarzt doch einfach ob er vorbei kommt zum impfen.Viele machen dies. Und sonst lege über den Kennel während der Fahrt ein Tuch,so das es abgedunkelt ist(gibt der Katze Sicherheit.Man kann auch Regupsychon geben. http://www.dr-assmann.de/produktserie-regul/ph/regupsychon.php

ist oftmals etwas wirksamer als Bachblüten

Kommentar von Marah,

Das wäre aber eher etwas für eine langfristige Anwendung oder man beginnt schon ein paar Tage vor dem Tierarztbesuch. Ein homöopathisches Mittel immermal kurz vor einem Tierarztbesuch anzuwenden halte ich für etwas bedenklich. In einer niedrigen Potenz sollen die Mittel ja vor allem körperliche Sympthome klinisch ansprechen. Vielleicht sehe ich das auch etwas zu eng wegen meiner Ausbildung- weiß net.LG :O)

Kommentar von Catfan,

nene ist schon richtig,es sollte nicht erst kurz vorher damit angefangen werden...aber Impftermine sind ja auch nicht kurzfristig ;-) vg

Antwort von Silvie1407,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Gebe ihr mal 2-3 Tropfen von Rescue-Tropfen (gibts in der Apotheke) in den Nacken. Normalerweise hilft das sehr gut. Kann man auch bei Gewitter, Silvester oder anderen Angstzuständen anwenden. Man kann auch ein paar Tropfen ins Trinkwasser geben. Sollte aber keine Dauerlösung sein, sondern nur für "Notfälle"

Antwort von tabeah,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

die meisten Katzen haben dieses Problem und manchmal hilft wenn noch Jemand mitfährt und versucht sie abzulenken. Klappt aber nicht immer

Antwort von Venlo,

Bei meiner Katze ist das nicht anders. Sie hat auf der Fahrt auch irgendwie ein anderes "Miaunzen" drauf als gewöhnlich. Am besten man gibt ihr während der Fahrt gelegentlich ein kleines Leckerli zur Beruhigung oder man lässt die Katze irgendwie durch die Scheibe raus schauen, das beruhigt auch meist.

Antwort von schernikau,

Hallo,

hier hilft die Rescue Bachblüte (das ist keine Katzenminze!!), die bekommst du in jeder Apotheke. Vier Tropfen vor der Abfahrt auf die Stirn und vier Tropfen in der Hand verreiben und die Katze damit streicheln.

LG MS

Antwort von 338194,

Eventuell kannst Du schon länger vor diesen Fahrten der Katze die Angst vor dem Körbchen nehmen, indem Du es da aufstellst, wo sie auch Futter bekommt. Futter hineinstellen. Bei unseren hat das sehr oft geholfen. Natürlich die Fahrbewegung und die Geräusche machen ein Tier u.U. nervös. Falls es geht, außer mit ihr sprechen, eventuell sie mit einer Hand streicheln oder berühren, wenn es die Möglichkeit gibt, durch eine Öffnung im Katzenkorb. Wir haben auch mal einen großen Vogelkäfig genommen, einen sehr großen, da sind oben alles Gitter, wo die Katze durchgucken kann, wir haben damit gute Erfahrungen gemacht.

Antwort von ordrana,

in solch einem fall empfehle ich immer www.haustierimpfung.de wenn du dir die seite durchliest, hat sich der termin eventuell erledigt und die katze muß nicht autofahren. ;) dort wird jede impfung kritisch begutachtet, darüber infomiert, wie lange die wirkung einer impfung vorhält, was sie alles abdeckt,... viel spaß beim lesen.

Antwort von Cindylisa,

die einfachste Lösung : den Tierarzt auf HAUSBESUCH kommen lassen !- das hab ich bei meinen Kater NUR noch gemacht - er war sehr Stressanfällig und kotete sich beim TA voll . - das war beim ersten Tierarztbesuch - beim zweitenmal war es wieder so schlimm , daß er in die Wanne mußte . von da an kam meine Tierärztin zu mir - es war ganz entspannend - und mein Tier hat es mir "gedankt" - .

Antwort von Marah,

Du solltest die Katze garnicht großartig ansprechen- dass dankt sie Dir mit nochmehr Geschrei und noch mehr Angst. Du bestätigst sie darin, dass etwas nicht in Ordnung ist. Gewöhne sie an die Transportbox, indem Du sie auch als Spiel- und Schlafplatz anbietest und belohne sie bei freiwilligem Betreten mit einem Leckerlie. Rescuetropfen können auch helfen, wenn sie allerdings Alkohol beinhalten (und das tun sie meistens) solltest Du sie besser in den Nacken träufeln. Das Mittel von Catfan könnte man auch ausprobieren- allerdings würde ich persönlich da mit der Behandlung schon ein zwei drei Tage früher anfangen.

Antwort von wandalist,

mach die katze schon vorher mit der transportbox vertraut, so dass sie keine angst davor hat. wenn sie in der box ist mit ner decke oder nem handtuch abdunkeln...

Antwort von sunshinii,

sie ablenken zum beispiel streicheln

Antwort von HelloKitty93,

Mache ein paar Leckerlis in den Korb und vielleicht bisschen was zum spielen... Bei meiner Katze hilft es immer wenn sie aus dem Fenster gucken kann.

Antwort von HHSthp,

Hätte fast geschrieben <Baldrian>, aber dann wird sie ganz verrückt. Meine schreit auch die ganze Tour über. Da muss man durch. Zu Hause ist dann alles wieder gut.

Antwort von bremersmann,

Unsere hat immer in der Transportbox gejault, wenn wir zum Tierarz mussten. Da gab uns unsere Tieärztin den Tipp, wir sollten die Box offen stehen lassen, so das sie immer mal wieder rein kann (von alleine). Inzwischen schläft sie darin und auch beim Transport ist sie ruhuger geworden.

Antwort von Annemaus85,

Beruhigend auf sie einreden. Nicht übermäßig streicheln oder bemuddeln, sonst bekommt das Tier den Eindruck, dass irgendwas faul ist. ;)

Kommentar von fl0ri4an,

ja eine ruhige stimme wirkt wunder

Antwort von marijo2,

Am besten ist, du kümmerst dich nicht drum - ich habe nämlich aus demselbigen Grunde mal mein Auto um einen Baum gewickelt....

Antwort von Tux31,

Da mußt du wohl durch , meine mauzen die ganze Fahrt durch ohne Pause , da half bisher nichts

Antwort von jacky091,

ich beachte meinen dann einfach nicht, nach ca 5 minuten hört er auf weil er merkt das er damit auch nicht raus darf

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community