Frage von Crassiella, 51

Wie Katze an andere Tiere usw gewöhnen?

Ich möchte bald ein Katzenbaby kaufen,da das aber erst ab der 12 . Woche geht,ist die Prägungsphase (2. bis 7. Woche) ist da ja schon vorbei. Wie schaffe ich das denn beim Züchter, dass (mein) Kätzchen dann später keine Probleme mit anderen Tieren hat?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 21

Das Zusammenleben mit der Mutter und den Geschwistern prägt die Katze. Sie lernt den Klogang und auch das Zusammenleben mit anderen Katzen, so, dass Du sicher kein grosses Problem haben wirst.

Allerdings braucht jede Katze immer Zeit, um sich an ein neues Zuhause und andere Katzen oder Hunde zu gewöhnen und das kann je nach Charakter aller Katzen einige Tage, Wochen oder sogar Monate dauern, aber in den meisten Fällen klappt das dann auch.

Antwort
von gri1su, 21

Du solltest erst mal näher erläutern, was du mit "andere Tiere" meinst.

Bei Nagern und Vögeln wird es problematisch, da diese Tiere ins natürliche Beuteschema der Katzen passen.

Anders kann es durchaus beim Hund aussehen. Ich habe selbst zwei Katzen und einen Hund. Nachdem eine Katze gestorben war, holte ich mir eine andere Katze (8 Jahre alt) aus dem Tierheim. Die ersten drei Tage normales, ängstliches Verhalten der Katze. Fremde Umgebung, und Hund kannte sie ja nun gar nicht aus der Nähe. Sie bekam viele Streicheleinheiten, ansonsten ließ ich sie ganz in Ruhe. Dann bekam die Katze langsam Zutrauen und es begann ein gegenseitiges Beschnuppern. Heute schmusen sie miteinander und schlecken sich gegenseitig ab.

Sicher hab ich auch das Glück, dass mein Hund so gut wie keinen Jagdtrieb hat und andere Tierarten ohne Probleme akzeptiert - egal, ob Katzen, Hamster oder Vögel. Und sicher ist es auch vom Wesen des Hundes abhängig, aber bei mir hat es zwischen den drei Tieren untereinander hervorragend geklappt.

Antwort
von Kandahar, 16

Die ist auch mit 12 Wochen noch jung genug, um sich sehr schnell an andere Tiere zu gewöhnen.

Man darf allerdings nie vergessen, dass in jeder Katze ein kleiner Jäger schlummert und es auch mal zu Unfällen kommen kann, auch wenn die Tiere sich zuvor immer gut verstanden haben.

Ich würde jedenfalls meine Hand nicht ins Feuer legen und der Katze bedingungslos vertrauen.

Antwort
von tactless, 23

Ich habe meinen Dicken auch in der ungefähr 12 Woche bekommen, und überhaupt kein Problem damit gehabt ihn an meine Geier zu gewöhnen! :) 

Antwort
von Lilly11Y, 17

Genau dadurch, daß die Katze mindestens 12 Wochen bei der Mutter bleibt. In der Zeit lernt sie das nötige Sozialverhalten.

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe und du mit "andere Tiere" auch Katzen meinst.

Wenn du damit Wellensittiche, Hamster etc. meinst, dann bringst du deiner Katze das nicht bei.

Der Jagdtrieb ist angeboren und wird von der Katzenmutter durch Übung perfektioniert.

Wenn du z. B. einen Hund meinst, gewöhn die beiden frühzeitig aneinander.

L. G. Lilly

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community