Frage von abc93, 22

Wie Kater an neue Nachbarkatze gewöhnen?

Wir haben einen 11 jährigen Kater (Freigänger), der sich leider nicht mit anderen Katzen versteht. (War schon als Baby so.) Vor kurzem ist die Tochter unserer Nachbarin samt Katze wieder zu ihrer Mutter gezogen, das heißt im Haus neben uns wohnt jetzt auch eine Mieze. Das Problem ist, unser Kater sieht das Nachbarhaus als Teil seines Reviers an und geht auch gerne rein. Da unser Kater sehr stark ist, dominiert er alle Katzen aus der näheren Umgebung. Jetzt haben wir festgestellt, dass die (sehr zierliche) neue Nachbarkatze auch neugierig zu uns reinkommt. Der erste Kontakt endete damit, dass er die Katze mit Geschrei in unsere Badewanne im ersten Stock gejagt und vom Rand aus bewacht hat. (Wir haben erst gar nicht bemerkt, dass die Neue uns besucht hat, bis sie los geschrien haben.) Im Winter können wir, wenn wir nicht gerade lüften, wie diesmal, die Türen zu lassen, aber im Sommer, wenn alles offen ist, können wir nicht kontrollieren, wer wo zu Besuch ist. (Da beide Freigänger sind, treffen sie draußen sowieso aufeinander.) Gibt es eine Möglichkeit, die beiden aneinander zu gewöhnen? Das Problem ist eben, dass unserer keine Katzen mag und immer wieder andere Katzen beißt. Wir haben früher sogar schon mal Bluttropfen auf der Straße gefunden und er kam auch schon mehrmals verletzt heim. (Er ist natürlich kastriert, aber das hat er wohl noch nicht gemerkt.) Was habt ihr für Ideen, was wir machen könnten, dass sich die beiden Dickschädel halbwegs freundlich begegnen? Es verlangt ja keiner, dass sie einträchtig neben einander auf dem Sofa liegen, aber es sollte halt nicht unbedingt die Gefahr bestehen, dass sich die beiden drinnen oder draußen gegenseitig "auffressen". Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von polarbaer64, Community-Experte für Katze & Katzen, 18

Da kannst du theoretisch gar nichts ausrichten, außer die Katzen in Ruhe zu lassen. Je weniger Tamtam du darum machst, desto eher gewöhnen sich die beiden aneinander.

Wenn´s "Zoff im Treppenhaus" gibt, kannst du ja feste in die Hände klatschen oder was lautes fallen lassen, damit beide merken:"Upps, die will das nicht!"

Aber alles weitere müssen die Fellnasen  unter sich ausmachen. Das sind kleine Raubtiere. Die handeln nach ihrem Instinkt. Und  mit der Zeit wird das Thema Revierteilung und Rangordnung geklärt sein, und die beiden Tiger werden sich entweder aus dem Weg gehen, oder vielleicht sogar anfreunden ;o) .

Kommentar von polarbaer64 ,

Danke für´s Sternchen :o) .

Antwort
von MiraAnui, 22

Nix... Sie werden sich irgendwann ihr Revier aufteilen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community