Wie kann/soll ich meiner depressiven helfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, 

Zunächst finde ich es wirklich klasse und bewundernswert wie sehr du dich für deine Freundin einsetzt. Ich leide selber unter Depressionen und kann dir nur sagen, du kannst ihr zuhören. 

Sie ist aber diejenige die an sich arbeiten muss und das geht nur mit Therapeutischer Hilfe.

Therapieplätze sind schwer zu finden. Wart ihr schon bei ihrem Hausarzt? Der kann evtl. weiterhelfen. Mit Überweisungen geht es manchmal schneller wenn der HA Kontakt zu Psychologen hat.

Wenn es richtig schlimm wird fahrt direkt in eine Klinik. Da bekommt ihr sofort hilfe.

Ich kann dir empfehlen dich über Depressionen zu erkundigen. Hat deine Freundin schon eine Diagnose bekommen? Denn es kann sein das sie auch Borderline hat.

Je mehr du über die Krankheit weißt, weißt du auch was ihr hilft. 

Ich kann dir empfehlen dir mal die Seite einer "Nora Fieling" anzusehen. Sie hat einen sehr guten Blog. Dort findest du hilfreiche Antworten in ihren Texten. Mir als Betroffene sprechen sie aus der Seele. Sie beschreibt das " jammern" total wichtig für Betroffene ist. Ist super interresant. this HTML class. Value is http://nora-fieling.de 

Plädoyer fürs Jammern ist super. Verständnis ist ein Zauberwort. 😊

Ich wünsche euch alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dudlmoser
23.06.2016, 23:13

ja ich habe tatsächlich ein buch über das boderline syndrom gelesen, ich vermute stark, dass es bei ihr der Fall ist, meine Schwester hat auch darunter gelitten, hab also schon ein wenig Erfahrung damit. Sehr lieb von dir mit dem buchvorschlag, ich werde direkt mal reinriechen.

0

DU kannst ihr leider nicht helfen! Klar kannst du zu ihr stehen, sie trösten wenn sie weint etc., aber dies löst noch lange nicht richtige Depressionen. Dafür muss sie zu einem Therapeuten gehen. Dies sollte sie so schnell wie möglich tun! Partner von depressiven Menschen entwickeln nach einiger Zeit selbst eine Depression. Allein aus reinem Selbstschutz und natürlich aus Liebe zu deiner Partnerin würde ich mit ihr reden und einen Termin bei einem Psycho-Doc ausmachen. Wichtig aber: sollte sie sich sprichwörtlich mit Händen und Füßen gegen eine Therapie wehren, hat das Ganze keinen Sinn! Man kann keinen Menschen dazu zwingen, so etwas zu machen. Sie muss einsichtig sein und annehmen, dass sie krank ist! Nur dann wird das Ganze Erfolge mit sich bringen! Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles was du persönlich tun kannst ist für sie da zu sein und ihr zuzuhören. Es ist gut dass ihr auch nach einem Psychologen umguckt, denn sie braucht professionelle Hilfe. Finde es super dass du sie so sehr unterstützt! (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist wirklich schwer als Partnern ohne eigene Erfahrung damit umzugehen. Geduld und Verständnis helfen sind aber oft nicht leicht. Verkneif dir Sätze wie "Reiß dich doch msl zusammen" und versuche sie behutsam auf die Krankheit anzusprechen. Das ist am Anfang sehr schwer wird aber mit der zeit besser und dann sollte sie eine Therapie in Angriff nehmen ggf mit Medikamenten und psychiatrischer Unterstützung .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dudlmoser
23.06.2016, 10:52

Ich weiß schon wie man mit depressiven umgeht, hatte den selben mist mit meiner schwester, trotzdem danke

0
Kommentar von maggylein
23.06.2016, 11:05

dann verstehe ich deine frage nicht wenn du es doch weißt

0

Ohje... Ich kenne deine Situation. Ich hatte selber eine deppressive freundin.

Es muss dir bewusst sein, dass du eine wertvolle unterstutzung bist, aber kein psychotherapeut. Sie musst eine Therapie machen. Schlag ihr das vor und du kannst sie dahin begleiten.
Wenn sie keine Therapie machen möchte, ist es sehr schwer zu helfen. Und da ist eure bezihung auch in gefahr.
Wenn sie nichts änderen will, trenn dich von ihr. So eine person zieht dich unbewusst runter !

Viel glück & alles gute an dir und deine Freundin :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dudlmoser
23.06.2016, 15:26

sie macht ja die therapie, es ging in meiner frage mehr darum, was ich tun soll wenn sie ein tief hat. Zum einen kann sie genervt sein und zum anderen kann sie nähe wollen.

0

Was möchtest Du wissen?