Frage von PWolff, 17

Wie kann sich ein Makro-Trojaner wie Locky so schnell verbreiten - in den Standardeinstellungen von Microsoft Office sind Makros doch deaktiviert?

Diese Frage kam mir beim Lesen von

http://www.com-magazin.de/news/sicherheit/erpresser-trojaner-locky-wuetet-in-deu...

Schon seit wenigstens anderthalb Jahrzehnten werden Makros in Microsoft Office ja nicht mehr ohne Bestätigung ausgeführt, und selbst in Uralt-Versionen (uralt nach EDV-Maßstäben) erfordert es einiges an Wissen, um sie ausführen zu lassen.

Gibt es so viele Leute, die es zwar schaffen, die Makros freizugeben, aber nicht, die Warnungen in diesem Zusammenhang wahrzunehmen?

Oder/und gibt es tatsächlich so viele Chefs, die gegenüber ihren IT-Fritzen trotzig auf den Boden stampfen und brüllen "Buwääääääh!!! Will Makros!!! Will Makros!!!1einself!"?

Oder sollte Microsoft Outlook diese elementare Sicherheitsmaßnahme einfach nicht in den Standardeinstellungen haben? Wenn dies der Fall ist, warum zum Henker?

Antwort
von scatha, 3

Anscheinend steht Microsoft auf Hintertüren. Ein Grund dürfte das Kontrollgebot der Großkonzerte sein. Den anderen möglichen Grund werde ich nicht erwähnen, weil sonst gleich das Wort "Verschwörungstheoretiker" fallen würde ;)

Ansonsten: Excel-Macros wurden den den letzten 20 Jahren in großen Firmen recht oft gebraucht, da so einige Berechnungen mit VBA durchgeführt werden. Ist ja auch einfacher, als eine eigenständige Software dafür zu bemühen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community