Frage von Gingerale3, 35

Wie kann meine Freundin in Zukunft ordentlich auf so etwas kontern?

Sie hat am Freitagabend eine andere Freundin aus dem Volleyballverein gefragt, ob sie mit ihr abends Pizza essen und später dann was trinken wollte. Die (Vollzeit beschäftigt, ohne Kinder, wohnt noch daheim) hat dann gesagt, gern, das Problem ist nur, du hast eine Monatskarte und ich muss dann für den Bus bezahlen. Meine Freundin war so dämlich und hat dann gesagt, sie gäbe ihr die Hälfte dazu, womit die andere einverstanden war. Ich finde, das war total ausgenutzt, denn die Monatskarte muss meine Freundin ja auch bezahlen! Hat einer eine Idee, was sie passendes sagen kann, wenn so etwas noch mal vorkommt? Wäre auch für mich interessant.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hdsdgfghl, 11

Na ganz einfach: "Ja und?"
Ich würde noch nicht einmal direkt in die Rechtfertigung gehen (also etwas wie "Ja, ich zahle ja auch für meine Monatskarte." sagen.)

Ich finde den Satz der Freundin schon ziemlich unverschämt, daher würde ich vielleicht noch etwas darauf eingehen und fragen "Wieso ist das ein Problem? Die Preis für die Busfahrt wird sich auf XY Euro belaufen. Wie viel Geld willst du denn mitnehmen?" (Und in der Konversation eben darauf hinweisen, dass die Busfahrt ein paar Euro kostet. Für das Pizzaessen und das Trinken - je nachdem wo - würde ich zumindest eine 3stellige Summe im Portemonnaie behalten.)

Und falls die dusselige Freundin aber nicht darauf eingeht und stattdessen darauf beharrt, es sei eben ungerecht, würde ich das oben Erwähnte verwenden. (Dass deine Freundin auch für ihre Monatskarte zahlen muss.)

Und ein Tipp an deine Freundin, denn ich habe so ein Verhalten auch ständig an mir feststellen müssen.(Bspw. meint jemand, er weiß nicht wie er nach Hause kommt & ich sage sofort "ich zahl dir ein Taxi" oder jemand weiß nicht, wo er hin soll & ich biete sofort an, er kann mir schlafen obwohl ich mich vielleicht schon darauf gefreut hatte, Zuhause meine Ruhe zu haben)

Also zum WIRKLICHE hilfreichen Tipp: Nicht sofort antworten! Einfach kurz warten.
Klingt sehr simpel und ist es eigentlich auch. - Aber mindestens genauso effektiv.
Wenn man sofort antwortet, kommt so etwas wie in den Beispielen oder dem Fall deiner Freundin raus.
In der kurzen "Wartezeit" (auch wenn es bloß 2, 3 Sekunden sind) kann man das schnell überdenken. In dem von dir geschilderten Fall zB.: WIESO sollte ich ihr jetzt Geld dazu geben?
Und dann fällt deiner Freundin ein: Ist doch nicht ihr Problem!
Und wie sinnfrei diese Aussage mit der Monatskarte eigentlich war.

Also ich rate euch: Einfach mal ausprobieren. Man muss nicht sofort antworten. Einfach ruhig bleiben, ganz kurz darüber nachdenken und sich vor Augen halten, dass das nun eigentlich das Problem des anderen ist

Antwort
von Izanagi2010, 17

Also sie hat es ihrer Freundin angeboten diese Karte zu zahlen? Erstens am beste keine, wenn auch lieb gemeinten Angebote machen und zweitens einfach "Nein" sagen. Keine erklärung warum nicht sondern einfach nur "Nein". Sollte die Kollegin fragen warum nicht dann sollte deine Freundin stur bleiben und sagen "Weil ich nein gesagt habe" mag vielleicht frech rüberkommen ABER sie wird dann für immer Ruhe haben.

Antwort
von BuCa18101999, 18

Ein deutliches NEIN sollte ausreichen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community