Frage von PrettymofukkaP, 109

Wie kann man Wein oder Whisky gerne mögen und als Genuss ansehen?

Antwort
von habakuk63, 18

Es ist der persönliche Geschmack. Ich trinke gerne abends einen leckeren Whisky, natürlich ohne Cola und Co, eventuell etwas klares Wasser. Alleine das Aussuchen welcher es denn sein soll kann schon mal eine geraume Zeit dauern, der Genuss für ein Glas (40ml) dauert mindestens eine Stunde.

Was genießt du denn bei Getränken und hast du schon guten Single Malt probiert?

Antwort
von tony5689, 27

Die geschmäcker sind verschieden, sagte der affe und biss in die seife...

Die einen mögens die anderen eben nicht. Und es gibt so viele verschiedene geschmäcker... Also wenn du nur den billigrotwein aus dem netto oder so kennst, und an whiskey nur jack daniels oder jimbeam kann ich dich verstehen - das schmeckt alles wiederlich. Aber es gibt sehr guten rotwein, und auch sehr guten whiskey. Wenn du mal guten rotwein trinken willst - guck mal ob du den "cal y canto" findest, das ist ein spanier, kostet 3-5€ je nachdem wo du den kaufst, und obwohl so billig ein super leckerer wein. Mit etwas mineralwasser verdünnen und du hast ein super getränk. Ich persönlich finde wein auch sehr schön weil der alkoholgehalt stimmt - beim schnaps hat man sehr schnell zuviel, bei bier kann man trinken soviel man will aber mehr als andauernt auf die toilette gehen muss man auch nicht. Mit wein habe zumindest ich persönlich den perfekten pegel.

Was whiskey angeht: ich liebe den "powers" irish whiskey, speziell den 12 jahre alten, kostt aber etwas mehr, um die 50€. Der "knappogue castle" single malt irish whiskey, 16 jahre als ist auch super, kostet aber 80€. Da ich mal nicht davon ausgehe das du direkt soviel geld ausgeben willst, empfehle ich den tullamore dew, kostet 15€, der ist in jedem supermarkt erhältlich, und für den anfang nicht schlecht. Aufjedenfall einer der besseren whiskeys in dieser preisklasse.

Falls du willst kannst du ja mal probieren, vielleicht sagt dir ja einer dieser whiskey oder der rotwein zu. Oder du magst vielleicht wirklich keinen whiskey oder rotwein. Probiers doch mal mit gin (ich empfehle tanqueray, oder sipsmith auch wenn es den glaube ich nicht in DE gibt, nur in GB), tequila ist auch sehr gut (bloß kein sierra! Patrón, oder tres genaraciones ist sehr gut). Cognac ist auch nicht schlecht, ich finde den antarctica sehr gut, auch wenn der sehr speziell ist. Eben ein klarer cognac, speziell gefiltert, die story dazu ist auch ganz spannend - kannst ja mal nach godet cognac antarctica googlen...
Mehr fällt mir grade nicht ein... Vielleicht findest ja was was dir gefällt.

Antwort
von WFL65, 23

Hallo PrettymofukkaP,

wie kann man Wein oder Whisky nicht gerne mögen und als Genuss ansehen?

Wie schon alle hier schreiben ist es Geschmackssache und weiters ...
1. eine Frage der Qualität des Genussmittels, sowie
2. eine Frage der Dosis des Genussmittels (weniger - sowohl im Glas, als auch im Mund - ist mehr),
3. eine Frage der Stimmung im Moment und auch
4. eine Frage des sozialen Umfelds.

Somit also des persönlichen Umgangs mit einem Genussmittel. Es liegt in der Eigenverantwortung, daraus keinen Missbrauch zu machen.

lG WFL

Antwort
von SeeHans, 67

Das ist einfach geschmacks bzw Gewöhnung. Das selbe gilt ja auch für Bier und Kaffee. Generell würde ich mal sagen, je älter du wirst, desto mehr wird es dir schmecken :D Aber es kommt natürlich auch drauf an in welchen Preisklassen du den Wein bzw whisky trinkst.... Der Billigfusel ist einfach nicht sonderlich genießbar

Antwort
von GanMar, 56

Die Geschmäcker sind verschieden. Ich trinke zwar gern mal einen trockenen Rotwein, mag aber keinen Whisky.

Kommentar von habakuk63 ,

Bei mir ist komplett anders, ich liebe schottische Single Malts und bei Wein muss es süß sein, lieblich geht gerade noch.

Antwort
von mrssalihi, 12

Entweder man mag es oder halt nicht :)

Antwort
von Nordseefan, 16

Ist einfach GEschmackssache.

Antwort
von xo0ox, 17

Einfach so.

Soll auch Leute geben die Schokolade schlecht finden.

Und ich stufe Schokolade auch eher als Genussmittel ein.

Antwort
von elevenmoons, 22

Das sind reine Geschmackssachen.

So mag der Eine kein Fisch und der andere isst ihn gerne. Oder der Eine liebt Ananas und der Andere versabscheut sie.

Nur wiel es anderen Schmeckt heißt es nicht, dass es Dir schmecken muss. Aber deswegen muss man niemanden dafür verurteilen. Genauso könnten andere ja sagen: Wie kann man Wein und Whiskey nicht mögen? ;)

Antwort
von Nele2o17, 43

Die Geschmäcker sind verschieden und das ist gut so.

Antwort
von NorthernLights1, 34

Warum nicht ? Wenn man es vernünftig genießt, ist es wie bei schokolade. 

Kommentar von PrettymofukkaP ,

Ja aber wie kommt man dazu diesen Geschmack zu mögen, ich kriege Whisky nur sehr schwer runter

Kommentar von SiViHa72 ,

Es ist eben auch eine Gewöhnungssache. Ich fand früher alles außer Tullamore Dew indiskutabel, den am besten auch nur mit Cola oder Ginger Ale.

Heute trinke ich in ner stillen Stunde gerne mal so ein richtiges Torf-Monster wie Ardbeg oder Octomore. 1-2 Glas, es geht um Genuß, nicht Besäufnis.


(PS: nein, nicht Dean Martin, ich bin ne Frau)

Kommentar von NorthernLights1 ,

whisky und anderes hartes Zeug bekomme ich gar nicht runter. Ab und zu trinke ich mal n Bier, Apfelwein oder ( halbtrockene / trockene ) weine( auch gerne landweine ). Davon aber nicht viel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community