Frage von sarela,

Wie kann man Wehen selber einleiten?

Antwort von Shira,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Treppensteigen soll ja helfen. Also such dir eine schöne Treppe, mit ganz vielen Stufen. ;-)

Kommentar von solf1,

Das Münster zu Ulm würde sich anbieten.. ;-))

Kommentar von Shira,

Der Kölner Dom ist auch bestens geeignet, vor allen Dingen die Nähe zu Uniklinik.:-)) Schon wieder fit,Solf?

Kommentar von solf1,

Geht schon besser..! Bin halt ein Beisser, wie alle richtigen Männer!! ;-)))

Kommentar von Spassbremse1,

Siegessäule Berlin

Antwort von Juliemail,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Petersilie essen, Treppen steigen, Sex (irgendwas aus dem Ejakulat ist auch in diesem Gel drin, was man im KH kriegt), 1 Glas Rotwein... ...aber sprich alles mit Deinem Gyn ab! Liebe Grüße und TOI TOI TOI!!! J.

Antwort von Bergfeuer,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Warum nicht warten bis die Natur das von selber regelt?

Kommentar von Marah,

In erster Linie, sollen die wehenfördernden Mittel die Geburt weniger schmerzhaft machen, aber die Fragestellung macht einen stutzig...

Antwort von Marah,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Gehe bitte verantwortungsbewusst mit meiner Antwort um! Himbeerblättertee und Heublumendampfbäder helfen hier! Es gibt auch zwei typische homöopathische Mittel, die fast jede Hebamme kennt! Ich möchte sie aber lieber nicht nennen, da sie Wehen auch frühzeitig auslösen können und das ist sehr gefährlich! Solche wehenfördernde Maßnahmen müssen vom Fachman überwacht werden. Diese Mittel machen den Muttermund weicher und regen die Gebärmutter an. Sie werden erst in den letzten Schwangerschaftswochen gegeben um Frühgeburten zu vermeiden.

Antwort von Katzentatze,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das kann man mit versch. Naturprodukten und auch nur in den letzten Tagen machen. (Arzt fragen) Der Körper und das Kind müssen dafür schon soweit sein. Aber sowas sollte grundsätzlich nur ein Arzt machen, bzw. von einem Artz kontrolliert werden.

Antwort von comarel,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ein warmes Entspannungsbad mit der Zugabe von Melissenöl. Hat bei mir Wunder gewirkt. Aber versuchen absolut zu entspannen.

Antwort von anna001,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das geht sicherlich mit klassischer Homöopathie - aber niemals ohne Anleitung eines Arztes oder Homöopathen (Adressen findest du bei google - nach klassischer Homöopathie nach Hahnemann suchen!). Alles in allem glaube ich aber, dass die Natur den Geburtstermin zuverlässig selbst regelt und wenn es Konflikte gibt, kann man das bei den regelmäßigen Kontrolluntersuchungen schnell sehen. Falls es dich betrifft: Viel Glück für dich und das Baby.

Kommentar von Marah,

Um Wehen zu fördern kannst Du doch auch klinisch behandeln. Versteh mich nicht falsch ich finde die klassische besser, aber hier kann man doch mit Polycresten arbeiten, oder?

Kommentar von anna001,

Das ist Ansichtssache - ich bin halt homöopathisch verseucht und würde nichts anderes machen :-)

Antwort von holodeck,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Do it yourself?

Nun gut, hier aus einem anderen Forum ein Tipp, stammt angeblich vom behandelnden Arzt und wurde auch unter ärztlicher Aufsicht gemacht!

"Bei einem geburtsreifen Baby reichen 2 Eßlöffel voll Rhizinusöl, um nach 24 - 48 Stunden Wehen zu produzieren, vielleicht auch 4 oder 5 Löffel. Aber ein halber Kaffeepott, wie es Melissa empfiehlt, ist absolut zu viel und kann dem Kind schaden (ganz abgesehen davon, dass Du durch die Wirkung vermutlich nicht mehr ordentlich bei der Geburt mitarbeiten kannst. In dieser Menge ist es gefährlich (und absolut eklig zum Trinken....)"

Kommentar von holodeck,

Zur Gänze nachzulesen hier:

Kommentar von holodeck,

Merkwürdig, spinnt GF? Ich kann den Link nicht einfügen. Also in Google eingeben "wehen einleitung", gleich der erste Link führt zum Forum von goFeminin

Antwort von jenny42,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Antwort von Sacalobra,

Warum willst du die wehen einleiten? man sagt doch das das Kind entscheidet wenn es auf die Welt will,bist du so ungeduldig? Genieße es doch und das Kind sollte seine Zeit bekommen.Frag sonst mal biem Arzt nach wenn du schon sehr weit über den errechneten termin bist.

Antwort von Jenchen87,

Also ich kann euch nur sagen,ass die babys ihre zeit bekommen sollten,die sie auch brauchen!ih habe nach ET 2 schon die wehen stationär einleiten lassen,weil ich einfach zu ungeduldig war und auch an schwangerschaftsneurodermitis litt.trotzdem ist es nicht fair,den babys ihre zeit zu nehmen,nicht umsonst werden erst nach 10 tagen über ET die wehen eingeleitet!meine kleine hatte nach dert geburt anpassungsprobleme und auch di9e einleitung war viel zu viel für sie.sowas ist nicht ungefährlich!also haltet noch durch,natürlich ist es nicht einfach aber auf die paar tage kommt es nicht an!wenn es medizinisch nicht notwenig ist,dann lasst es und wartet einfach bid der kleine wurm es selbst versucht,das licht der welt zu erblicken! Liebe grüße an die ungeduldigen mamis :)

Bilduntertitel eingeben...
Bilduntertitel eingeben...
Antwort von Bibble1980,

Rinizinus-öl mit saft vermischen,sagte mir der artzt auf der Geburtenabteilung!Aber bitte tu das nur wenn zeit dafür ist-kein kind unötig früher auf die welt hollen!

Antwort von tomsmama,

Mein Sohn blieb 7 tage über den berechneten termin. ich hatte richtig böse wasser in den beinen und hatte sehr starke scheidewandschmerzen (weil mein becken sich vergrößert hat). Naja, ich bin die letzten tage spazieren gegangen weil ich den kleinen mann raus haben wollte... gehen,gehen,gehen- ein bisschen wärmer baden aber nicht zu heiß...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community