Frage von Schokoschnute01, 41

Wie kann man vertrauen zu Meerschweinchen aufbauen?

Hallo ich würde gerne wissen ob und wie man vertrauen zu Meerschweinchen aufbauen kann. Ich finde es schade das meine Meerschweinchen immer wegrennen wenn ich in die Nähe des Käfigs komme oder meine Hand reinlege. Ich versuche jetzt wenn sie nicht in ihrem "haus" sind ganz langsam meine Hand in den Käfig zu legen und sie zu streicheln. Aber leider rennen sie trotzdem weg. Hat jemand vielleicht tipps? Vielen Dank im Vorraus :)

Antwort
von SndrRfflnbl99, 26

Mit Essen, viel Zeit und viel Gedult. Mach am Anfang nichts, was dein Merry nicht möchte, wenn es zu dir kommt und du es streicheln kannst und es ihm gefällt und dann wieder geht gib ihm ein Leckerchen. Über längere Zeit und es wird schnell vertrauen zu dir entwickel.

Aber viele machen halt den Fehler das sie es zu schnell machen, sie dann immer wieder raus nehemen ob sie wollen oder nicht und danm werden sie ängstlich.

Viel Erfolg ;)

Kommentar von Schokoschnute01 ,

Dankeschön ;) ich habe sie aber schon seit 3 bald 4 Jahren und ich habe sie in letzter zeit immer im Käfig gelassen und mich neben sie gesetzt. Trotzdem rennen sie weg. Aber ich versuche es mal ;) hast du vielleicht eine Idee was man als lerkerchen nehmen kann?

Kommentar von SndrRfflnbl99 ,

ob das bei Meerschweinchen klappt keien Ahnung, aber versuch mal ein Tuch (altes Handtuch am besten)... ja wie soll man das sagen, das da dein Körpergeruch dran ist und leg das in deren Schlafplatz, vielleicht hilft das :) (Das hat mir mal eine Tierpflegerin geraten 😁)

Kommentar von SndrRfflnbl99 ,

und leckerchen würde ich mal einfach soeziel in Tiergeschäften nachfragen :)

Antwort
von FurtherMind, 17

Oh, das kenne ich... Wie lange probierst du es schon so? 

Wenn du es schon länger als sechs Wochen probierst, kannst du eine rabiatere Methode probieren. Das ist am Anfang zwar stressig, hilft am Ende aber. 

Nimm das Meerschweinchen aus dem Käfig und geh mit ihm in einen kleineren Raum. Eine Badewanne mit Handtuch drin, sodass es nicht auf dem kalten Wannenboden sitzt tut es auch. Und dann beschäftigst du dich mit ihm, ob es will oder nicht. Nimm es immer wieder auf den Schoß und streicheln es, halt es aber nur sanft fest. Wenn du merkst, dass es total in Panik gerät, lass es los und gib ihm Zeit sich zu beruhigen. In der ersten Woche maximal 15 Minuten, on der zweiten eine halbe Stunde, in der dritten eine Stunde. Zieh das kontinuierlich durch, leckere Sachen wie Gurke werden nur noch gefüttert, wenn es bei dir ist, bis es nicht mehr scheu ist. Wenn du es zurück setzt, darf es auch eine Belohnung bekommen. :) 

LG

Kommentar von Schokoschnute01 ,

Ich versuche es erst seit ein paar tagen weil ich eher keine zeit hatte wegen Schule und so....

Kommentar von FurtherMind ,

P. S.  Du hast das Tier schon seit drei, vier Jahren? Dann ist es nicht mehr ganz jung, dann solltest du es langsamer angehen, in zwei Wochen Schritten, das Tier ist es ja absolut nicht gewohnt, dass es heraus genommen wird... 

Antwort
von Bwordz, 13

Quetsche dich mit in den Käfig und versuche in unterschiedlichen Lauten zu quietschen.

Kommentar von Schokoschnute01 ,

Ernsthaft?

Antwort
von Schokoschnute01, 8

Danke für die tipps ich versuche es mal💕

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community