Frage von SoeSSchen,

Wie kann man versuchen, wenn man kurz vor einer Bulimie steht, diese zu stoppen ?

Hei, jmd in meiner Bekanntschaft hat immer sehr auf die Figur und Ernährung geachtet. Seit mehreren Monaten ist diese Person meiner Meinung nach nicht mehr weit von einer Magersucht entfernt. Jetzt habe ich aber erfahren, dass sie schon 2 Mal nach dem Essen zur Toilette ging und es wieder ausbrach, weil sie das so sehr bereute. Ich mache mir große Sorgen und möchte dieser Person unbedingt helfen, weil ich ihr sehr nahe stehe und ich auch eine von den wenigen bin, die das wissen. Wie kann ich versuchen, sie vor einer Bulimie zu schützen und vllt auch dazu bringen, wieder vernünftig zu essen ? Ich danke euch für alle Antworten, denn darauf eine Lösung (und möglichst schnell !!) zu finden, ist mir sehr wichtig um ihr endlich helfen zu können. LG SoeSSchen

Antwort von chris250465,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Zu spaet....sie ist bereits mittendrin in der Bulimie. Gutes Zureden etc. hilft nicht mehr. Sie muss zu einem Arzt u. der muss ihr eine Ueberweisung zum Psychologen machen. Da koennte ihr vorab schon mal mit einer ambulanten Therapie geholfen werden. Viel Glueck.

Antwort von Taylorpicker,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du kannst ihr da gar nicht helfen. Diese Person gehört dringend in therapeutische Behandlung. Sprich mit den Eltern darüber.

Antwort von RobinHood3,

Schon zu spät, sie ist schon eingestiegen. Wie findet sie es, dass Du Ihr helfen oder sie schützen möchtest? Freut sie sich oder ist sie genervt und versucht Dich loszuwerden?

Der Impuls sich Hilfe zu suchen, müsste eigentlich von ihr kommen. Sie muss gesund sein wollen. Sonst kannst Du gar nichts machen.

Kommentar von SoeSSchen,

Sie erzählt mir sowas immer und ich denke, dass sie sich freut dass ich versuche sie zu unterstützen. Was mir auch aufgefallen ist, sie weiß das genau, was mit ihr passiert. Andere merken ja nicht mal so richtig oder wollen es nicht zu geben, wenn sie Bulimie haben, sie schon.

Kommentar von RobinHood3,

Irgendwann merkt jeder, dass er Bulimie hat und spätestens wenn er Hilfe braucht, gibt er es auch zu. Es ist schwer, Euch und Eure Beziehung aus der Ferne einzuschätzen. Könnte es sein, dass sie Dich hineinzieht, weil sie Deine Aufmerksamkeit und Deine Sorge um sie genießt? Dann wäre Vorsicht angebracht. Oder denkst Du, dass sie Dich ins Vertrauen zieht, weil sie Deine Unterstützung sucht und braucht? Vielleicht fragst Du sie mal und bietest ihr an, sie zu einer Beratungsstelle zu begleiten. Je früher sie professionelle Hilfe sucht, desto besser für die Heilung. Das Essen ist das kleinste Problem. Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community