Frage von AntonJJ, 42

Wie kann man verhindern, von einem bestimmten Umfeld unterbewusst geprägt zu werden und dessen Züge anzunehmen?

Sei es im Verlauf der Erziehung, vom charakteristischen Umfeld einer öffentlichen Schule oder allgemein von der Mentalität einer bestimmten Umgebung, in der man sich über einen längeren Zeitraum aufhält, insbesondere wenn man für diese Form der Mentalität eher instabile Züge enthält.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Volkerfant, 7

Die Erkenntnis, dass das Umfeld einem ungünstig beeinflussen kann, ist schon mal ein ganz großer Schritt.

Du kannst diese Manipulationen zulassen oder auch nicht. Du hast es selbst in der Hand. Reflektiere ständig und überlege gut, ob du etwas nachmachst oder ob du deinen eigenen Kopf durchsetzst.

Kannst du deinen Freunden widersprechen, ihnen einen anderen Weg aufzeigen, dich vor Beeinflussung schützen?

Kommentar von Volkerfant ,

Danke für den Stern.

Antwort
von Sonja66, 11

Das mit dem Unterbewusstsein ist ja schon mal so ne Sache, hat ja so sein Eigenleben. Mit Gedanken geht da wohl noch am meisten, wie ich meine.....

Ist man für etwas empfänglich, so wird dies wohl Gründe haben.
Dann vielleicht eher erst mal annehmen, als vermeiden wollen, denn das Vermeiden-wollen klappt oftmals nicht im Leben.
Schon mal will es dann erst recht.....  ;-)
Also sich lieber der ganzen Sache freiwillig erst mal annehmen und sich bewusst machen, denn dann kann man auch offen und bewusst damit umgehen, Vor- und Nachteile davon bestimmen und somit allem den Schrecken nehmen.

Wenn man sich dann bewusst macht, warum man dafür empfänglich ist, so kann man gezielt nach günstigeren Alternativen und Möglichkeiten Ausschau halten.

Vielleicht auch erkennen, dass die Prägung, die man vermeiden will, längst in einem selbst ist.
Weiter, dass sie schon mal günstig einsetzbar, von Vorteil sein könnte.

Das, was man vermeiden will, vielleicht ab und wenn einfach erlauben.  ;-)

Ansonsten konkrete Ziele haben und Entscheidungen treffen (keine laschen!), denen man dann auch treu bleibt.

Antwort
von Monstrus87, 16

Das kannst du nur durch Eigenreflecktion verhindern. Man kann, wenn man will, aber meistens auch mal aus seinem Umfeld ausbrechen. Vielleicht nicht gänzlich, aber teilweise. Ich kenne das selbst. Ich bin sehbehindert bzw. inzwischen gänzlich erblindet. Die Sehbehinderten- und Blindenwelt ist teilweise schon eine richtige Subkultur mit so manchen schrägen Ansichten. Aber man kann ja trotzdem auch mal in die Kneipe gehen oder sich mit anderen Menschen treffen. Und das hilft einen auch den realistischen Blick nicht zu verlieren. Aber schon allein diese Frage zeigt mir, dass du dir Gedanken machst. Und somit hast du gute Voraussetzungen, dich da nicht ganz so übel beeinflussen zu lassen. Aber ich weiß nicht, ob man das komplett verhindern kann. Du sprichst das Thema Erziehung an. Das ist an sich wieder ein ganz eigenes Thema. Dem kann man sich glaube kaum entziehen. Das ist ja schon eine ganz klare Prägung. Wobei sich einige Menschen auch grundsätzlich gegen die Erziehung ihrer Eltern stellen. Also ich meine jetzt, wenn sie dann erwachsen sind. Da fällt mir gleich eine sehr strenge religiöse Erziehung ein.

Antwort
von kunibertwahllos, 22

Sich bewusst machen das andere so sind , in sich gehen und erkennen das man andere priotäten setzt als seine Mitmenschen akzeptieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten