Frage von MuttiSagt, 34

Wie kann man unkompliziert und risikoarm seinen Job wechseln?

Ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Nun war ich jedenfalls krank und in der Zeit bin ich echt schlecht behandelt worden. Unfreundliche Mails usw. Kündigen kann ich ja deshalb nicht. Nun wäre mein Plan, mir einfach irgendeinen Arbeitsplatz zu suchen und dann darf ich ja kündigen. Oder? Und dann kann ich doch, weil ich dann ja Probezeit hab, den Arbeitgeber einfach bitten, mich nicht zu behalten. Das kann ja dann unbegründet geschehen. Oder nicht? Ich will mir halt in Ruhe einen neuen Arbeitsplatz suchen, aber ich kann auf keinen Fall zu meinem Alten zurück

Antwort
von dieLuka, 12

Wenn ich das richtig verstehe möchtest du gekündigt werden um keine Sperre zu erhalten. Ggf über einen zweitarbeitgeber der dich in der Probezeit kündigt.

Ja, das ist möglich, ABER:

- du hast ne schlechtere Position bei Gehaltsverhandlungen enn du Arbeitslos bist.

- du hast nen unnötigen Bruch im Lebenslauf auf den du ggf angesprochen wirst


Mein Vorschlag ist es dich gleich auf einen vernünftigen Job zu bewerben. Du kannst den AGs eh nur vor den Kopf gucken. Wie das wirkliche Betriebsklima ist findest du ja eh nicht herraus bis du da arbeitest. Auch mit mehr Zeit zum suchen.

Also Zähne zusammen beißen und noch ein paar Wochen/Monate beim noch AG aushalten und gleich vernünftig suchen. Du hast ja eh ne Kündigungsfrist die durchaus einige Monate betragen kann.

Antwort
von Samika68, 5

Kündigen darfst Du Deinen Job jederzeit - nicht erst dann, wenn Du eine neue Anstellung hast.

Allerdings tritt dann mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Sperre der Zahlung von ALG 1 ein - somit wärst Du die erste Zeit ohne Job auch ohne Einkommen.

Manche haben einen guten Kontostand und können einige Wochen überbrücken - wie das bei Dir aussieht, weiß ich nicht.

Einen neuen Arbeitgeber während der Probezeit "zu bitten, Dich zu übernehmen", klingt m. M. nach zu sehr nach Bettelei.

Du musst Deinen neuen Arbeitgeber schon durch entsprechende Leistung davon überzeugen, Dich auch nach der Probezeit als Arbeitnehmer zu behalten.

In einer Zwickmühle ist man, wenn man an den alten Arbeitsplatz nicht zurück möchte/kann, aber auch noch keine neue Anstellung hat - das ist natürlich blöd...

Da kann ich nur raten, sehr intensiv nach einer neuen Arbeit zu suchen und in der Zwischenzeit auf der alten Arbeitsstelle die Zähne zusammenzubeißen - sofern Du nicht noch im Krankenstand bist.

Viel Glück und alles Gute!

Antwort
von Kitharea, 8

Vorher Job suchen - nicht zu unterwürfig wenn's geht - solange du noch einen Job hast kannst auch versuchen mehr Gehalt rauszuschlagen. Such einfach richtig. Du hast Zeit. Wenn du einen hast - Vertrag unterschrieben - alles in Sack und Tüten... kündigen. Niemand kann dich daran hindern. Fristgerecht und gut ist.

Antwort
von TheAllisons, 11

Kündigen kannst du jederzeit, wenn dir die Arbeit nicht mehr gefällt, niemand kann dich am kündigen hindern, du musst es nur fristgerecht machen.

Und eine neuen Job kannst du dir auch jederzeit suchen, und dem neue AG einfach sagen, dass du eben zu diesem Termin anfangen möchtest, wenn du ein Angebot hast. Nur die Kündigungsfrist beim alten AG musst du einhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community