Frage von chronozocker, 65

Wie kann man üben Augenkontakt zu halten?

Moin,

Ich hasse es Augenkontakt zu halten. Jedes mal wenn ich versuche jemanden in die Augen zu schauen, muss ich einfach wo anders hinschauen. Ich komme mir einfach vor, als würde das schon von der Privatsphäre her "zu weit gehen". Beim Gedanken, dass mir jemand direkt in die Augen schaut, für einen längeren Zeitraum - Da stellen sich mir die Nackenhaare auf.

Das Problem ist: Meine Freunde und meine Familie finden es sehr unangenehm, wenn ich die ganze Zeit wegschaue, sie denken dann ich wäre schlichtweg nicht interessiert mit ihnen zu reden

Also: Gibt es irgendeine möglichkeit, mit der ich mich selbst davon überzeugen kann, dass Augenkontakt etwas gutes ist? Mir einfach einzureden "Schau ihr in die Augen! Schau ihr in die Augen! SCHAU IHR IN DIE AUGEN!" funktioniert nicht, mein Hirn denkt sich "Zu. Langer. Augenkontakt. Ich muss jetzt wegschauen und den Baum da hinten anstarren" ;)

Schönen Abend noch

Antwort
von Mimi33394, 20

Entweder wie schon beschrieben üben oder Tricks anwenden. Du kannst versuchen zu ignorieren, dass der andere dich sehen kann und versuchen auf die Augenfarbe des anderen zu achten oder auf die Pupillengröße. Damit bekommst du einen anderen Fokus. Du kannst aber statt in die Augen zu gucken, auf die Wange, das Kinn oder sonstwo im GEsicht gucken. Eine solch kleine Abweichung, sollte dein Gegenüber nicht bemerken.

Antwort
von TheTrueSherlock, 21

Ja, das bereitet mir auch Probleme.. allerdings habe ich vor paar Tagen auf Gutefrage einen Tipp gelesen: Schaue bei deinem Gegenüber zwischen die Augen hin, dort wo die Nase anfängt. Der Gegenüber meint, du schaust ihm direkt in die Augen. Vielleicht kannst du vorerst das ausprobieren und dich langsam steigern, in dem du richtig in die Augen schaust.

Mir persönlich fällt es auch leichter, jemanden in die Augen zu schauen, wenn dieser mich nicht anschaut.. Klingt vielleicht komisch, aber vielleicht hilft dir das ja. Du könntest erstmal solche Trockentests machen.

LG :)

Kommentar von chronozocker ,

Hehe... sagen wir es so, generell einen Gegenüber anzuschauen ist schwer für mich. Einfach weil ich versuche nicht durch "Anstarren" in ihre Privatsphäre einzudringen :/

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Hm.. versuche dich langsam vorzuarbeiten.

Mir fällt es leichter neben als gegenüber einer Person zu stehen, weil ich dann einfach ins Leere blicken kann und nur ab und an mal kurz zu der Person rüberschaue. Das wirkt denke ich bei mir lockerer, als wenn ich einer Person gegenüber sitze.

Ich habe auch eine Soziale Phobie und das macht es mir nicht einfacher.. Wenn ich Menschen anschaue, dann starre ich sie eher an oder ich wende den Blick gleich ab.

Zwar gibt es das schöne Sprichwort "Die Augen sind die Fenster zur Seele", aber du dringst nicht in ihre Privatsphäre ein ^^
Versuche mal bei Fremden (z. B. bei der Kassiererin im Supermarkt) Blickkontakt zu halten. Das ist insofern gut, weil wenn es peinlich werden sollte (was es nicht wird), kannst du dich immer noch damit beruhigen, dass du die Person nie wieder siehst! :)

Versuche die Angst zu überwinden und immer mal wieder zu versuchen Blickkontakt zu Personen aufzunehmen.

Antwort
von JasonSchmid2000, 13

Scheinst im Inneren sehr schüchtern zu sein.

Frag morgen z.B. mal 10 Leute auf der Straße nach dem Weg, damit du mehr in einen sog. sozialen Modus kommst.

Du kannst dazu am Anfang erstmal zwischen die Augen schauen, das merkt man nicht und ist nicht ganz so intensiv.

Könntest auch mit deinen Kumpels spaßhalber den "Staredown" machen und lernen, dem Druck standzuhalten.

Und: In den Augen von Anderen kannst du im Prinzip "in ihre Seelen schauen", also mir macht das immer richtig Spaß ;D

Viel Erfolg ;)

Kommentar von chronozocker ,

Schüchtern - Ja (nehme ich an, wir alle sind ein wenig schüchtern)

Probleme zu reden etc. - Nein

Ich zitiere mich mal selber aus einem anderen Kommentar: 

ich habe nur das Gefühl, dass wenn ich jemanden (nicht nur) in die Augen (sondern allgemein auf den Körper) schaue, wie ein Perverser rüberkomme. Ich komme mir genau so unhöflich vor, wenn ich jemanden in die Augen schaue, als würde ich zB einer Frau auf die Brüste schauen :/

Fasst es ziemlich gut zusammen

Kommentar von JasonSchmid2000 ,

Okay, dann ignorier die Punkte 1&2 ;D

Antwort
von Julimaus2406, 25

Fang mit nahen Familienmitgliedern und übe einfach mal ihnen bei leichter konversation in die Augen zu sehen...so hab ich das am anfang auch gemacht...und mit der zeit macht man es dann auch bei freunden usw

Antwort
von daskaenguru0000, 21

einfach fremde leute im bus angucken und versuchen so lange zu gucken, bis sie weggucken ^^ so übst du mit der zeit

Kommentar von chronozocker ,

Ich fahre nie mit Bus oder Bahn.

Selbst wenn: Ich wohne im Dorf, jeder kennt mich hier. Kommt ein bisschen komisch wenn ich zB meiner Nachbarin in die Augen starre. 

Bin mir nicht sicher wie du es finden würdest, wenn jemand wie ich (Siehe mein Profilbild) einfach intensiven Blickkontakt aufnimmt, ich würde durchdrehen und denken "Oh gott jemand starrt mich an... Ich werde sterben" ;)

Antwort
von Lunella000, 5

Versuch deinem gegenüber nicht direkt in die Augen, sondern dazwischen, mittig der Stirn oder Nase zu schauen. Probier es echt mal aus, es kann wunder wirken! :)

Viel Glück.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten