Frage von RabbytJ, 414

Wie kann man spam mails wie diese umgehen?

Ich habe eine E- Mail von Directpay Ag erhalten, welche wie folgt im Wortlaut ist:

Sehr geehrte(r) __ Schulz,

unsere Erinnerung blieb bis heute bedauerlicherweise ergebnislos. Nun bieten wir Ihnen damit letztmalig die Möglichkeit, den nicht gedeckten Betrag der Firma DirectPay AG zu begleichen.

Die detaillierte Forderungsausstellung NR211998925, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigelegt.

Vertragsdaten:

Tel. Mail:

Wir erwarten die Überweisung bis zum 10.03.2016 auf unser Bankkonto.

Aufgrund des andauernden Zahlungsrückstands sind Sie verpflichtet zusätzlich, die durch unsere Beauftragung entstandene Kosten von 56,27 Euro zu tragen. Bei Rückfragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 72 Stunden. Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen.

Falls wir bis zum genannten Termin keine Zahlung einsehen, sehen wir uns gezwungen Ihren Fall an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten gehen zu Ihrer Last.

Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 04.03.2016.

Mit verbindlichen Grüßen

Rechnungsstelle Tobias Zuberle

Jedoch habe ich via http://www.mimikama.at/allgemein/offene-rechnung-beim-unternehmen-directpay-ag-e...

heraus gefunden, dass es sich auch bei der angehängten Datei um einen Trojaner handeln soll, nun ist meine Frage, wie kann ich solche Mails umgehen?

Ich habe solche Mails wirklich selten, jedoch ist mir weder die Firma bekannt, noch weiß ich wie jene an meine Email gekommen sind, kann ich diesen Anbieter irgendwie sperren?

(ich habe meinen namen und meine email natürlich entfernt, diese waren ebenfalls angegeben)

Antwort
von blackforestlady, 386

Wenn man E-Mails bekommt und der Absender unbekannt ist, dann nicht öffnen, sondern sofort löschen. Es wird doch immer wieder davor gewarnt, diese nicht zu öffnen. Im schlimmsten Fall hast Du diesen aggressiven Trojaner, der sich nicht mehr löschen lässt und Deine Geräte infiziert. Forderungen bzw. Mahnungen kommen direkt von der Firma per Post. 

Kommentar von RabbytJ ,

könne sie ruhig senden, die adresse ist falsch, könne ja meine Nachmieter gerne alles haben xD


aber eigentlich hätte dann mein programm Alarm geschlagen, mal sehen ob ein neuer unentpackter Virus bzw trojaner dazu gekommen ist^^

Antwort
von Herb3472, 348

Nimm mit der Polizei Kontakt auf, die haben Abteilungen für Internet-Kriminalität und sind vielleicht interessiert daran, wenn Du das Mail an sie weiterleitest. Ansonsten Absenderadresse als Spamadresse kennzeichnen (sofern das Dein E-Mail-Programm erlaubt) und das E-Mail löschen.

Antwort
von fellyp, 309

Wenn dir der Absender nicht bekannt ist oder du noch nie mit einer solchen Firma in Kontakt standest, lies dir die E-Mail gar nicht erst durch, sondern lösche sie direkt ungelesen aus deinem Postfach! So kannst du dir keinen Virus einfangen. 

Antwort
von 2001Jasmin, 251

Sofort löschen und gar nicht erst öffnen!

Antwort
von latricolore, 225

Unbekannte mails gar nicht erst öffnen: ---> Spamordner ---> löschen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community