Frage von salme95, 69

Wie kann man sowas ausrechnen?

1.094 ..... 6000l 1.105 ..... xl 1.072 ..... xl

1.096 ..... 10500l

Wieviel muss von der Lösung mit der Dichte 1.105 und 1.072 zu den 6000l dazugegeben werden um eine Lösung mit der Dichte 1.096 und 10500l zu erreichen? Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ChenLong, 30

Hi,

eigentlich steht Deine Antwort schon in deinen Angaben: Mischungsgleichung

Formel: m1xw1+m2xw2=m3+w3 damit rechnen wir nun die Dichte aus, die wir benötigen um 10500L mit der Dichte 1,096 zu bekommen wenn wir sie mit 6000L der Dichte 1,094 mischen.

Oben eingesetzt: 1,094x6000L+w2x(10500L-6000L)=1,096x10500

w2=(1,096x10500-1,094x6000)/4500=1,098

Nun setzen wir für ein gesuchtes Volumen X ein, das sieht dann folgendermaßen aus:

w1xX+w2x(m3-X)=w3xm3; eingesetzt und nach X aufgelöst:

1,105xX+1,072x(4500-X)=1,098x4500

1,105xX-1,072xX+1,072x4500=1,098x4500

0,033xX+4824=4941      l -4824     /0,033

X=(4941-4824)/0,033

X=3545,45L

Ausrechnen von m2:

m2=m3-X=4500-3545,45L=954,55L

Hoffe das konnte Dir helfen. 

Antwort
von cg1967, 21

Wie kann man sowas ausrechnen?

Das kann man nicht ausrechnen. Mit dem Verfahren von ChenLong kommt man wahrscheinlich auf etwas weniger (oder etwas mehr) als 10500 l mit etwas höherer (bzw. niedrigerer) Dichte, Stichwort Exzeßvolumen (https://de.wikipedia.org/wiki/Exzessvolumen). Volumina lassen sich nicht sinnvoll addieren, dies funktioniert nur mit Massen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten