Frage von Rudolf00, 74

Wie kann man so gut kochen lernen wie ein Koch ohne eine Ausbildung zu machen?

Kennt vielleicht jemand eine gute Seite einen Kurs oder ein Buch wo man Stück für Stück ans kochen herrangebracht wird und es richtig erlernt ?

Antwort
von Grobbeldopp, 22

Man kann relativ leicht so gut kochen lernen wie ein (durchschnittlicher) Koch. Aber nicht von einer Seite oder in einem Kurs ausschließlich. Schadet natürlich nichts, aber es dauert bis man Erfahrungen gesammelt hat. Je mehr man kocht desto besser wird man. Wichtig ist dabei auch, dass es so eine Art Talent dafür gibt (das man aber auch entwickeln kann), das heißt dass man z.B. geschmackliche Fehler überhaupt merkt.´Viele Kochanfänger müssen erst ihren eigenen Geschmack entwickeln.

Warum das relativ oft so, ist dass Privatleute so gut kochen können wie Köche liegt einfach daran, dass man zu Hause in der Küche Zeit hat und nur ein Gericht für sich/ seine Familie/Freunde kocht und nicht für ein vielfaches an zahlenden Gästen die alle was anderes Essen und wo am Schluss was verdient werden muss. Der professionelle Koch hat neben der Qualität seines Essens noch einen ganzen Haufen andere Probleme an der Backe, die man als Hobbykoch nicht hat.

Antwort
von Achwasweissich, 31

Kochen lernst du am besten dadurch das du kochst. Die ganz simplen Grundlagen hat man ja normalerweise schon von Eltern oder Oma gelernt, ein Rezept zu befolgen ist auch nicht weiter schwierig. Was einfach durch Erfahrung kommt ist das Gespühr für Gewürze, handwerkliches Geschick beim Schnippeln und die Gabe ohne Rezept zu wissen was da noch ran muss damit es richtig gut wird.

mein Mann und ich kochen seit etwa 7 Jahren täglich, ich hatte ein paar Grundlagen zuhause gelernt, er wusste nur wie man TK-Kram warmmacht. Auf dieser (echt mageren) Basis haben wir dann angefangen zuerst ganz simple Sachen selber zuzubereiten und mit Hilfe diverser Kochbücher sowie Chefkoch,de das Repertoire zu erweitern.

Im Gegensatz zu einem Koch muss ich nicht wirklich kalkulieren, nur selten die Zeiten exakt abstimmen, keinen Wareneinsaz für Wochen planen etc. Meine Schnippelei würde sicher auch einem Profi die Tränen in die Augen treiben (und das nicht nur bei Zwiebeln^^) aber mir kanns ja egal sein ob ich 2 Minuten brauche oder 12 :D Die Warenkunde hab ich auch nicht so ganz drauf, wenns schmeckt ist mir herzlich egal aus welchem Stück Tier das Fleisch exakt kommt, ich muss nicht 20 Sorten Salat beim Namen nennen können und auch keine 15 verschiedenen Soßen zu Braten auswendig kennen^^

Antwort
von Rosswurscht, 29

Kochen, kochen, kochen :)

Ich koche und grille seit über 25 Jahren leidenschaftlich und das fast jeden Tag. Ich probier viel aus, beschäftige mich viel und gerne mit Lebensmitteln, gebe gerne Geld für gute Lebensmittel aus und nehme mir Zeit fürs einkaufen und kochen.

Man muss einfach machen, so kommt eins zum andren. Nen Kochkurs habe ich nie besucht, aber früher schon bei Muttern immer im Topf rumgestochert :)

Ich weiß nicht, ob ich so gut Koche wie ein gelernter Koch, aber manchmal komm ich aus nem Restaurant und denke mir "Hätste selber besser gekonnt ..."

Ich hole mir viel Infos ausm Internet. Welches Fleisch für welches Gericht, wie heißen die verschieden Schnitte, welchen Garzeiten sind die richtigen, wo bekomme ich gutes Fleisch, wo bekomme ich gute Gewürze, gutes Obst und Gemüse.

Dann gehts gleich weiter mit dem richtigen Equipment. Ohne gescheites Werkzeug machts einfach keinen Spaß. Gute Messer sind z.B. ein Muss.

Antwort
von DinoSauriA1984, 32

Als "Koch" ohne Ausbildung bist Du ein Hobby-Koch. Der bringt sich das Kochen in der Regel selber bei - die Grundlagen stammen von Mutti.

Gut wirst Du nur, wenn Du viel kochst und ausprobierst. Einmal im Monat für die Freundin/Frau kochen reicht da nicht.

So gut wie ein Profi-Koch willst Du gar nicht werden, denn der lernt vor allem Küchenorganisation: Wie bekommen ich 20 Gerichte á la carte zeitgleich fertig.

Ob die Gerichte schmecken ist überwiegend eine Frage des Rezeptes und der Zutaten und ob Du Deine Zwiebel in sieben Sekunden oder zwei Minuten hacken kannst, ist schließlich egal und reine Übungssache.

Antwort
von Deichgoettin, 29

Kann man sicherlich - allerdings nicht von heute auf morgen.

Ein guter Koch kannst Du nur werden, wenn Du wirklich Spaß am Kochen hast, kreativ bist und auch ohne Rezeptvorgaben in der Lage bist, ein Gericht zu zaubern.
Gut kochen heißt nicht unbedingt aufwendig kochen, mit viel Schnickschnack und Firlefanz. Aus einfachen, frischen und sehr guten Produkten kann man  köstliche Gerichte zaubern.
Tja, und zu guter Letzt - Ein Gericht kann nur so gut sein, wie die Produkte die Du verwendest.
Kaufe bei einem Metzger Deines Vertrauens das Fleisch. Gemüse und Obst auf dem Wochenmarkt und verzichte auf Billigprodukte aus dem Supermarkt. Mit ein bisschen Übung und Leidenschaft, klappt das schon.

Antwort
von DavidGM, 13

Die Grundlehren jedes Koch findest du im Buch " der Junge Koch " ( ca 25,-€) Ansonsten empfehle ich dir das Buch " Pauli  Lehrbuch der Köche und Rezeptur der Köche"  (zusammen ca. 180,-€) 

Ich würde auf Pauli zurückgreifen das steht alles klar und Verständlich mit Bildern. Ist zwar teuer aber du kriegst die Grundlehren beigebracht.

Antwort
von Orchidee57, 35

Hallo, das glaube ich nicht, dass es sowas gibt.

Du musst etwas Talent für das Kochen haben und experimentierfreundlich sein. Dann klappt es mit dem Kochen. Ansonnsten mache doch einen Kochkurs in der Volkshochschule.

So gut wie ein Koch da benötigt man eine Ausbildung oder Jahrelange Erfahrung.

Antwort
von putzfee1, 32

Mach einen Kochkurs mit oder frag Mama.

So gut wie ein Koch wirst du so vermutlich nicht werden, aber für den Hausgebrauch reicht es. Der Rest ist einfach Übungssache.

Antwort
von EntropyaMaxima, 38

Was genau willst du denn lernen? Im Endeffekt geht es ja darum, Rezepte umzusetzen und dabei ein Gefühl fürs Würzen etc. zu entwickeln. Ich weiß nicht, ob man das über ein Tutorial so gut lernt. Am besten nimmst du dir vor, jeden Tag selbst zu kochen (vielleicht sogar mittags und abends) und suchst dir dafür Rezepte aus dem Internet. Ich denke dann kommt das Wissen um Geschmack und Wirkung von Gewürzen etc. von ganz allein. 

Es gibt schließlich genug Hobbyköche, die an Restaurantköche heranreichen. Es braucht eigentlich nur Interesse, Leidenschaft und ein gutes Händchen für Zutaten und Umsetzung von Rezepten (was im Grunde einfach nur Zeit braucht).

Antwort
von wolle2009, 12

Hallo, meine Schwester hat vor kurzem nen Kompakt-Kochkurs bei Dieter Mayers Kochschule gemacht und hat dort super tips und tricks gezeigt bekommen. Sie war total begeistert da sie jetzt richtig gelernt hat zu schneiden und Pfanneschwenken wie ein Profi und das alles nur innerhalb 5 Tagen. Sie schwärmt nur davon. Schau doch mal auf seiner website vorbei http://www.kochstudio-allgaeu.de/ Liebe grüße, ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort
von thm123, 21

Also ich habe neulich ein Kochbuch von meiner Mutter bekommen, dieses benütze ich jedes mal zum Kochen. Es ist echt spitze und einfach formuliert.

Hier ist die Website: meissnerundmeissner.com vielleicht ist es was für dich :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten